Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Maps unter KaiOS auf einem Nokia 8110 4G
Google Maps unter KaiOS auf einem Nokia 8110 4G (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das drittgrößte mobile Betriebssystem nach Android und iOS ist KaiOS, das für Featurephones, also Handys, gedacht ist. Wie Techcrunch berichtet konnte sich das Unternehmen hinter dem Betriebssystem, ebenfalls KaiOS genannt, 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern.

Stellenmarkt
  1. Manager / Teamleiter (m/w/d) SAP Finanzen und Controlling (FI, CO) mit Schwerpunkt SAP ECC
    Getinge Holding B.V. & Co. KG, Rastatt bei Karlsruhe
  2. Support-Mitarbeiterin Drupal (m/w/d)
    Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV), München
Detailsuche

Die Finanzierungsrunde soll dabei bereits zum Mobile World Congress (MWC) 2019 erfolgt sein. Dass der Deal erst jetzt bekanntgegeben wurde, soll an notwendigen Absprachen mit verschiedenen Stakeholdern gelegen haben.

KaiOS läuft auf Handys zahlreicher Hersteller, unter anderem Nokia und Doro; Techcrunch zufolge sollen mittlerweile 100 Millionen KaiOS-Handys weltweit auf dem Markt sein. Das Betriebssystem erlaubt es Nutzern, über klassische Handy-Anwendungen hinausgehende Funktionen zu verwenden. Nach einer Investition von Google im Jahr 2018 in Höhe von 22 Millionen US-Dollar sind mittlerweile beispielsweise Google Maps und der Google Assistant auf KaiOS-Handys vorinstalliert.

Auch Facebook und andere Apps lassen sich auf den Geräten nutzen. Entsprechend stellen sie eine Schnittstelle zwischen einem Handy und einem einfachem Smartphone dar. Android ersetzen kann KaiOS allerdings nicht, wie wir in einem Test zweier KaiOS-Handys festgestellt haben.

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zwar ist es durchaus möglich, zwischendrin mal eine Smartphone-Funktion zu verwenden - Spaß macht das aber nicht immer. Zudem ist die App-Auswahl wesentlich beschränkter als bei Android. Als Ersatz für ein Smartphone sind KaiOS-Handys aber auch nicht gedacht: Viele der Hersteller von KaiOS-Geräten konzentrieren sich auf aufstrebende Märkte, in denen die Nachfrage nach einem günstigen, internetfähigen Handy hoch ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hybrides Arbeiten bei d.velop
Training für die Arbeitswelt von morgen

Es gibt nur wenige Firmen, die ihren Mitarbeitern schon jetzt die Entscheidung Büro oder Homeoffice selbst überlassen. Ein Erfahrungsbericht der d.velop AG.
Von Peter Ilg

Hybrides Arbeiten bei d.velop: Training für die Arbeitswelt von morgen
Artikel
  1. Elektrisches Showcar: Maybach hat Solarzellen und durchsichtige Motorhaube
    Elektrisches Showcar
    Maybach hat Solarzellen und durchsichtige Motorhaube

    Virgil Abloh und Mercedes-Benz haben einen solarbetriebenen, elektrischen Maybach mit transparenter Motorhaube als Showcar entworfen.

  2. Snapdragon G3x Gen1: Razer und Qualcomm bauen Snapdragon-Handheld
    Snapdragon G3x Gen1
    Razer und Qualcomm bauen Snapdragon-Handheld

    Mit Android: Das Handheld-Snapdragon-System von Razer/Qualcomm soll sich für lokales und für Cloud-Gaming eignen.

  3. Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
    Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
    Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

    Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" Curved QLED 240Hz 1.149€) • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Gaming-Stühle zu Bestpreisen • Crucial-RAM (u. a. 16GB Kit 3600 73,99€) [Werbung]
    •  /