Harley Davidson Serial 1 Rush/CTY: Das Harley-SUV-Bike im Test

Der Harley-Davidson-Firmenableger Serial 1 verkauft sein Pedelec jetzt auch in Deutschland. Wir sind ein paar Hundert Kilometer damit gefahren.

Ein Test von Martin Wolf veröffentlicht am
Das Serial 1 Rush/CTY ist gut für Touren gerüstet.
Das Serial 1 Rush/CTY ist gut für Touren gerüstet. (Bild: Martin Wolf / Golem.de)

Rund ein Jahr nach Firmengründung bringt der E-Bike-Ableger des berühmten Motorradherstellers Harley Davidson seine ersten Modelle auf den Markt. Wir sind mit dem im Premiumsegment angesiedelten Serial 1 Rush/CTY einige Hundert Kilometer unterwegs gewesen und können sagen: Der Auftakt ist gelungen!

Inhalt:
  1. Harley Davidson Serial 1 Rush/CTY: Das Harley-SUV-Bike im Test
  2. Die Harley fährt sich super
  3. Serial 1 Rush/CTY: Verfügbarkeit und Fazit

Auf den ersten Blick wirkt das Rad ungemein bullig und soll eine Reminiszenz an das erste motorisierte Harley-Bike Serial Number One darstellen. Mit etwas gutem Willen erkennt man das 1903 gebaute Fahrrad mit Motorantrieb auch wirklich in den Linien des Serial 1 wieder. Das gilt zumindest für den unteren Bereich, wo Motor und Akku sehr tief auf Pedalhöhe verbaut sind. Lenker und Sattel unterscheiden sich jedoch deutlich.

Auch technisch hat das Serial 1 Rush/CTY natürlich nichts mehr mit seinem Vorfahren gemein.

Der Antrieb erfolgt über einen Gates-Riemen, ein S-Mag-Motor von Brose liefert 250 Watt mit 90 Nm und damit reichlich Kraft für die vier Unterstützungsmodi. Die Automatik-Gangschaltung von Enviolo ermöglicht einen stufenlosen Wechsel der Übersetzung. Große hydraulische Scheibenbremsen mit vier Kolben sorgen für genügend Bremskraftverstärkung. Das ist nötig, denn das Rad mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 128 kg wiegt allein schon fast 27 kg.

Stellenmarkt
  1. Configuration Manager/IT-Systemkaufmann (m/w/d)
    CREATON GmbH, Wertingen
  2. Product Owner m/w/d Corporate Solutions
    FLYERALARM Vertriebs GmbH, Würzburg
Detailsuche

Der am Lenker verbaute kleine Brose-Fahrradcomputer gibt einen Überblick über Geschwindigkeit sowie gefahrene Strecke und ermöglicht den Wechsel der Unterstützungsstufen. Er hat ein Farbdisplay und ist selbst bei direkter Sonneneinstrahlung gut ablesbar. Alle Kabel sind im Rahmen verlegt.

Das Serial 1 Rush/CTY ist für den Stadtverkehr und für längere Touren gut gerüstet. Der Lenker mag zwar weniger nach Harley aussehen, als man erwarten würde - dafür dreht der Hersteller am Rad selbst umso mehr auf. Das E-Bike sieht genauso aus, wie sich normale Radfahrer oftmals Pedelecs vorstellen - und leicht verächtliche Blicke von Sportradlern fingen wir uns demzufolge mehr als nur einmal ein.

Fette Bereifung, ein LED-beleuchtetes Schild an der Rahmenfront, zwei rot glühende Rücklichter unten am Hinterrad und ein massiver Motorblock sind alles andere als dezent. Wenigstens wird der schwarze Hochglanzlack unseres Testmusters nicht auch noch durch Logos oder Schriftzüge unterbrochen. Lediglich an der Hinterradaufhängung steht "Harley Davidson" in leicht futuristischem Font.

Dass dieses Auftreten Geschmackssache ist, versteht sich von selbst. Objektiv hervorragend sind hingegen die Fahreigenschaften.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Die Harley fährt sich super 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

anyuser 29. Apr 2021

Da werden die aber in Amerika mit diesem Bike keinen großen Absatz haben bzw. nur für...

ThomasSV 29. Apr 2021

Zu den dicken Reifen (ab 60mm aufwärts) kommen noch sehr breite Felgen, was insgesamt...

Uwe 28. Apr 2021

Wenn DOT für die Hydraulik genommen wird, zieht's Wasser. Auch beim Fahrrad. Jedoch...

forenuser 28. Apr 2021

Vermutung meinerseits: Die genannten Hersteller stellen kein Rad zum Test zur Verfügung.

Carl Ranseier 28. Apr 2021

Tjo, da ist was dran. Schade eigentlich. Wenn es die Artikel von Wunderlich-Pfeifer oder...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /