Abo
  • Services:

Harmony Link Hub: Logitech deaktiviert Fernbedienungshub

Diese Entscheidung hat viele Logitech-Kunden verärgert: Ab Mitte März 2018 wird der sechs Jahre alte Harmony Link Hub nicht mehr funktionieren. Kunden in Deutschland sind davon nicht betroffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Harmony Link Hub funktionert ab Mitte März 2018 nicht mehr.
Harmony Link Hub funktionert ab Mitte März 2018 nicht mehr. (Bild: Logitech)

Manchmal ist es auch von Vorteil, wenn US-Produkte gar nicht erst auf den deutschen Markt kommen. So ist es mit Logitechs Fernbedienungshub namens Harmony Link Hub, der ab dem 16. März 2018 nicht mehr verwendet werden kann. Der Harmony Link Hub kam 2011 auf den Markt und ist ein Vorläufer des auch in Deutschland angebotenen Harmony Hub. Beide Fernbedienungshubs nutzen Logitechs Cloud-Dienst, um neben Fernseher, Anlage und Ähnlichem auch Smart-Home-Geräte steuern zu können.

Lizenzen sind das Problem

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Hannover

Besitzer eines Harmony Link Hub wurden nach einem Bericht von The Verge darüber informiert, dass das Gerät ab Mitte März 2018 nicht länger verwendet werden kann. Einen Grund nannte Logitech seinen Kunden nicht. In einem Logitech-Produktforum findet sich dann eine Erklärung des Herstellers. Eine Lizenz werde nicht verlängert, die benötigt wird, um den Harmony Link Hub weiter nutzen zu können. Der Link Hub wird vor allem dafür benutzt, seinen Fernseher und Ähnliches mit dem Smartphone oder Tablet zu bedienen. Viele Besitzer der Logitech-Hardware zeigen sich sehr verärgert und es wird mit einer Sammelklage gedroht.

  • Harmony Link Hub (Bild: Logitech)
  • Harmony Link Hub (Bild: Logitech)
  • Harmony Link Hub (Bild: Logitech)
Harmony Link Hub (Bild: Logitech)

Zur Beruhigung der Kunden und als Kompensation bietet Logitech an, dass Besitzer eines Harmony Link Hub kostenlos einen normalen Harmony Hub erhalten. Das gilt aber nur, sofern der Link Hub noch Garantie hat, also vor weniger als einem Jahr gekauft wurde. Ansonsten wird ein Preisnachlass von 35 Prozent gewährt, wenn sich diese Kunden einen Harmony Hub zulegen, der in den USA 100 US-Dollar kostet. Bei den meisten Kunden wird die Garantie bereits abgelaufen sein, das Produkt kam vor sechs Jahren auf den Markt. Wenn die Logitech-Kunden ihren Link Hub gegen den aktuellen Harmony Hub austauschen, sollten sie das System wie bisher verwenden können.

So funktioniert Harmony

Die Harmony-Fernbedienungen von Logitech benötigen den Harmony Hub, um zu funktionieren. Sowohl in der Fernbedienung als auch im Hub sind Infrarotsender enthalten, um eben Fernseher, Anlage, Blu-ray-Player und Ähnliches darüber steuern zu können. Zudem ist Bluetooth vorhanden, so dass sich auch Streamingboxen wie etwa die Fire-TV-Geräte von Amazon damit bedienen lassen, die keine Infrarottechnik nutzen.

Außerdem können alle Harmony-Hub-Funktionen mit passenden Apps vom Smartphone oder Tablet auch von unterwegs genutzt werden. Es gibt passende Apps für Android und iOS.

Harmony kann Aktionen

Das Besondere an der Harmony-Fernbedienung sind außerdem die Aktionen. Nutzer können mehrere Befehle zu einer Aktion zusammenfassen. Mit einem Knopfdruck schalten sich dann der Fernseher, der Blu-ray-Player und die Mehrkanalanlage an und das Licht wird gedimmt.

Dabei wird der Fernseher gleich auf den richtigen Kanal für den Blu-ray-Player eingestellt und der passende Eingang an der Mehrkanalanlage wird aktiviert. Smart-Home-Komponenten lassen sich ebenfalls einbinden, um eben etwa das Licht zu dimmen oder auszuschalten. Die Befehlsketten lassen sich vom Anwender frei bestimmen und die betreffenden Daten werden in der Cloud gespeichert.

Nachtrag vom 10. November 2017

Logitech hat seine Meinung geändert und schenkt allen Besitzern eines Harmony Link Hubs einen neuen Harmony Hub. Das Unternehmen gestand den Fehler ein, einen kostenlosen Austausch zunächst nur wenigen Kunden angeboten zu haben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Philips 49PUS6482 UHD-TV mit Ambilight für 549,99€ statt 649€ im Vergleich)
  2. (u. a. Lust for Darkness für 11,49€ und Ghost of a Tale für 14,99€)
  3. 299€ (Vergleichspreis 403,90€)

Hotohori 10. Nov 2017

Ach, quatsch... "Wenn sie ihre Wäsche wieder haben wollen erneuern sie ihre Lizenz." ;)

Hotohori 10. Nov 2017

Eben, wenn Logitech den Kunden lieber das neue Gerät schenkt als die Lizenz zu...

marcelpape 09. Nov 2017

Ja eben, bei Android noch den Bootloader unlocken, sofern nicht schon geschehen und dann...

winsharp93 09. Nov 2017

Ich hatte Anfang 2015 für meinen "Harmony Smart Control Hub" (den genannten Nachfolger...

nicoledos 09. Nov 2017

Es wird garantiert irgendwann so sein. Bei allen von der Cloud abhängigen Systemen...


Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Hersteller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
    2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
    3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

      •  /