• IT-Karriere:
  • Services:

Hardwarefehler: Microsoft tauscht Surface Pro 4 mit flackernden Displays um

Einen Treiber oder eine Firmware hat Microsoft gegen den flackernden Bildschirm des Surface Pro 4 nicht entwickeln können. Daher können betroffene Geräte kostenlos umgetauscht werden. Das Angebot kommt fast anderthalb Jahre nach ersten Beschwerden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Surface Pro 4 ist bereits mehr als zwei Jahre alt.
Das Surface Pro 4 ist bereits mehr als zwei Jahre alt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ein seit Langem bekanntes Problem mit dem 2-in-1-Gerät Surface Pro 4 sorgt bei einigen Besitzern für Frust: Der Bildschirm des Geräts fängt an zu flackern, sobald der Prozessor stark ausgelastet wird. Microsoft hat den Fehler eingestanden und tauscht betroffene Geräte ohne Zusatzkosten aus. Es handele sich dabei nämlich um einen Hardwarefehler, der sich nicht durch ein Firmware-Update oder eine andere Softwarelösung beheben lasse, heißt es.

Stellenmarkt
  1. Phone Research Field GmbH, Hamburg
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Der Surface-Pro-4-Besitzer mit dem Kontonamen Abbasharoon schilderte Microsofts Tech-Support bereits im Januar 2017 sein Problem und gab sogar Parameter an, wann der Fehler nicht auftritt: so lange der Bildschirm berührt, die Anstecktastatur verwendet oder das Touchpad genutzt wird. Auch beim Abspielen von Videos trete das Problem nicht auf. Würden Dokumente oder Artikel gelesen, sei das Flackern sehr auffallend und das Gerät daher unbenutzbar. Der Threadersteller sagt: "Da hole ich mir lieber einen Mac als 2.000 US-Dollar zu opfern".

Abbasharoon ist nicht allein

Auf die Frage des betroffenen Nutzers reagierten sehr viele Leute: Mehr als 2.900 Personen meldeten, dass sie das gleiche Problem hätten. Die Antwort von Microsoft kam am 11. Mai 2018 - und damit fast anderthalb Jahre später. Anscheinend hat der Hersteller versucht, zunächst einen softwareseitigen Fix für das Problem zu finden. Das lässt zumindest der dazugehörige Artikel vermuten, indem Microsoft erst einmal zu Windows-Updates rät, bevor der Support kontaktiert wird.

Der Ersatz des Surface Pro 4 kann als eine Art letzter Ausweg gesehen werden. Microsoft bietet diesen Dienst jedoch nur bis zu drei Jahre nach dem Kauf des Produktes an. Für Erstkäufer läuft die Zeit also Ende 2018 ab, da das Gerät im November 2015 auf den Markt gekommen ist. Allerdings weitet Microsoft sein Angebot auch auf Kunden aus, die für ein Beheben des Bildschirmflackerns bereits eine Gebühr außerhalb der Garantie bezahlt haben. Diese können eine Rückerstattung erhalten.

Dass Microsoft zumindest gewillt ist, fehlerhafte Hardware kostenlos umzutauschen, könnte auch für Besitzer des aktuellen Surface Pro positiv sein. Dieses Gerät hat einen Fehler, durch den der Eingabestift durch elektromagnetische Interferenzen ungenau wird und daher schlecht benutzbar ist. Es ist wahrscheinlich, dass es sich dabei ebenfalls um einen Hardwarefehler handelt. Entsprechende Pläne zum Austausch des Gerätes von Microsoft sind jedoch noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. externe SSD 500 GB für 89,99€, externe Festplatte 6 TB für 99,00€ externe Festplatte 8...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

FreiGeistler 18. Mai 2018

Und bei den Lenovo Miix funktioniert der SD-Reader manchmal plötzlich nicht mehr. Mit...

xmaniac 17. Mai 2018

Ich kenne solche Threads, die werden nach 5 Jahren und Hunderten Posts einfach...

xmaniac 17. Mai 2018

...ich hatte es damals vorbestellt, und dann zurückgeschickt wegen des Flacker-Displays...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Landwirtschaft: Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker
Landwirtschaft
Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker

5G ist derzeit noch nicht an jeder Milchkanne verfügbar. Das ist schlecht für die Landwirte. Denn in ihrer Branche ist die Digitalisierung schon weit fortgeschritten, sie sind auf Internet auf dem Feld angewiesen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Akademik Lomonossow Russisches Atomkraftwerk wird bald nach Sibirien geschleppt
  2. CO2 Wie Kohlebergwerke zum Klimaschutz beitragen können
  3. Raumfahrt Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus

    •  /