Abo
  • Services:
Anzeige
Gnome 3.4 mit neuen Designansätzen
Gnome 3.4 mit neuen Designansätzen (Bild: Screenshot: Golem.de)

Shell-Erweiterungen und Fazit

Die mit Gnome 3.2 eingeführten Erweiterungen bieten Nutzern auch in der aktuellen Version eine einfache Möglichkeit, die Shell den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Neben den in Gnome enthaltenen Erweiterungen, die über die Distributionen ausgeliefert werden, können diese auch über die Webseite extensions.gnome.org mittels Browser installiert werden.

Anzeige

Nachdem die Webseite bis vor kurzem noch als Alpha gekennzeichnet war, befindet sie sich nun offiziell im Betastatus. Für Gnome 3.4 sind zurzeit jedoch nur wenige Erweiterungen verfügbar und eine Updatefunktion ist auch noch nicht vorhanden. Um die Erweiterungen zu aktualisieren, müssen diese deinstalliert und anschließend neu installiert werden.

Fazit

Das neue Design einiger Anwendungen zeigt die kommende Entwicklung der Gnome-Shell. Funktionen wie der Verzicht auf die Fensterdekoration oder die Menüleiste durch das Anwendungsmenü im Panel zu ersetzen, sind vergleichsweise einfach. Sie stören Anwender nicht und schaffen zusätzlich mehr Platz auf kleinen Bildschirmen, was zu einer besseren Bedienbarkeit führt.

Die Designrichtlinien sind jedoch noch nicht in jeder Anwendung umgesetzt. Das führt dazu, dass Gnome-Anwendungen unterschiedlich funktionieren und das Gesamtbild des Desktops nicht einheitlich wirkt. Selbst wenn sämtliche Gnome-Anwendungen entsprechend bearbeitet werden, funktionieren externe Anwendungen wie Libreoffice nicht mit einem Anwendungsmenü, weil dies nicht implementiert ist. Oder die Anwendungen bringen ihren eigenen Menü-Knopf mit, wie etwa Firefox. Eine einheitliche Bedienung wäre aus Sicht der Nutzer wünschenswert, aber schwierig umzusetzen.

Die Integration der Dokumentensuche in die Suche der Aktivitätenansicht ist ebenfalls eine gelungene Funktion. Künftig soll es möglich sein, auch andere Dateien zu finden, was hoffentlich bereits mit Gnome 3.6 der Fall sein wird. Denn es ist für Nutzer wenig nachvollziehbar, warum PDF-Dateien auffindbar sein sollen, einzelne Urlaubsfotos jedoch nicht. Diese Suche und eine bessere Integration des semantischen Desktops, der mit Zeitgeist und dem Gnome Activity Journal umgesetzt wird, fehlen der Gnome-Shell nach wie vor, um ihr Bedienungskonzept komplett umzusetzen.

Zum Testen von Gnome 3.4 steht das Abbild einer LiveCD zur Verfügungen. Außerdem nutzt die Entwicklungsversion des kommenden Fedora 17 bereits die Oberfläche. Für Opensuse, Ubuntu und weitere Distributionen sollte Gnome 3.4 ebenfalls in Kürze zur Verfügung stehen. Zum Selbstkompilieren stehen der Quellcode auf den FTP-Servern des Projekts sowie die Umgebung Jhbuild bereit.

 Kontakte und Dokumente

eye home zur Startseite
renegade334 30. Mär 2012

sudo apt-get install kubuntu-desktop sudo apt-get install xubuntu-desktop

taudorinon 30. Mär 2012

Ich hab ein Netbook mit 1024 x 600 Auflösung. Gnome 3 hat mir da zu viel Platz...

snake_88 30. Mär 2012

wenn du mit der Maus über die Scrollleiste fährst hast du einen schieber... eigentlich...

Der Kaiser! 30. Mär 2012

Die Fenster unterscheiden sich von den "Dialogen in Schwarz". Die Bedienung hat sich für...

natasha 29. Mär 2012

Mit der Fedora 17 Alpha gerade in Benutzung. "Wanda" bekommt man übrigens, indem man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Regensburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit dem Gutscheincode PSUPERTECH
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Wenn's Geld einbringt, dann eher gegen die...

    divStar | 03:25

  2. Gerade gesehen - spoiler inside!

    Icestorm | 03:07

  3. Re: Latenz senken?

    iNyxzoR | 02:54

  4. Re: Hätte Obama so eine Rede gehalten

    Teebecher | 02:43

  5. Der Tanz um den heißen Brei

    Cerb | 02:31


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel