• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Fotofunktionen für HTC-Smartphones

Bei der Displayfertigung wurde die sonst übliche mittlere Beschichtung weggelassen. Das Amoled respektive Super-LCD wurde also direkt unterhalb des Gorilla-Glases laminiert. Durch diesen Kniff wurden die Spiegelungen deutlich verringert, so dass sich die Inhalte auf dem Display selbst wesentlich besser lesen lassen. Zudem reagiert der Touchscreen direkter und das Display zeigt nochmals etwas kräftigere Farben, verspricht HTC. Auffallend war, dass die Unterschiede zwischen dem Amoled- und dem Super-LC-Display nicht mehr so deutlich sind. Nur bei dunklen Farben oder Schwarz wirkt das Amoled-Display deutlich besser.

Stellenmarkt
  1. freiheit.com technologies, Hamburg
  2. Duravit AG, Hornberg

In die Kameraanwendung hat HTC einige praktische Funktionen integriert: Wird der Auslöser etwas länger gedrückt, werden bis zu 20 Bilder in zwei Sekunden aufgenommen. HTC nennt das Mehrfach-Shot-Funktion. Damit sollen Schnappschüsse besser gelingen. Danach wählt der Anwender die beste Aufnahme, alle übrigen Fotos werden automatisch gelöscht. Während der Videoaufnahme lassen sich jederzeit auch Fotos schießen und auch aus aufgenommenen Videos können Fotos gemacht werden.

  • HTC One X (Mitte), One S (l.) und One V (r.)
  • HTC One S
  • HTC One X
  • HTC One X
  • HTC One V
  • HTC One X
  • HTC One X
  • HTC One X
  • HTC One X
  • HTC One S mit unterschiedlichen Gehäusen (Bilder: Andreas Sebayang)
  • HTC One S
  • HTC One S
  • Kamera des HTC One S
  • HTC lässt den Kameras...
  • ... viel Platz.
  • HTC One S
  • HTC One S
  • HTC One X
  • HTC One X
  • HTC One X
  • Hohe Auflösung des Displays
  • Die ausgestellte Hardware meldet nur einen Dual-Core-Prozessor beim One X.
HTC One S mit unterschiedlichen Gehäusen (Bilder: Andreas Sebayang)

Die beiden One-Modelle erscheinen direkt mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich sowie der neuen Version 4.0 von HTCs Oberfläche Sense. Obwohl es mit Android 4.0 möglich ist, die Android-Bedienknöpfe direkt ins Display zu integrieren, verzichtet HTC darauf und spendiert drei Touchtasten unterhalb des Displays. Das hat den Vorteil, dass sich die nutzbare Displayfläche nicht verringert. Auf den Smartphones gibt es neben der Startbildschirmtaste eine Zurücktaste und eine Taskmanagertaste. Die noch von Android 2.x gebräuchlichen Menü- und Suchentasten sind verschwunden.

Taskmanager á la WebOS

HTC hat den Taskmanager von Android 4.0 überarbeitet. Eigentlich listet der Taskmanager die Anwendungen übereinander auf und Tasks können durch seitliches Herausschieben aus dem Taskmanager geschlossen werden. HTC macht es so, wie es Palm seinerzeit mit WebOS vorgemacht hat. Bei Sense 4.0 werden die laufenden Tasks nebeneinander dargestellt und Tasks werden geschlossen, indem sie nach oben aus dem Bildschirm geschoben werden.

HTCs Stammkunden könnten mit der neuen Linie des Unternehmens unzufrieden sein. Wer auf Speicherkartensteckplatz und auswechselbaren Akku Wert legt, wird die neuen HTC-Smartphones meiden. Dafür erhalten Kunden dünnere Geräte im stabilen Unibodygehäuse, mit pfiffigen Kamerafunktionen und einem wenig spiegelnden Display.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Hands on One X und One S: Displays in HTCs dünnen Smartphones spiegeln wenig
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 23,99€
  3. 11,99€

YilmazKaral 21. Apr 2013

Handys ohne tauschbarem Akku haben aus meiner Sicht keine Daseinsberechtigung. Diese...

DiscoVolante 10. Apr 2012

zuerst habe ich mich auch über die fehlende möglichkeit des akku- und...

profi-knalltüte 29. Feb 2012

brauchen halt weniger platz. kannst eine microsom in einen rahmen tun dann passt sie...

pool 29. Feb 2012

Ja... Mehr Megapixel, Touchscreen und Android Market aber kostenlose Offline-Navigation...

profi-knalltüte 29. Feb 2012

ja naja nach 2 jahren ist mir so ein smartphone einfach zu veraltet, neue systemversionen...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /