Abo
  • Services:

Hardware: Ericsson kündigt 5G-Basisstation an

Ericsson bringt 4G und 5G in einer Basisstation zusammen, die im zweiten Quartal 2018 verkauft wird. Die Produktion der 5G-Hardware kann anlaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
5G-Technik bei Ericsson
5G-Technik bei Ericsson (Bild: Ericsson)

Ericsson stellt eine neue Basisstation, das AIR 3246, für Massive Multiple Input Multiple Output (Massive MIMO) vor. Das gab der schwedische Netzwerkausrüster am 5. September 2017 bekannt. Die Basisstation bringt 4G- und 5G-Technologie zusammen. Möglich wird dies, weil die sogenannten Layer 1 und Layer 2 bei der 5G-Standardisierung abgeschlossen sind und damit die Produktion von Hardware möglich wird.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Das AIR 3246 ist Ericssons erstes 5G-New-Radio-Produkt für Frequency Division Duplex (FDD). Die Basisstation soll Netzbetreiber ermöglichen, "ihren Kunden insbesondere in Ballungsgebieten über aktuell genutztes Frequenzspektrum Zugang zu 5G zu ermöglichen und die Kapazität ihrer LTE-Netze zu erhöhen", erklärte Ericsson.

5G bei der Telekom

FDD-Systeme mit Massive-MIMO-Technologie können die Netzkapazität und den Benutzerdurchsatz stark erhöhen. Die beiden LTE-Standards TDD und FDD unterscheiden sind dadurch, dass TDD (Time Division Duplex) zeitversetzte Duplexübertragung und FDD nach Frequenz getrennte Duplexübertragung bedeutet. Das AIR 3246, das im zweiten Quartal 2018 erhältlich sein wird, ist Teil des Ericsson-Radio-System-Angebots.

Die Deutsche Telekom zeigte in dieser Woche im Berliner Bezirk Schöneberg eine Live-5G-Verbindung mit Technik des Netzwerkausrüsters Huawei. Die 5G-Verbindung erreicht mehr als 2 GBit pro Sekunde bei einer Latenz von drei Millisekunden. Dazu wurde das Frequenzspektrum bei 3,7 GHz genutzt.

Claudia Nemat, Vorstand für Technologie und Innovation der Telekom, sagte: "Der Versuch fand im Wirkbetrieb statt, also regulär und nicht im Labor. Wir nutzen mit Huawei 5G New Radio-Technik nach dem Vorstandard." 5G-NR-Equipment nach dem aktuellen 3GPP Release 15 sei eingesetzt worden, sagte Huimin Zhu, Vice President 5G bei Huawei. Ericsson reagiert mit der Ankündigung offenbar auf diese Vorführung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-87%) 1,25€
  2. (-91%) 1,79€
  3. 34,99€ (erscheint am 15.02.)

triplekiller 06. Sep 2017

Schrebergärten. Dann ich ich geräte nutzen, die nur wlan unterstützen, z. B. die meisten...

Pecker 05. Sep 2017

Das ist halt wie früher. Da hat eine Minute mobil telefonieren auch mal richtig Geld...

moppi 05. Sep 2017

sieht aus wie ein magnetron XDDD


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /