Handy: HMD Global bringt das Nokia 8210 zurück

Das Nokia 8210 war ein Klassiker, das neue 8210 4G soll in seine Fußstapfen treten. Außerdem neu: das klappbare Nokia 2660 Flip.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Nokia 8210 4G
Das Nokia 8210 4G (Bild: HMD Global)

HMD Global hat das Nokia 8210 4G vorgestellt. Das Handy ist eine Wiederauflage des Nokia 8210 von 1999 und soll durch Design und Einfachheit überzeugen. Wie die meisten anderen Nokia-Handys von HMD Global ist auch das 8210 4G ein verhältnismäßig einfaches Mobiltelefon.

Stellenmarkt
  1. Product Owner / Business Proecess Expert Retoure (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Projektmanager (m/w/d) IT- / Netzwerkprojekte
    Geiger Maximizing Net-Solutions GmbH, Irschenberg
Detailsuche

Das Display ist 2,8 Zoll groß, darunter befindet sich eine Nummerntastatur, über die ganz klassisch auch Texte eingegeben werden. Wie das Original hat das 8210 4G zusätzliche Tasten, um Anrufe entgegenzunehmen oder abzulehnen und um das Menü zu steuern. Eine Lautstärkewippe wie das ursprüngliche 8210 besitzt das neue Modell nicht.

Der Akku hat eine Nennladung von 1.450 mAh und ist wechselbar. Er soll eine Standbyzeit von mehreren Wochen ermöglichen. Der eingebaute Speicher ist mit 128 MByte recht klein, Nutzer können Speicherkarten bis 32 GByte verwenden. Die Kamera auf der Rückseite hat 0,3 Megapixel. Das Nokia 8210 4G kommt mit einer Klinkenbuchse für Kopfhörer und hat ein eingebautes Radio sowie einen MP3-Player.

Nokia 2660 Flip: Klapphandy für Senioren

Ebenfalls neu ist das Nokia 2660 Flip, ein klassisches Klapphandy. Mit dem 2660 Flip richtet sich HMD Global an ältere Nutzer: Der Hersteller wirbt mit vergrößerten Displayinhalten sowie einem Notrufknopf. Auch die Tasten sollen besonders gut für Menschen mit Sehschwäche erkennbar sein.

  • Das Nokia 2660 Flip (Bild: HMD Global)
  • Das Nokia 2660 Flip (Bild: HMD Global)
  • Das Nokia 8210 4G (Bild: HMD Global)
  • Das Nokia 8210 4G (Bild: HMD Global)
  • Das Nokia 8210 4G (Bild: HMD Global)
Das Nokia 8210 4G (Bild: HMD Global)
Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Nokia 2660 Flip hat einen innenliegenden, 2,8 Zoll großen Bildschirm. Auf der Vorderseite ist ein zweites, kleineres Display eingebaut, das unter anderem die Uhrzeit und Informationen zu eingehenden Anrufen anzeigt.

Das Nokia 8210 4G und das Nokia 2660 Flip sollen im August 2022 erscheinen und jeweils 80 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Brian Kernighan 14. Jul 2022 / Themenstart

Wenn im "Katastrophenfall" kein Strom zum nachladen mehr da ist ist auch kein Handynetz...

forenuser 13. Jul 2022 / Themenstart

Wie ich selber feststellen durfte ist das nicht immer möglich. Woran das liegt weiß ich...

Sharra 13. Jul 2022 / Themenstart

Du hast gerade eine nicht vollständige Liste der Sachen aufgestellt, die ich auf einem...

ChMu 12. Jul 2022 / Themenstart

Whats App laeuft auf diesen HMD phones.

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Brennstoffzelle: BMW und Toyota planen Wasserstoffautos
    Brennstoffzelle
    BMW und Toyota planen Wasserstoffautos

    Wasserstoffautos gelten gegenüber reinen Elektromodellen als unterlegen, doch BMW und Toyota kooperieren nun auf diesem Feld.

  2. Garmin Edge Explore 2 im Test: Fahrradnavigation als verkehrsberuhigtes Abenteuer
    Garmin Edge Explore 2 im Test
    Fahrradnavigation als verkehrsberuhigtes Abenteuer

    Tour mit wenig Autos gesucht? Das Fahrrad-Navigationsgerät Garmin Edge Explore 2 kann uns das verschaffen - mit teils unerwarteten Folgen.
    Ein Test von Peter Steinlechner

  3. Display: LG will kleine 20-Zoll-OLED-Panels für Monitore herstellen
    Display
    LG will kleine 20-Zoll-OLED-Panels für Monitore herstellen

    Seit viele Menschen aus dem Homeoffice arbeiten, sei die Nachfrage nach Monitoren groß. LG will deshalb kleinere OLED-Panels bauen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /