Hardware: Ungewöhnliches Mainboard hat 20 USB-Anschlüsse

Das PEB-9783G2AR ist mit Comet-Lake-S-Prozessoren kompatibel. Für die vielen USB-Ports wurden teilweise SATA-3-Verbindungen umfunktioniert.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Mainboard mit 20 USB-Anschlüssen hat auch zwei Ethernet-Ports.
Das Mainboard mit 20 USB-Anschlüssen hat auch zwei Ethernet-Ports. (Bild: Portwell)

Das US-Unternehmen Portwell hat ein Mainboard vorgestellt, das durch 20 USB-Ports auffällt. Das PEB-9783G2AR wird im eher seltenen FlexATX-Formfaktor gebaut, welcher 229 x 191 mm misst und damit kleiner ist als microATX. Die Chipsätze W480E und Q470E sind jeweils für Comet-Lake-S-CPUs wie den Intel Core i7-10700K oder die aktuelle Xeon-W-Serie geeignet.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker*in (m/w/d) in der IT Infrastruktur
    Ruhrverband, Essen
  2. Projektmanager (m/w/d) Digitalisierung
    Alber GmbH, Albstadt
Detailsuche

Der Hersteller verspricht, dass die USB-Ports mit voller USB-3.1-Gen1-Geschwindigkeit angesprochen werden können. Das ist allerdings nur möglich, indem sechs der acht SATA-Verbinder für USB umfunktioniert werden. Daher können Kunden nur zwei zusätzliche SATA-3-Laufwerke an das System anbinden. Das Board bietet zudem zwei Gigabit-Ethernet-Buchsen und drei Klinkenanschlüsse für Audiogeräte. Zwei Displayport-1.4-Buchsen und HDMI 2.0a stehen zur Verfügung, solange der auf dem Board installierte Prozessor auch eine GPU integriert.

Serielle Schnittstellen nachrüstbar

Der Hersteller will das Board mit 20-USB-Anschlüssen vor allem für industrielle Zwecke verkaufen. Entsprechend sind zwei RS232-Header für insgesamt vier serielle Anschlüsse darauf angebracht, die wiederum mit diversen Maschinen und Anlagen kompatibel sind. Die Stromversorgung erfolgt über zwei 12-Volt-DC-Buchsen oder einen Vier-Pin-Verbinder mit 12 Volt.

  • PEB-9783G2AR (Bild: Portwell)
  • PEB-9783G2AR (Bild: Portwell)
  • PEB-9783G2AR (Bild: Portwell)
PEB-9783G2AR (Bild: Portwell)

In die vier DDR4-RAM-Bänke passen bis zu 128 GByte DDR4-Arbeitsspeicher. Sie sind mit DDR4 2400, 2600 und mit ECC- oder Non-ECC-Modulen kompatibel. Außerdem ist Platz für ein M.2-2280-Laufwerk und eine PCIe-x16-Karte.

Golem Karrierewelt
  1. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    28.02.2023, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24./25.04.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die vielen USB-Anschlüsse könnten bei der Steuerung von Maschinen helfen. So ist das Verbinden mehrerer Sensoren und Kameras an die zentrale Steuereinheit möglich, was bei komplexeren autonomen Anlagen, Fahrzeugen und Robotern benötigt wird. Theoretisch ließe sich damit auch ein privates System mit vielen Peripheriegeräten bauen.

Einen Preis für das ungewöhnliche Mainboard nannte der Hersteller nicht. Allerdings können Anfragen direkt auf der englischsprachigen Webseite getätigt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Telekom-Internet-Booster
Hybridzugang für über 600 MBit/s inhouse kommt

Der Hybridzugang, bei dem der Router die Datenrate aus Festnetz und 5G-Mobilfunknetz aggregiert, wurde schon lange erwartet. Jetzt liefert die Telekom.

Telekom-Internet-Booster: Hybridzugang für über 600 MBit/s inhouse kommt
Artikel
  1. Luftfahrt: Boeing zeigt Konzept eines Tarnkappen-Transportflugzeugs
    Luftfahrt
    Boeing zeigt Konzept eines Tarnkappen-Transportflugzeugs

    Um weniger angreifbar zu sein, sollen militärische Transportflugzeuge künftig mit Tarnkappentechnik ausgestattet werden, wie Boeing zeigt.

  2. Quartalsbericht: IBM streicht 3.900 Stellen
    Quartalsbericht
    IBM streicht 3.900 Stellen

    Auch nach der Ausgründung sind die Techies bei Kyndryl nicht vor einem Stellenabbau sicher. IBM macht es wie die übrige Techbranche.

  3. Pinecil im Test: Ein toller Lötkolben mit RISC-V-Prozessor
    Pinecil im Test
    Ein toller Lötkolben mit RISC-V-Prozessor

    Günstig, leistungsstark und Open Source: Das macht den Lötkolben Pinecil interessant und er überzeugt im Test - auch im Vergleich mit einer JBC-Lötstation.
    Ein Test von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM & Grakas im Preisrutsch • PS5 ab Lager bei Amazon • MindStar: MSI RTX 4090 1.899€, Sapphire RX 7900 XT 949€ • WSV: Bis -70% bei Media Markt • Gaming-Stühle Razer & HP bis -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€ • Razer bis -60% [Werbung]
    •  /