Abo
  • Services:
Anzeige
Sagt Canon dem Billigkamera-Segment ade?
Sagt Canon dem Billigkamera-Segment ade? (Bild: LASZLO ILYES/ CC BY 2.0))

Handy-Übermacht: Steigt Canon aus dem Billigkamera-Segment aus?

Günstige Kompaktkameras von Canon soll es einem Medienbericht zufolge bald nicht mehr geben. Die Übermacht der Smartphones im Bereich von bis zu 200 US-Dollar scheint so hoch, dass der Traditionshersteller angeblich überlegt, das Segment aufzugeben.

Anzeige

In den vergangenen Jahren benutzten immer mehr Menschen statt einer separaten Digitalkamera die Fotofunktion ihres Smartphones. Das trifft Hersteller, die günstige Kameras herstellen, naturgemäß besonders hart. Hatten früher Olympus, Panasonic, Canon und Nikon zahlreiche Modelle für unter als 200 US-Dollar im Angebot, werden es immer weniger. Nach einem Bericht der japanischen Website Nikkan Kogyo plant Canon nun, dieses Segment ganz aufzugeben und sich auf höherwertige und teurere DSLRs und Kompaktkameras zu konzentrieren. Das Segment macht bei Canon nach Angaben der Zeitung einen Umsatzanteil von 20 Prozent aus. Canon könnte versuchen, durch den Einstieg in die Produktion von Überwachungskameras den Umsatzverlust auszugleichen. Canon betonte gegenüber Nikkan Kogyo aber, dass es auch Forderungen nach einer Fortsetzung der Produktlinie gibt.

Bestätigt hat Canon den Bericht bislang nicht, doch schon im November 2012 machte Canon-Manager Hideki Ozawa gegenüber dem Wall Street Journal die Bemerkung, dass einfache Kompaktkameras keine klar erkennbaren Funktionen besäßen, die herausstechen, so dass sie irgendwann vom Markt verschwinden würden.

Früher hat Canon durchaus jedes Jahr ein Dutzend und mehr Kameras im Niedrigpreissegment veröffentlicht. Sollte Canon den durchgesickerten Kurs tatsächlich verfolgen, dürften sich auch die Konkurrenten überlegen, ob es nicht an der Zeit ist, das Segment größtenteils an die Smartphonehersteller abzugeben. Olympus hatte schon im Mai 2013 angekündigt, seine günstigste Kameraserie aufzugeben und sich auf höherwertige Modelle zu konzentrieren.

Die großen Kamerahersteller hatten es in der Vergangenheit versäumt, selbst in den Smartphonemarkt einzusteigen oder sich mit einem der Hersteller zu verbünden, um ihre Markenpräsenz aufrechtzuerhalten.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 25. Feb 2014

Weil es mit Google Glass einfach viel seltener zu Situationen kommt,in denen sich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  2. 7,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  3. 249€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 340€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Also müssen Clienten gepatched werden, nicht...

    robinx999 | 15:44

  2. Re: "Die FRITZ!Box am Breitbandanschluss"

    robinx999 | 15:42

  3. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 15:38

  4. Scheint mir eigentlich ne gute Entwicklung ..

    senf.dazu | 15:36

  5. Re: Leider verpennt

    ranzassel | 15:36


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel