Handy-Klassiker: HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück

HMD Global will nicht nur Smartphones unter dem Namen Nokia zurückbringen, sondern auch einfache Handys: Mit dem Nokia 3310 hat das Unternehmen einen Klassiker neu aufgelegt. Die Benutzeroberfläche erinnert in Teilen an das Original-Handy, kosten soll die neue Version 50 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Nokia 3310
Das neue Nokia 3310 (Bild: HMD Global)

Das finnische Unternehmen HMD Global hat auf dem Mobile World Congress (MWC) 2017 das Nokia 3310 vorgestellt. Das einfache Featurephone trägt den Namen eines Handy-Klassikers, den Nokia im Jahr 2000 auf den Markt brachte.

Stellenmarkt
  1. Senior Project Manager (m/f/d) for High Performance Computing Platform (HPC) program
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, München, Ingolstadt, Erlangen
  2. Anwendungsberaterin / Anwendungsberater (w/m/d) SAP-Lösungsplanung und Projektkoordination
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
Detailsuche

Wie das Original ist auch das neue Nokia 3310 ein einfaches Handy und kein Smartphone. Das Telefon dient hauptsächlich zum Telefonieren und Nachrichtenschreiben, als Betriebssystem kommt Series 30+ zum Einsatz.

  • Das neue Nokia 3310 (Bild: HMD Global)
  • Das Nokia 3310 kommt in vier Farbvarianten in den Handel. (Bild: HMD Global)
Das neue Nokia 3310 (Bild: HMD Global)

Das Handy hat einen 2,4 Zoll großen Bildschirm, der im Hellen besonders gut abzulesen sein soll. Die Benutzeroberfläche erinnert mit ihrer Beschriftung am unteren Rand und den App-Icons an frühere Nokia-GUIs, wirkt aber moderner. Als Tastatur kommt ein klassischer Nummernblock zum Einsatz.

Nur GSM, dafür mit Snake

Das neue 3310 erinnert von der Form her nur ansatzweise an sein Vorbild: Es wird zur Mitte hin dicker, allerdings nicht so stark wie das ursprüngliche Modell. Das Handy unterstützt nur das GSM-Netzwerk. UMTS oder gar LTE oder WLAN beherrscht das Gerät nicht. Laut chinesischer Produktseite ist der interne Speicher 16 MByte groß, es gibt allerdings einen Steckplatz für Micro-SD-Karten.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    8.–12. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das 3310 hat als Spiel Snake vorinstalliert, außerdem gibt es ein UKW-Radio und einen MP3-Player. Auf der Rückseite ist eine 2-Megapixel-Kamera eingebaut. Die Akkulaufzeit soll wie bei Featurephones üblich sehr lang sein: Der Hersteller gibt eine Sprechzeit von 22 Stunden sowie eine Standby-Zeit von einem Monat an.

3310 soll 50 Euro kosten

Das Nokia 3310 soll für 50 Euro in den Handel kommen. Als Veröffentlichungszeitraum gibt HMD Global das zweite Quartal 2017 an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AllDayPiano 28. Feb 2017

Wää? Was ist das für eine verquere Logik?

picaschaf 28. Feb 2017

Nein, ich verwechsle nichts. Stuxnet ist hier als Beispiel für einen Angriffsvektor der...

M.Kessel 27. Feb 2017

Sehe ich ähnlich. ür mich ist die lange Standby Zeit von einem Monat der Bringer. Damit...

AllDayPiano 27. Feb 2017

Moderne Smartphonekameras errechnen den Schärfepunkt nicht mehr durch...

ScaniaMF 27. Feb 2017

Als es hieß es kommt ein neues 3310 habe ich ein unzerstörbares Handy erwartet-ohne cam...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  2. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  3. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /