• IT-Karriere:
  • Services:

Hartes Glas: Cornings Project Phire soll Saphirglas schlagen

Apple wollte ursprünglich den Displays des iPhone 6 und des 6 Plus Saphirglas verpassen, doch daraus wurde nichts. Stattdessen kam Gorilla-Glas von Corning zum Einsatz. Nun entwickelt das Unternehmen ein noch härteres Glas, das an die Kratzfestigkeit von Saphir herankommen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Project Phire soll besser als Saphirglas sein.
Project Phire soll besser als Saphirglas sein. (Bild: Corning)

Corning versucht mit aller Macht, einen Umschwung von Apple auf Saphirglas zu verhindern. Durch Apples Engagement bei GT Advanced Technologies schien es fast so, als habe Corning das Rennen verloren, doch Qualitätsmängel und Produktionsschwierigkeiten sorgten letztlich dafür, dass Saphirglas bei Apple nur bei der Kameraabdeckung und dem TouchID genannten Fingerabdrucksensor zum Einsatz kommt. GT Advanced Technologies musste sogar Insolvenz anmelden.

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main

Ein neues Produkt von Corning, das unter der internen Bezeichnung "Project Phire" entwickelt wird, dürfte die Abkehr von Saphirglas erleichtern. Das neue Material soll fast so kratzfest sein wie Saphir, aber nicht so splitterempfindlich. Außerdem ist Saphirglas sehr teuer und hat auch schlechtere optische Eigenschaften als herkömmliches Glas.

Ob das Glas von Project Phire deutlich günstiger ist als Saphir, ist nicht bekannt. Es soll einem Bericht von Cnet nach noch in diesem Jahr auf den Markt kommen, wie Corning auf einer Investorenversammlung mitgeteilt habe.

Gorilla-Glas-Entwickler Corning hob schon mehrfach hervor, dass Saphirglas wenig geeignet für Displays sei. Dessen Herstellung sei nicht nur zehnmal so teuer. Das Material sei auch deutlich schwerer als Gorilla-Glas, weniger lichtdurchlässig, und die Herstellung sei erheblich energieintensiver.

Saphir ist mit einer Mohshärte von 9 fast so hart wie Diamant und sehr kratzfest. Unzerstörbar ist es nicht - mit spitzen Gegenständen und viel Druck geht auch dieses Glas kaputt, und vor ganz feinen Kratzern ist es nicht gefeit.

Durch eine neue Technik konnte die Reflexion des Saphirglases jedoch deutlich gesenkt werden, wie der Display-Experte Raymond Soneira von Displaymate der Website Cult of Mac sagte. Das war bislang ein großes Problem, da das Material stärker reflektierte als herkömmliches Glas. Schwerer als normales Glas dürfte Saphirglas jedoch weiterhin sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 9,99€
  3. 12,99€
  4. 34,99€

plan-b 09. Feb 2015

Also ich behaupte mal, dass Milliardenfirmen wie Apple nicht nur auf blanke Worte...

schueppi 09. Feb 2015

Kommt auf die Folie an. Wenn Du natürlich ne 3 Euro Folie nimmst, dann wirst Du den...

bubbleblubb 09. Feb 2015

................................-^ ~ ~ ~ ^-.. ............................ ~--------------...

powa 08. Feb 2015

Was ein Müll, mein Galaxy Nexus habe ich seit 3 Jahren und im Licht erkenne ich keinen...


Folgen Sie uns
       


MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
    Freebuds Pro im Test
    Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

    Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
    2. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
    3. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer

      •  /