Abo
  • Services:

Fazit und Verfügbarkeit

In Kooperation mit Netzbetreibern wird der Txtr Beagle zum Preis von voraussichtlich unter 10 Euro angeboten werden. Er soll dann auch in mehreren Farben erhältlich sein. Txtr-Chef Thomas Leliveld sagt dazu: "Aus unseren Gesprächen mit den Telekommunikationsanbietern schätzen wir, dass der Txtr Beagle den Endkunden nur etwa 9,90 Euro kosten wird." Er hofft, mit dem Gerät die E-Book-Verkäufe anzukurbeln. Möglicherweise wird Txtr den kleinen E-Book-Reader auch selbst vermarkten, zu einem bisher nicht genannten Preis. Einen Termin oder mögliche Vertriebspartner hat Txtr noch nicht genannt.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Stadt Titisee-Neustadt, Titisee-Neustadt
  2. Dataport, Verschiedene Standorte

Auch wenn es sich um ein Vorseriengerät handelt: Uns fehlt die Option, einzelne Kapitel von Büchern auf den Txtr Beagle zu übertragen. Auch das Blättern in Kapiteln und das direkte Anspringen von Seiten - ohne langwieriges Durchblättern - sollte möglich sein.

Für Viel- und Schnellleser ist der Speicherplatz für maximal 15 Bücher zwar zu klein, die einfache Befütterung über das Smartphone gleicht dieses Manko aber wieder aus.

Die Idee für einen leichten E-Book-Reader mit weitgehend unkomplizierter Bedienung ist pfiffig. Dass der Txtr Beagle ohne Kabel und Netzteil auskommt, macht ihn extrem transportabel. Auch die versprochene lange Laufzeit ist ein eindeutiges Plus.

Zuletzt sprechen das geringe Gewicht und das kleine Format für den Txtr Beagle, der damit überall mitgenommen und auch unauffällig gelesen werden kann.

 E-Books über die Android-App
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 103,90€
  2. 99,99€ (versandkostenfrei)

Lord Gamma 14. Dez 2012

Die Erklärung des Wortes "dabei" sollte aber bitte das nächste Mal auch mitzitiert...

redbullface 28. Okt 2012

Mir würde die Anzahl auch reichen. Was ich aber nicht verstehe: Muss ich zum lesen des...

OliverHaag 27. Okt 2012

Hatte genau den gleichen Gedanken, als ich das Ding das erste mal gesehen hatte ;)

Paule 26. Okt 2012

Die schreiben zwar, dass man das Gerät zusammen mit dem Smartphone in eine Hosentasche...

Phreeze 26. Okt 2012

Klar, Recherche..."was stand nochmal auf Seite 123 des 12ten Bandes ?" ...echt mal.. Ich...


Folgen Sie uns
       


LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das G8 Thinq vorgestellt. Das Smartphone kann mit Luftgesten gesteuert werden. Wir haben viele Muster in die Luft gemalt, aber nicht immer werden die Gesten korrekt erkannt.

LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Next Generation Car: Das Fahrzeug der Zukunft ist modular
    Next Generation Car
    Das Fahrzeug der Zukunft ist modular

    Ein Fahrzeug braucht eine Kabine und einen Antrieb. Müssen aber beide eine fest verbundene Einheit sein? Forscher des DLR arbeiten an verschiedenen Konzepten für das Auto der Zukunft. Eines davon ist ein modulares Fahrzeug, das für verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann.
    Von Werner Pluta

    1. DLR Phylax erkennt Sprengstoffreste per Laser
    2. Raumfahrt DLR testet 3D-gedrucktes Raketentriebwerk
    3. Eden ISS Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

    Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
    Gesetzesinitiative des Bundesrates
    Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

    Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
    Von Moritz Tremmel

    1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
    2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
    3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

      •  /