Abo
  • Services:

Hannover: Pavillons für die Sommer-Cebit sind schon ausgebucht

Drei Prozent mehr Besucher gab es auf der Cebit 2017, mit der Neuausrichtung der Messe sollen es 2018 noch mehr werden. Auf der Abschluss-Pressekonferenz in Hannover gab es auch klare Aussagen, wer das Sommerfestival finanzieren soll. Und Fußball spielt auch eine Rolle.

Artikel veröffentlicht am , Nico Ernst
Messechef Oliver Frese (r.) im Gespräch mit Cebit-Sprecher Hartwig von Saß
Messechef Oliver Frese (r.) im Gespräch mit Cebit-Sprecher Hartwig von Saß (Bild: Nico Ernst)

Nach offiziellen Angaben der Deutschen Messe AG kamen zur Cebit 2017 über 200.000 Besucher - eine exakte Zahl gab der Veranstalter bisher noch nicht bekannt, es sollen aber drei Prozent mehr Menschen gewesen sein als im Vorjahr. Nicht nur mit den Zahlen, sondern auch der starken Präsenz des Partnerlandes Japan zeigte sich Messechef Oliver Frese sehr zufrieden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim, deutschlandweit
  2. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart

Zum am Mittwoch bekanntgegebenen Reboot der Veranstaltung, die 2018 um drei Monate in den Juni verlegt wird, gebe es eine "überwältigende Resonanz", sagte Frese. Es herrsche eine "Aufbruchstimmung". Die neue Cebit soll rund um das Freigelände zwischen den Hallen 15 und 27 stattfinden, wo sich seit der Expo 2000 ein großes Holzdach befindet. Die dort ebenfalls noch stehenden Pavillons seien bereits ausgebucht, sagte Frese.

Diese kleinen Bauten waren schon bei früheren Cebits recht begehrt, unter anderem hatte Intel einen der Pavillons anstelle eines Standes gemietet. Inzwischen ist der Chiphersteller aber wieder in die Halle 2 umgezogen. Ein Grund mag sein, dass sich die Cebit bisher rund um das Kongresszentrum CC gruppierte, von dem aus die Pavillons einige Gehminuten entfernt sind.

Von der Businessmesse soll die Cebit Frese zufolge zu einem "Campus für ein Innovationsfestival" werden. Das Networking der Besucher soll unter anderem durch Abendveranstaltungen gestärkt werden. Auf das neue Konzept freut sich der Messechef so sehr, dass er auch den Satz "Wir haben echt Bock drauf" fallenließ. Nach einem Presse- und drei Fachbesuchertagen soll es am nächsten Cebit-Freitag wieder einen Publikumstag geben. Der wird schon am Vorabend eingeläutet: "Halten Sie sich den 14. Juni frei!", sagte Oliver Frese und verwies darauf, dass an diesem Abend das Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland stattfindet. Ein bisschen mehr als nur ein Public Viewing unter freiem Himmel wird die Cebit dabei aber schon bieten müssen. Wie das aussehen soll, sagte Frese noch nicht.

Auf Nachfragen von Golem.de machte er aber erste Angaben zur Finanzierung der Zusatzveranstaltungen. "Unsere Unternehmen werden sich beteiligen müssen", sagte Frese mit Blick auf den neben ihm sitzenden Heiko Meyer. Dieser ist Chef von HPE Deutschland und Vorsitzender des Cebit-Messeausschusses, einer Art Beirat der Aussteller. Auch die Messe AG selbst wolle sich engagieren, indem sie "in den Standort investiert", sagte Frese. Ebenso soll die Stadt Hannover eingebunden werden, im Rahmen der Cebit 2018 sollen nicht nur Veranstaltungen auf dem Messegelände stattfinden. Dazu laufen bereits seit dem Sommer 2016 Gespräche, unter anderem mit dem Verein Citygemeinschaft Hannover.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€
  3. für 2€ (nur für Neukunden)

Drag_and_Drop 24. Mär 2017

Also ich war Montag da und das kann ich jetzt nicht bestätigen. Allgemein wenige Kinder...

steph12 24. Mär 2017

Kann ich nicht bestätigen. Ich war am Mittwoch zum ersten Mal seit 5 Jahren wieder auf...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo)

Der Ring des Schweizer Startups Padrone soll die Maus überflüssig machen.

Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo) Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

      •  /