Abo
  • IT-Karriere:

Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Maps unter KaiOS auf einem Nokia 8110 4G
Google Maps unter KaiOS auf einem Nokia 8110 4G (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das drittgrößte mobile Betriebssystem nach Android und iOS ist KaiOS, das für Featurephones, also Handys, gedacht ist. Wie Techcrunch berichtet konnte sich das Unternehmen hinter dem Betriebssystem, ebenfalls KaiOS genannt, 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden

Die Finanzierungsrunde soll dabei bereits zum Mobile World Congress (MWC) 2019 erfolgt sein. Dass der Deal erst jetzt bekanntgegeben wurde, soll an notwendigen Absprachen mit verschiedenen Stakeholdern gelegen haben.

KaiOS läuft auf Handys zahlreicher Hersteller, unter anderem Nokia und Doro; Techcrunch zufolge sollen mittlerweile 100 Millionen KaiOS-Handys weltweit auf dem Markt sein. Das Betriebssystem erlaubt es Nutzern, über klassische Handy-Anwendungen hinausgehende Funktionen zu verwenden. Nach einer Investition von Google im Jahr 2018 in Höhe von 22 Millionen US-Dollar sind mittlerweile beispielsweise Google Maps und der Google Assistant auf KaiOS-Handys vorinstalliert.

Auch Facebook und andere Apps lassen sich auf den Geräten nutzen. Entsprechend stellen sie eine Schnittstelle zwischen einem Handy und einem einfachem Smartphone dar. Android ersetzen kann KaiOS allerdings nicht, wie wir in einem Test zweier KaiOS-Handys festgestellt haben.

Zwar ist es durchaus möglich, zwischendrin mal eine Smartphone-Funktion zu verwenden - Spaß macht das aber nicht immer. Zudem ist die App-Auswahl wesentlich beschränkter als bei Android. Als Ersatz für ein Smartphone sind KaiOS-Handys aber auch nicht gedacht: Viele der Hersteller von KaiOS-Geräten konzentrieren sich auf aufstrebende Märkte, in denen die Nachfrage nach einem günstigen, internetfähigen Handy hoch ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit TV-, Netzwerk- und Kameraangeboten)
  2. (aktuell u. a. Haushaltsgeräte)
  3. 49,90€ (Bestpreis!)
  4. 87,90€ + Versand

DooMRunneR 23. Mai 2019 / Themenstart

Akkulaufzeit.... es gibt wirklich mehr gegenden als man denkt in denen es Internet aber...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
      Doom Eternal angespielt
      Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

      E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

      1. Sigil John Romero setzt Doom fort

        •  /