Abo
  • Services:

Hands on: Das Child-One-Tablet für Kinder

Archos hat einen Prototyp seines speziell für Kinder konzipierten Tablets vorgestellt. Das Child One ist mit ausgewählten Anwendungen bestückt und wird Inhaltssperren ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Tablet Child One von Archos
Das Tablet Child One von Archos (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Das Tablet names Child One von Archos ist speziell für Kinder konzipiert. Es ist mit seiner Plastikhülle und seinem 7-Zoll-Display besonders leicht und soll zudem robust sein. Optional gibt es dazu eine Gummihülle, die dem Tablet zusätzlichen Schutz bietet. Das matte Display ist augenschonend, Spiegelungen durch das grelle Scheinwerferlicht des Messestands waren nicht zu erkennen. Als Betriebssystem ist Androids Ice Cream Sandwich 4.0.3 installiert.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG, Zirndorf bei Nürnberg

Zusätzlich zu den vorinstallierten Applikationen, die hauptsächlich aus Lernsoftware und kindgerechten Spielen bestehen, gibt es in dem Archos-eigenen Appslib-Store einen speziellen Bereich, der weitere ausgewählte Anwendungen für Kinder anbieten soll. Inhalte sollen durch Eltern kontrolliert werden können, etwa durch Sperrlisten im Browser. Das Tablet sei weniger für die Schule als für den Gebrauch zu Hause gedacht, sagte eine Archos-Sprecherin. Archos kooperiere zwar auch mit Schulen, dort würden aber andere, größere Tablets eingesetzt.

Das Tablet verbindet sich über WLAN mit dem Internet, eine Version mit dem Archos-eigenen Einschub für sein HSPA-Modul wird es nicht geben. Das Display hat laut Archos eine Auflösung von 800 x 600 Pixeln. Anschlüsse gibt es für Kopfhörer sowie ein Micro-USB-Kabel. Außerdem hat das Tablet eine Vorderkamera für die Videotelefonie.

In dem Prototyp ist ein nicht näher benannter 1-GHz-Prossesor verbaut. Als Arbeitsspeicher stand 1 GByte zur Verfügung. Der Prototyp reagierte auf Eingaben noch recht träge. Das werde sich bis zur finalen Version noch ändern, so die Archos-Sprecherin.

Der Prototyp sei eiligst zur Cebit zusammengestellt worden und die Hardwarespezifikationen noch nicht endgültig. Bis zum Erscheinungstermin im April 2012 könnten sich die Angaben sowohl zum Prozessor als auch zum Speicher noch ändern, beim Formfaktor von 7 Zoll soll es allerdings bleiben. Das Child One wird 99 Euro kosten.

Nachtrag vom 7. März 2012, 14 Uhr

Der Artikel wurde um ein Hands-on-Video von der Cebit erweitert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. 4,99€

Mac Jack 07. Mär 2012

Haben die noch immer den gleichen grottigen "Kundendienst"? Habe mir damals von denen ein...

WolfgangS 07. Mär 2012

Oops was vergessen, die Arnova von Archos leigen mit kapazitativen Multitouch um 130¤ in 7"

Mac Jack 07. Mär 2012

"Killerspiele" in der Realität, das wird die CDU bald unterbinden, keine Sorge

Anonymer Nutzer 07. Mär 2012

SEHR SCHÖN - danke!

Himmerlarschund... 07. Mär 2012

Och, sicherlich so einige. Aber die haben keine Kinder. Den Grund dafür darf ich hier...


Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzug ist erschreckend unspektakulär
Coradia iLint
Alstoms Brennstoffzellenzug ist "erschreckend unspektakulär"

Ein Nahverkehrszug mit Elektroantrieb ist eigentlich keine Erwähnung wert, dieser jedoch schon: Der vom französischen Konzern Alstom entwickelte Coradia iLint hat einen Antrieb mit Brennstoffzelle. Wir sind mitgefahren.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Alternativer Antrieb Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus
  2. General Motors Surus bringt Brennstoffzellen in autonome Lkw
  3. Alternative Antriebe Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

    •  /