Abo
  • Services:
Anzeige
Mark Zuckerberg bei seinem Besuch in Berlin
Mark Zuckerberg bei seinem Besuch in Berlin (Bild: JOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images)

Hasskommentare: Zuckerberg räumt Fehler ein

Mark Zuckerberg bei seinem Besuch in Berlin
Mark Zuckerberg bei seinem Besuch in Berlin (Bild: JOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images)

Die Kritik aus Politik und Öffentlichkeit am Umgang von Facebook mit Hasskommentaren ist berechtigt: Das hat Firmenchef Mark Zuckerberg bei einem Treffen mit Studenten und Schülern in Berlin gesagt.

Bei einem Treffen mit Studenten und Schülern in Berlin hat Mark Zuckerberg eingeräumt, dass Facebook Fehler im Umgang mit Hasskommentaren gemacht hat. "Ich glaube nicht, dass wir einen wirklich guten Job gemacht haben", sagte Zuckerberg. "Bei Facebook und in unserer Community gibt es keinen Platz für Hasskommentare", betonte der Chef des sozialen Netzwerks auf die entsprechende Frage eines Studenten aus Potsdam.

Anzeige

Laut Zuckerberg habe unter anderem ein Gespräch mit Kanzlerin Angela Merkel zu einem Umdenken geführt. Seit Mitte Januar 2016 löschen im Auftrag von Facebook rund 200 mehrsprachige Mitarbeiter des zu Bertelsmann gehörenden Dienstleisters Arvato die gemeldeten Hasskommentare auf Facebook.

Zuckerberg befindet sich seit Donnerstag zu einem zweitägigen Besuch in Berlin. Bei dem Treffen waren rund einhundert von Facebook ausgewählte Schüler und Studenten anwesend. Die gestellten Fragen waren offenbar im Vorfeld abgesprochen, echte Diskussionen gab es keine.


eye home zur Startseite
xUser 27. Feb 2016

Facebook, Twitter und Co gehen massiv gegen konservative vor und filtern deren Beiträge...

MarkSheldon 27. Feb 2016

traurig eigentlich... die Fragen waren nicht abgesprochen, jeder konnte sich im Publikum...

mattsick 27. Feb 2016

Witzig war übrigens, dass man, nachdem man sich mit seiner Uni-Mail Adresse angemeldet...

Sea 27. Feb 2016

Naja er wird ja dazu quasi gezwungen. Da wird erwartet das FB tausende Kommentare liest...

Dumpfbacke 26. Feb 2016

Anhand der AfD konnte man sehen, dass Politiker sich ihr Gegenüber gerne aussuchen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. byon gmbh, Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. ifb KG, Seehausen am Staffelsee
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 199€
  2. 16,99€
  3. (-20%) 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus

  2. Ubuntu 17.10 im Test

    Unity ist tot, lange lebe Unity!

  3. Asus Rog GL503 und GL703

    Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen

  4. Swisscom

    Einsatz von NG.fast bringt bis zu 5 GBit/s

  5. Bixby 2.0

    Samsung will Sprachassistenten auf viel mehr Geräte bringen

  6. FAA

    CNN-Drohne darf über Menschen fliegen

  7. Nintendo Switch

    Firmware 4.0 bietet Videoaufnahmen mit Einschränkungen

  8. UE Blast und Megablast

    Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  9. TPCast im Hands on

    Überzeugende drahtlose Virtuelle Realität

  10. Separate Cloud-Version

    Lightroom nur noch als Abo erhältlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: Die If-Schleife hat wohl nicht funktioniert.

    _4ubi_ | 12:57

  2. Und das so kurz vor Weihnachten:

    Dextr | 12:57

  3. Re: Akku ist nicht vorne

    chefin | 12:57

  4. Re: Es ist anders relevant

    Muhaha | 12:57

  5. Re: Hausaufgaben

    picaschaf | 12:56


  1. 12:25

  2. 12:00

  3. 11:56

  4. 11:38

  5. 10:40

  6. 10:23

  7. 10:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel