Handymarkt: Nokia hat nur knapp gegen Samsung verloren

Nach Erkenntnissen der Marktforscher von Gartner hat Nokia auf dem Handyweltmarkt gegen Samsung doch nicht so stark verloren, wie es bisher hieß. Nur knapp verlor Nokia nach 14 Jahren die Marktführerschaft.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung ist der neue Marktführer auf dem Handyweltmarkt.
Samsung ist der neue Marktführer auf dem Handyweltmarkt. (Bild: Bruce Bennett/Getty Images)

Die Marktforscher von Gartner haben ihre Marktzahlen zum weltweiten Handymarkt im ersten Quartal 2012 vorgelegt. Die Zahlen sind deutlich umfassender als die von Strategy Analytics, das seine Ergebnisse Ende April 2012 vorgelegt hat. Während Strategy Analytics nur die drei größten Handyhersteller auflistet, hat die Weltrangliste bei Gartner zehn Plätze.

Stellenmarkt
  1. Senior Security Consultant (m/w/d)
    NTT Germany AG & Co. KG, Bad Homburg
  2. Fulfillment Experte / Projektleiter Operations Prozesse/E-Commerce Warehouse (mobiles Arbeiten) ... (m/w/d)
    DPD Deutschland GmbH, Raum Frankfurt am Main, München, Dortmund (Home-Office)
Detailsuche

Mit 86,57 Millionen verkauften Handys erreicht Samsung einen Marktanteil von 20,7 Prozent und übernimmt damit die Marktführerschaft von Nokia. Nokia hatte den weltweiten Handymarkt 14 Jahre lang ohne Unterbrechung ab 1998 angeführt und ließ die Konkurrenz lange Zeit weit hinter sich. Im zweiten Quartal 2012 sackte Nokias Marktanteil auf 19,8 Prozent ab und liegt damit nur knapp 1 Prozentpunkt hinter Samsung. Strategy Analytics hatte Samsung einen Vorsprung von knapp 3 Prozentpunkten zugesprochen.

Nokia ist im Smartphone-Segment zu schwach

Nokia hat die Marktführerschaft laut Gartner vor allem deshalb verloren, weil Nokia im Smartphone-Segment besonders viel eingebüßt hat, während Samsung in diesem Bereich deutlich zulegen konnte. Weil Nokia und Samsung so dicht beieinanderliegen, könnte sich Nokia die Marktführerschaft auch wieder zurückholen. Die übrigen Handyhersteller können von den Absatzzahlen und Marktanteilen her weder Samsung noch Nokia gefährlich werden.

HerstellerVerkaufte HandysMarktanteil
1. Samsung86,57 Millionen20,7 Prozent
2. Nokia83,16 Millionen19,8 Prozent
3. Apple33,12 Millionen7,9 Prozent
4. ZTE17,44 Millionen4,2 Prozent
5. LG14,72 Millionen3,5 Prozent
6. Huawei10,8 Millionen2,6 Prozent
7. RIM9,94 Millionen2,4 Prozent
8. Motorola8,37 Millionen2 Prozent
9. Sony7,9 Millionen1,9 Prozent
10. HTC7,7 Millionen1,8 Prozent
Handymarkt im ersten Quartal 2012, Quelle: Gartner

Auf dem dritten Platz folgt Apple mit 33,12 Millionen abgesetzten iPhones und einem Marktanteil von 7,9 Prozentpunkten. Den vierten Platz nimmt weiterhin ZTE ein, das mit 17,44 Millionen Handys auf einen Marktanteil von 4,2 Prozent kommt. Der fünfte Platz wird unverändert von LG belegt. LG verkaufte 14,72 Millionen Mobiltelefone, was einem Marktanteil von 3,5 Prozent entspricht.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Huawei liegt wieder knapp vor Research In Motion (RIM). Während Huawei auf einen Marktanteil von 2,6 Prozent kommt, sind es beim Blackberry-Hersteller 2,4 Prozent. Danach folgt auf dem achten Platz Motorola mit einem Marktanteil von 2 Prozent und liegt damit knapp vor Sony, das auf einen Marktanteil von 1,9 Prozent kommt. HTC hat weiter zu kämpfen und muss sich mit Platz zehn und einem Marktanteil von 1,8 Prozent begnügen. Noch im Vorquartal lag HTCs Marktanteil bei 2,3 Prozent, was für den achten Platz vor Motorola reichte.

Der gesamte Handymarkt ging im zweiten Quartal 2012 leicht zurück. 419,11 Millionen Geräte wurden verkauft; vor einem Jahr waren es 427,85 Millionen Mobiltelefone.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /