Hardware-Drosselung: Apple reduziert iPhone-Leistung bei älteren Akkus

Apple verlangsamt iPhones, die ältere Akkus mit reduzierter Kapazität haben. Wie das Unternehmen mitteilte, soll das verhindern, dass Spitzenbelastungen entstehen, die zum sofortigen Herunterfahren führen könnten. Auch bei Extremtemperaturen verfährt Apple so.

Artikel veröffentlicht am ,
Akku eines iPhones
Akku eines iPhones (Bild: iFixit)

Apple drosselt die Prozessorgeschwindigkeit von iPhones, deren Akkus gealtert sind. Geekbench-Entwickler John Poole hatte zuvor die Leistung des iPhone 6S und des iPhone 7 überprüft und kam zu dem Schluss, dass iOS 10.2.1 und 11.2.0 diese Drosselung für verschiedene Geräte aktivierte. Bei iOS 10.2.1 sollten Probleme beim iPhone 6 und iPhone 6S reduziert werden, bei denen die Geräte auf einmal herunterfuhren. Geekbench berichtet, dass iOS 11.2.0 eine ähnliche Drosselung für iPhone 7-Geräte mit älteren Akkus einführt.

Stellenmarkt
  1. Digital Operation Specialist (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  2. IT-Architekt MEMCM / SCCM (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

Das bestätigte Apple nun TechCrunch. Die Funktion wurde laut Apple 2016 beim iPhone 6, iPhone 6s und iPhone SE eingeführt. Mit iOS 11.2 wurde sie auch beim iPhone 7 aktiviert. Doch darüber wurde in den Release-Notes nichts verlautet.

Bisher war dieses Verhalten nur teilweise bekannt, was für einigen Unmut sorgen dürfte. Apple beschwichtigte laut TechCrunch auch gleich: Das Unternehmen versuche nicht, Kunden zu zwingen, neue Smartphones anzuschaffen, indem es seine alten Modelle langsamer laufen lasse.

Die Leistungsaufnahme werde vielmehr reduziert, um Probleme mit älteren Akkus oder bei extremen Temperaturen zu verhindern. Mit einem Akkutausch werde die alte Leistungsfähigkeit wieder hergestellt. Die Schutzfunktion für Extremtemperaturen bleibe aber erhalten.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Künftig soll die Funktion auch bei weiteren iPhones genutzt werden. Mit welcher iOS-Version dies das iPhone 8 und das iPhone X treffen wird, gab Apple nicht bekannt.

So ganz scheint Apple seine eigene Funktion aber noch nicht im Griff zu haben. So fuhr das iPhone X bis vor kurzem bei eisigen Temperaturen nach dem Zufallsprinzip herunter, weshalb eilig ein Update auf iOS 11.1.2 veröffentlicht wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ArthurDaley 26. Dez 2017

Absolute Zustimmung....aber müssen die Fanboys selber wissen....

Niaxa 23. Dez 2017

Fans haben keinen Humor.

renegade334 22. Dez 2017

Also ich habe ein Samsung Note 4 (Akku noch tauschbar). Ich habe ihn 1 Jahr und 7 Monate...

nmSteven 21. Dez 2017

Dafür hat Apple Praktischerweise einen Hinweis eingebaut. Sobald die Akku Kapazität...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Für 44 Milliarden US-Dollar
Musk will Twitter nun doch übernehmen

Tesla-Chef Elon Musk ist nun doch bereit, Twitter für den ursprünglich vereinbarten Preis zu kaufen. Offenbar will er einen Prozess vermeiden.

Für 44 Milliarden US-Dollar: Musk will Twitter nun doch übernehmen
Artikel
  1. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /