Abo
  • Services:

Happy Wars: Itemstore-Premiere auf der Xbox 360

Free-to-Play mit Mikrotransaktionen - bislang gibt es das nicht auf Konsolen. Mit Happy Wars will Microsoft das ändern und noch 2012 einen unkomplizierten Actiontitel über Xbox Live anbieten, für den der Spieler Extras kaufen kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Happy Wars
Happy Wars (Bild: Toylogic)

Unter dem Titel Happy Wars arbeitet das japanische Entwicklerstudio Toylogic im Auftrag der Microsoft Game Studios derzeit am ersten Spiel für die Xbox 360, das auf dem Free-to-Play-Geschäftsmodell basiert. Damit ist nicht vollständig kostenlos gemeint, sondern - wie sonst auch in der Branche - dass der Zugang und das grundsätzliche Spielen ohne Bezahlung zu haben sind, dass man aber für teils mehr, teils weniger sinnvolle Extras im Itemshop Geld ausgibt. Happy Wars ist nicht das erste ankündigte Free-to-Play-Programm für die Xbox 360: Es erscheint aber noch im Herbst 2012 und damit vor Ascend New Gods.

Details zu der Abwicklung der Kaufvorgänge oder den kostenpflichtigen Gegenständen haben die Entwickler noch nicht bekanntgegeben. Bei Happy Wars tritt man als Krieger, Zauberer oder Priester an und kämpft mit bis zu 29 anderen Spielern in einer kunterbunten Fantasywelt darum, Schlösser und Ländereien zu erobern; auch eine Kampagne ist geplant.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

divStar 28. Aug 2012

Bah jetzt infiltriert diese Krankheit auch die Konsolen ... So eine Gülle diese f2p...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /