• IT-Karriere:
  • Services:

Hangover: Wine-Entwickler wollen x86-Apps auf ARM ausführen

Mit dem Hangover-Projekt unternehmen zwei Wine-Entwickler den Versuch, x86-Binäranwendungen für Windows auch auf der 64-Bit ARM-Architektur unter Linux auszuführen. Nun steht eine erste Alpha-Version dafür bereit.

Artikel veröffentlicht am ,
Zwei Wine-Entwickler verfolgen mit Hangover eine interessante Idee.
Zwei Wine-Entwickler verfolgen mit Hangover eine interessante Idee. (Bild: Christophe La, flickr.com)

Mit Geräten wie etwa Nvidias Shield TV oder Ähnlichem steht seit einigen Jahren leistungsfähigen ARM-Hardware bereit, die zum Spielen geeignet ist und auf der neben Android auch übliche Linux-Distributionen laufen. Zwei Entwickler des Wine-Projektes, das es unter anderem ermöglicht, Windows-Spiele auf Linux auszuführen, arbeiten nun an der Idee, die für die x86-Architektur erstellten Windows-Spiele auch auf der 64-Bit ARM-Architektur (ARM64) unter Linux auszuführen.

Stellenmarkt
  1. StarCom-Bauer GmbH, Hünfelden-Heringen
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Das dazugehörige Projekt mit dem Namen Hangover ist in der Version 0.4 erschienen und die Entwickler bezeichnen ihre Software damit erstmals als Alpha-Qualität, was erste einfache Tests der Technik ermöglichen sollte. Noch sei der Code von Hangover aber sehr experimentell und werde die meisten Anwendungen wohl schlicht nicht ausführen können, wie es in der Ankündigung heißt.

Die Grundlagen der Idee seien aber bereits umgesetzt. So laufen einige x86-Windows-Anwendungen wie gewünscht auf ARM64 unter Linux. Ebenso gebe es eine minimale Unterstützung für das Android-Betriebssystem. Dank der Arbeiten in Wine selbst können auch Anwendungen mit Direct3D genutzt werden. Letzteres gilt aber noch nicht für Android, da Wine die Grafikschnittstelle OpenGL ES noch nicht vollständig unterstützt.

Getestet worden ist Hangover mit einigen vergleichsweise einfachen Anwendungen, wie etwa dem über 20 Jahre alten Spiel Anno 1602 oder auch dem Editor Notepad++. Das größte Problem für die Entwickler von Hangover ist derzeit wohl noch die Leistung des Systems. Diese hängt maßgeblich von dem freien Werkzeug Qemu ab, das zur Übersetzung der Binäranweisungen genutzt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...

ElTentakel 20. Feb 2019

Ganz so einfach ist es nicht. Die Wine Bibliothek kann ja als ARM Kompilat vorliegen...


Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /