• IT-Karriere:
  • Services:

Hands on Mezzanine: Steuern fast wie im Minority Report

Oblong hat sein Mezzanine genanntes Produkt demonstriert, das mit dem Interface aus dem Film Minority Report verwandt ist. Golem.de hat die Wiimote-ähnliche, aber auf Ultraschall basierende Steuerung ausprobiert und Gefallen an der Präzision des Systems gefunden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Spatial Wands des Mezzanine-Systems
Die Spatial Wands des Mezzanine-Systems (Bild: Oblong)

Mezzanine ist ein System zum kollaborativen Arbeiten an mehreren im Raum angeordneten Bildschirmen. Es ist im Prinzip mit dem Steuerungssystem verwandt, das viele aus dem zehn Jahre alten Film Minority Report kennen. Damals war es noch Science-Fiction, basierte aber schon auf den Arbeiten von Oblongs Chefwissenschaftler John Underkoffler. Underkoffler war der Designer des Systems, das im Film gezeigt wurde. Auf dem Mobile World Congress hat Oblong nun sein Mezzanine-System mit einem Steuerungsgerät gezeigt, das zunächst an Nintendos Wiimote erinnert. Oblong nennt es "Spatial Wand". Mezzanine richtet sich an Industriekunden. Endanwender können von dem System nur träumen. Einen Preis wollte uns Oblong partout nicht nennen.

Inhalt:
  1. Hands on Mezzanine: Steuern fast wie im Minority Report
  2. Präzise und einfache Bedienung mit dem Zeiger

Was wir uns angeschaut haben, weckte aber schnell den Wunsch, die Installation auch zu Hause zu haben - fernab von der Frage nach dem Sinn, denn die Anwendungen haben einen stark professionellen Charakter. Bilder werden vergrößert, Nutzer können ihre Notebooks mit in die Präsentation nehmen und in Mezzanine integrieren. Anwendungen der Clientrechner sind dann im System sichtbar und können mit dem Controller sogar benutzt werden.

Die Inhalte werden bei dem präsentierten System auf drei Bildschirmen angezeigt. Es ist die Arbeitsplattform, die prinzipiell erweitert werden kann. Seitlich sind zwei Bildschirme angeordnet, die für die Präsentation zuständig sind. Es ist aber auch möglich, das ganze System in einen Präsentationsmodus zu versetzen. Im Hintergrund von Mezzanine arbeitet ein Linux-Server, der für die Integration der Clientrechner, die Anzeige und die Steuerung zuständig ist.

Wii-Erfahrung hilft

Die Steuerung ist erstaunlich leichtgängig, was sicherlich auch an unserer Wii-Erfahrung liegt. Ein Controller wird in die Hand genommen und mit einer Taste werden Dinge gegriffen, Rahmen gezogen oder die Steuerung an einen eingeblendeten Windows- oder Mac-Rechner weitergegeben. Der Nutzer greift also beispielsweise in die Inhalte eines Notebooks hinein. Die genannten drei Modi bietet der dreiseitige Controller. Das Umschalten zwischen ihnen ist kompliziert und gewöhnungsbedürftig. Ein paar Minuten brauchten wir, um uns daran zu gewöhnen, dass der Controller dafür der Längsachse nach gedreht werden muss. Das war auch der einzige Moment, in dem uns das System noch nicht besonders präzise erschien. Es war manchmal nicht nachvollziehbar, warum ein Umschalten zwischen den Modi nicht funktionierte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Präzise und einfache Bedienung mit dem Zeiger 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 20 256GB für 599€, Samsung Galaxy S20 Ultra 5G 128GB für 899€)
  2. (u. a. Arma 3 für 17,99€, Assassin's Creed: Valhalla für 36,99€, Unreal Deal Pack für 2...
  3. 3.999€ (statt 4.699€)
  4. 74,99€ (Bestpreis)

__destruct() 01. Mär 2012

Und ich dachte schon an etwas wie "Kann man das essen?" ^^

__destruct() 01. Mär 2012

Ich vermute, dass der Cursor einfach ganz außen an den Rand wandern würde und der...

Eckstein 01. Mär 2012

Ich warte immernoch auf den Brechstab. ^^


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /