Abo
  • Services:
Anzeige
Google Glass
Google Glass (Bild: Scott Torborg und Star Simpson)

Hat noch Potenzial: Neustart für Googles Glass

Google Glass
Google Glass (Bild: Scott Torborg und Star Simpson)

Google sieht Google Glass zumindest nicht als gescheitert an: Das Projekt wurde zwar vorerst gestoppt, das Team soll aber Zeit erhalten, seine bisherige strategische Ausrichtung zu überarbeiten.

Googles Finanzchef Patrick Pichette hat auf der Telefonkonferenz nicht nur die Quartalszahlen besprochen, sondern sich auch zum aktuellen Stand von Google Glass geäußert. Prinzipiell gebe es bei Google drei Projektstatus-Kategorien und Google Glass würde in die mittlere fallen. Damit sei das Projekt nicht gescheitert, sondern gestoppt, bis sich das Team neu aufgestellt hat.

Anzeige

Alle Projekte würden mit kleinen Teams starten, die Meilensteine erreichen müssen. Gelingt ihnen das, so erhalten diese Abteilungen mehr Geld und versuchen sich an weiteren Zwischenzielen. Als Beispiel nannte Pichette Google Fiber und erklärte weiter: "In anderen Fällen, wenn die Teams ihre Ziele nicht erreichen, wir aber der Ansicht sind, da stecke noch Potenzial drin, könnten wir sie nach einer Pause fragen, um ihre bisherige strategische Ausrichtung zu überarbeiten - das haben wir bei Google Glass getan."

In die dritte Kategorie fallen hingegen Projekte, die nicht die erhoffte Wirkung erzielt hätten - diese werden dann schlussendlich eingestellt. Beispiele führte Pichette nicht an, zuletzt traf diese laut Googles Finanzchef schwierige Entscheidung die Bump-App und das Onlinenetzwerk Orkut.

Google hatte das Betaprogramm der Google Glass Mitte Januar 2015 eingestellt, die Explorer Edition der Datenbrille ist nicht mehr im Shop erhältlich und es werden keine neuen Apps mehr für sie entwickelt.

Die nächste Version der Google Glass soll mit Intel-Hardware auf x86-Basis arbeiten, bisher steckte ein ARM-System-on-a-Chip von Texas Instruments in den Explorer Editions der Datenbrille.


eye home zur Startseite
Sheep_Dirty 30. Jan 2015

Würde die Akzeptanz dieser Brille deutlich verbessern.

Fettoni 30. Jan 2015

Weil Google mehr von ihrem Ruf profitiert, als von einer halbfertigen Brille, die auf den...

jaayP 30. Jan 2015

Vielleicht sollte man sich erstmal informieren bevor man Mist verzapft ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  2. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 69,00€
  3. 222,00€

Folgen Sie uns
       


  1. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  2. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  3. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  4. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  5. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  6. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  7. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  8. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  9. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  10. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: Harmonie zwischen Kapitalismus und dem...

    staples | 11:59

  2. Re: 20kW Leistung... was ein Witz sowas überhaupt...

    Frankenwein | 11:57

  3. Re: Horizon zero dawn

    HerrMannelig | 11:57

  4. Forken

    peter_mueller | 11:54

  5. Re: Liebe SPD...

    staples | 11:54


  1. 11:44

  2. 11:10

  3. 09:01

  4. 17:40

  5. 16:40

  6. 16:29

  7. 16:27

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel