Abo
  • Services:

Fazit und Verfügbarkeit

In Kooperation mit Netzbetreibern wird der Txtr Beagle zum Preis von voraussichtlich unter 10 Euro angeboten werden. Er soll dann auch in mehreren Farben erhältlich sein. Txtr-Chef Thomas Leliveld sagt dazu: "Aus unseren Gesprächen mit den Telekommunikationsanbietern schätzen wir, dass der Txtr Beagle den Endkunden nur etwa 9,90 Euro kosten wird." Er hofft, mit dem Gerät die E-Book-Verkäufe anzukurbeln. Möglicherweise wird Txtr den kleinen E-Book-Reader auch selbst vermarkten, zu einem bisher nicht genannten Preis. Einen Termin oder mögliche Vertriebspartner hat Txtr noch nicht genannt.

Fazit

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH, Reutlingen

Auch wenn es sich um ein Vorseriengerät handelt: Uns fehlt die Option, einzelne Kapitel von Büchern auf den Txtr Beagle zu übertragen. Auch das Blättern in Kapiteln und das direkte Anspringen von Seiten - ohne langwieriges Durchblättern - sollte möglich sein.

Für Viel- und Schnellleser ist der Speicherplatz für maximal 15 Bücher zwar zu klein, die einfache Befütterung über das Smartphone gleicht dieses Manko aber wieder aus.

Die Idee für einen leichten E-Book-Reader mit weitgehend unkomplizierter Bedienung ist pfiffig. Dass der Txtr Beagle ohne Kabel und Netzteil auskommt, macht ihn extrem transportabel. Auch die versprochene lange Laufzeit ist ein eindeutiges Plus.

Zuletzt sprechen das geringe Gewicht und das kleine Format für den Txtr Beagle, der damit überall mitgenommen und auch unauffällig gelesen werden kann.

 E-Books über die Android-App
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Lord Gamma 14. Dez 2012

Die Erklärung des Wortes "dabei" sollte aber bitte das nächste Mal auch mitzitiert...

redbullface 28. Okt 2012

Mir würde die Anzahl auch reichen. Was ich aber nicht verstehe: Muss ich zum lesen des...

OliverHaag 27. Okt 2012

Hatte genau den gleichen Gedanken, als ich das Ding das erste mal gesehen hatte ;)

Paule 26. Okt 2012

Die schreiben zwar, dass man das Gerät zusammen mit dem Smartphone in eine Hosentasche...

Phreeze 26. Okt 2012

Klar, Recherche..."was stand nochmal auf Seite 123 des 12ten Bandes ?" ...echt mal.. Ich...


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /