Abo
  • Services:
Anzeige
Mark Zuckerberg bei seinem Besuch in Berlin
Mark Zuckerberg bei seinem Besuch in Berlin (Bild: JOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images)

Hasskommentare: Zuckerberg räumt Fehler ein

Mark Zuckerberg bei seinem Besuch in Berlin
Mark Zuckerberg bei seinem Besuch in Berlin (Bild: JOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images)

Die Kritik aus Politik und Öffentlichkeit am Umgang von Facebook mit Hasskommentaren ist berechtigt: Das hat Firmenchef Mark Zuckerberg bei einem Treffen mit Studenten und Schülern in Berlin gesagt.

Bei einem Treffen mit Studenten und Schülern in Berlin hat Mark Zuckerberg eingeräumt, dass Facebook Fehler im Umgang mit Hasskommentaren gemacht hat. "Ich glaube nicht, dass wir einen wirklich guten Job gemacht haben", sagte Zuckerberg. "Bei Facebook und in unserer Community gibt es keinen Platz für Hasskommentare", betonte der Chef des sozialen Netzwerks auf die entsprechende Frage eines Studenten aus Potsdam.

Anzeige

Laut Zuckerberg habe unter anderem ein Gespräch mit Kanzlerin Angela Merkel zu einem Umdenken geführt. Seit Mitte Januar 2016 löschen im Auftrag von Facebook rund 200 mehrsprachige Mitarbeiter des zu Bertelsmann gehörenden Dienstleisters Arvato die gemeldeten Hasskommentare auf Facebook.

Zuckerberg befindet sich seit Donnerstag zu einem zweitägigen Besuch in Berlin. Bei dem Treffen waren rund einhundert von Facebook ausgewählte Schüler und Studenten anwesend. Die gestellten Fragen waren offenbar im Vorfeld abgesprochen, echte Diskussionen gab es keine.


eye home zur Startseite
xUser 27. Feb 2016

Facebook, Twitter und Co gehen massiv gegen konservative vor und filtern deren Beiträge...

MarkSheldon 27. Feb 2016

traurig eigentlich... die Fragen waren nicht abgesprochen, jeder konnte sich im Publikum...

mattsick 27. Feb 2016

Witzig war übrigens, dass man, nachdem man sich mit seiner Uni-Mail Adresse angemeldet...

Sea 27. Feb 2016

Naja er wird ja dazu quasi gezwungen. Da wird erwartet das FB tausende Kommentare liest...

Dumpfbacke 26. Feb 2016

Anhand der AfD konnte man sehen, dass Politiker sich ihr Gegenüber gerne aussuchen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt, Berlin
  2. xbAV Beratungssoftware GmbH, Saarbrücken
  3. Bertrandt Services GmbH, Nürnberg
  4. T-Systems International GmbH, Berlin, Leinfelden-Echterdingen, München, Wolfsburg, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  3. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  4. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  5. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  6. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  7. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  8. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  9. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  10. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt
  1. Quantenmechanik Malen nach Zahlen für die weltbesten Mathematiker
  2. IBM Q Qubits as a Service
  3. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  2. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen
  3. Vision E Skoda will elektrisch überzeugen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: Kauf qualitäts pässe, Führerscheine...

    jayjay | 15:58

  2. Re: GA-AB350-Gaming3 teils verschlimmbessert

    laserbeamer | 15:51

  3. Warum nicht?

    Berner Rösti | 15:51

  4. Re: Call of Battlefield ....

    TC | 15:47

  5. Re: Weltveränderung

    teenriot* | 15:42


  1. 12:40

  2. 11:55

  3. 15:19

  4. 13:40

  5. 11:00

  6. 09:03

  7. 18:01

  8. 17:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel