Abo
  • Services:
Anzeige
Hasselblad H4D-60: Videoplattform rund um die Systeme des schwedischen Herstellers
Hasselblad H4D-60: Videoplattform rund um die Systeme des schwedischen Herstellers (Bild: Hasselblad)

Hasselblad TV: Hersteller für Mittelformatkameras startet Videoangebot

Hasselblad H4D-60: Videoplattform rund um die Systeme des schwedischen Herstellers
Hasselblad H4D-60: Videoplattform rund um die Systeme des schwedischen Herstellers (Bild: Hasselblad)

Hasselblad TV ist ein Videoangebot des schwedischen Kameraherstellers Hasselblad. Auf der Plattform werden Videos vom Unternehmen aber auch von Nutzern zu den Kameras und den Systemen von Hasselblad bereitgestellt.

Der schwedische Kamerahersteller Hasselblad hat eine Videoplattform für Nutzer seiner digitalen Mittelformatkameras ins Netz gestellt. Das Angebot ist nach Angaben des Unternehmens als "Schulungs- und Rechercheinstrument für alle Themen rund um Hasselblad" gedacht.

Anzeige

Hasselblad TV hat zu Beginn zwei Kanäle. Über den einen, der der Einfachheit halber Hasselblad heißt, wird der Hersteller Produkte, Neuigkeiten und Termine ankündigen, das Unternehmen vorstellen sowie Lehrvideos über die Produkte veröffentlichen. Im Kanal Hasselblad Masters finden Nutzer Videos zu verschiedenen einzelnen Genres wie Architekturfotografie, Reportage, Porträts, Mode- oder Naturfotografie.

"Natürlich gibt es unzählige Videos auf Youtube", sagt Hasselblads Marketingchef Chris Russell-Fish, "aber wir wollten eine zentrale Anlaufstelle schaffen, wo man Grundlegendes über unser Kamerasystem erfahren kann, etwa über den Mechanismus der Kamerarückwand oder Tipps und Tricks für unsere Software bekommt." Die Plattform sei dem iPlayer der BBC nachgebildet, ist aber anders als dieser in verschiedenen Sprachen verfügbar, neben Englisch in Chinesisch, Deutsch, Französisch, Italienisch oder Spanisch.

Einen Teil der Videos wird das Unternehmen selbst beisteuern. Daneben sind die Nutzer aufgerufen, ihrerseits drei bis sieben Minuten lange Videos von Shootings, Veranstaltungen oder zu bestimmten Themen einzureichen. Das Projekt sei "eine Einladung an die Fotografen in aller Welt, ihr Videomaterial einzureichen", sagt Russell-Fish. Das könnten erfolgreiche Profis ebenso wie Fotografen in der Ausbildung sein.


eye home zur Startseite
syntax error 03. Feb 2012

Vor allem bei Werbe/Produktfotografie. Auch oft bei Portraits wegen der anderen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  3. Carmeq GmbH, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. (-90%) 0,80€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!
  3. MX Low Profile im Hands On Cherry macht die Switches flach

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Mortalität darf deutlich im Prozentbereich sein.

    plutoniumsulfat | 04:08

  2. Viele Worte - Keine Fakten...

    ve2000 | 03:23

  3. Re: Weg mit den Deutschen SIMs - so mache ich es...

    backdoor.trojan | 03:20

  4. Re: Sinnlos

    HorkheimerAnders | 03:12

  5. Re: Kaspersky... als könnte man denen vertrauen

    HorkheimerAnders | 03:09


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel