Harmony Hub: Logitech deaktiviert Smarthome-Funktion in Fernbedienungshub

Ein Firmware-Update Logitechs verbaut die Möglichkeit des lokalen Zugriffs auf den Harmony Hub. Darüber konnten Anwendungen von Drittanbietern diverse Smart-Home-Geräte direkt ansteuern - was nun nicht mehr geht.

Artikel veröffentlicht am ,
Harmony Hub
Harmony Hub (Bild: Logitech)

Logitechs Firmware-Update 4.15.206 für Harmony-Hub-basierte Fernbedienungen verärgert viele Nutzer. Den Versionshinweisen zufolge handelt es sich um ein Sicherheitsupdate mit Bugfixes. Allerdings sperrte Logitech auch den lokalen Zugriff auf den Hub.

Laut einem Bericht von Ars Technica ist Logitech bekannt, dass viele Nutzer die undokumentierten Harmony-APIs für die Smart-Home-Steuerung verwendeten. Nach dem Sicherheitsupdate funktionieren diese APIs aber nicht mehr. Allerdings wurden sie auch nie offiziell unterstützt, wie der Hersteller erklärt. Im Forum berichtet ein Anwender, ein Blocken diverser Myharmony.com-Adressen im Router könne die automatische Firmware-Aktualisierung des Hubs verhindern.

Es ist nicht das erste Mal, dass Logitech Funktionen bei einem seiner Geräte deaktivierte. Ende 2017 kündigte das Unternehmen an, Service und Support für Harmony-Link-Geräte innerhalb weniger Monate einzustellen. Der Harmony Link Hub kam 2011 auf den Markt und ist ein Vorläufer des auch in Deutschland angebotenen Harmony Hubs. Damals bekamen nach Protesten alle Besitzer eines Harmony Links kostenlos einen Harmony Hub.

Mittlerweile gibt es eine inoffizielle Anleitung für einen Rollback, um eine ältere Firmware wieder einzuspielen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  3. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /