Abo
  • IT-Karriere:

Handytausch-Option: Congstar-Kunden erhalten jedes Jahr ein neues Smartphone

Congstar-Kunden können jedes Jahr ein neues Smartphone bekommen. Dafür startet in Kürze eine neue Tarifoption, die allerdings an einige Bedingungen geknüpft ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Congstars Handytausch startet im September 2014.
Congstars Handytausch startet im September 2014. (Bild: Congstar)

Ab dem 23. September 2014 will Congstar die neue Tarifoption Handytausch anbieten. Kunden können damit alle 12 Monate ein neues Smartphone bekommen. Das alte Modell geben sie Congstar zum Weiterverkauf zurück. Die neue Tarifoption kostet monatlich zusätzlich 5 Euro und ist an weitere Bedingungen geknüpft. Ein vergleichbares Angebot gibt es für Vodafone-Kunden seit April 2014.

Congstar-Laufzeitvertrag ist Pflicht

Stellenmarkt
  1. MEPA- Pauli und Menden GmbH, Bonn
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim

Um als Congstar-Kunde jedes Jahr ein neues Smartphone zu bekommen, muss dieser zunächst einen Tarif mit einer Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren abgeschlossen haben. Zudem muss sein Smartphone aus dem Congstar-Shop stammen und über eine monatliche Ratenzahlung finanziert worden sein. Erst dann kann der Kunde bei gebuchter Option alle 12 Monate ein neues Smartphone bekommen.

Das alte Smartphone darf keine schwerwiegenden Defekte aufweisen. Der Kunde bewertet den Zustand seines alten Smartphones, sucht sich ein neues Modell aus, bekommt dieses zugeschickt und sendet im Gegenzug das alte Modell innerhalb von 30 Tagen an Congstar. Er hat also genügend Zeit, alle Einstellungen und Daten des alten Modells auf das neue zu übertragen.

Bisheriges Smartphone-Modell wird gebraucht weiterverkauft

Nach Erhalt des alten Mobiltelefons prüft Congstar dieses auf Displaystörungen oder Risse und auf den angegebenen Zustand, da es als Gebrauchtgerät weiterverkauft wird.

Congstar empfiehlt die Handytausch-Option nur dann zu buchen, wenn ein Smartphone gekauft wurde, das in der monatlichen Ratenzahlung mindestens 10 Euro kostet, damit der Kunde den maximalen Preisvorteil erhält. Ab dem 23. September 2014 soll die neue Handytausch-Option auf Congstars Webseite verfügbar sein, ab dem 30. September schließlich in allen Telekom-Shops.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  3. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  4. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...

cry88 09. Sep 2014

Firmenhandy und du gehörst zur IT, die diese Geräte verwaltet? Wenn das Teil durch den...

cry88 09. Sep 2014

Wir reden hier nicht von nem 10 Jahre alten Auto. Bereits nach 2 Jahren sind die Preise...

devarni 09. Sep 2014

Möglicherweise gibt es einen Markt für gebrauchte Smartphones die noch nicht allzu alt...

bentol 09. Sep 2014

Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit definiert eben jeder individuell. Manche brauchen z.B...

LinuxMcBook 08. Sep 2014

Ich habe auch nie Displayfolien oder Hüllen. Und mein Handy in allen Lebenslagen dabei...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /