• IT-Karriere:
  • Services:

Hankook Ilbo: Samsung soll Interesse an Kauf von AMD haben

Eine südkoreanische Wirtschaftszeitung hat erfahren, dass Samsung Electronics Interesse am Kauf von AMD hat. Es soll um die Bereiche CPU, GPU und die Patente des US-Unternehmens gehen.

Artikel veröffentlicht am , /
Multi-Chip-Module der Wii U, links die AMD-Grafikeinheit
Multi-Chip-Module der Wii U, links die AMD-Grafikeinheit (Bild: iFixit)

Samsung soll eine Übernahme des Chipherstellers AMD planen. Das berichtet die südkoreanische Wirtschaftszeitung Hankook Ilbo unter Berufung auf einen ranghohen Manager von Samsung Electronics. Samsung sei an den Bereichen CPU, GPU und den Patenten des US-Unternehmens interessiert.

Stellenmarkt
  1. medneo GmbH, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Unbestätigte Berichte zu einem Kaufinteresse von Samsung an AMD gab es bereits in den Jahren 2007 und 2012. AMD soll im Jahr 2012 Investmentbanker von JPMorgan Chase engagiert haben, um alle Optionen, darunter auch den Verkauf des Unternehmens zu prüfen. Microsoft, Google, Samsung Electronics, Intel und Facebook wurden von Wall-Street-Analysten als mögliche Käufer für AMDs Grafiksparte oder für die PC- und Serverchips genannt.

Im Oktober 2008 hatte AMD seine Chip-Fabriken in eine zusammen mit Advanced Technology Investment Company (ATIC) aus Abu Dhabi betriebene Firma ausgegründet. Ein halbes Jahr später wurde die Sparte Globalfoundries genannt, die bis heute Chips für AMD, aber auch andere Unternehmen fertigt.

AMD seit Jahren schwer angeschlagen

AMD hatte zuletzt im Januar 2015 einen stark gesunkenen Umsatz und einen hohen Verlust berichtet. AMD erzielte einen Umsatz von 1,239 Milliarden US-Dollar und einen Verlust von 364 Millionen US-Dollar. Im Vorjahresquartal setzte AMD noch 1,589 Milliarden US-Dollar um und erwirtschaftete 89 Millionen US-Dollar Gewinn.

Stark zeigte sich nur die die Semi-Custom-Sparte, die neben den Konsolen-Chips für die Playstation 4, die Wii U und die Xbox One auch Embedded- sowie Enterprise-Prozessoren herstellt: Die erzielte allerdings nur noch 577 statt 699 Millionen US-Dollar wie im Jahr zuvor, der Gewinn lag bei 109 Millionen, nach 129 Millionen US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Für das erste Quartal 2015 erwartet AMD etwas mehr als eine Milliarde US-Dollar Umsatz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. (-40%) 23,99€
  3. (-92%) 0,75€
  4. (-35%) 25,99€

Dwalinn 01. Apr 2015

[...] [...] Samsung ist definitiv ein Top Anwärter für Shadowrun im Real Life^^

HubertHans 30. Mär 2015

Reicht dir PCI als Stichwort? KEINER der KT-_Chipsets hatte vernuenftige PCI...

Marentis 27. Mär 2015

Wie denn auch? Linux ist ein Kernel. Das Userland drum herum ist beliebig, was Vor- und...

Plastikball 27. Mär 2015

das zerstört ideologien :(

nille02 27. Mär 2015

Da man mit einer Lizenz für x86 noch keine konkurrenzfähigen CPUs Herstellen kann...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /