Abo
  • IT-Karriere:

Handpose: Microsoft entwickelt Kinect für die Hand

Microsoft Research hat mit Handpose eine Gestenerkennung für die Hand entwickelt, die so detailliert arbeitet, dass sogar subtile Bewegungen erkannt werden. Als Kamerabasis kann eine Microsoft Kinect dienen, doch das System arbeitet wesentlich präziser.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Handpose
Handpose (Bild: Microsoft)

Die Zeichen von Gebärdensprachlern lassen sich zwar über Videokonferenzsysteme problemlos übertragen, doch eine Art optische Zeichenerkennung würde helfen, die Gesten auch in schriftliche Form übersetzen zu können. Den Grundbaustein für ein solches System haben Forscher von Microsoft mit Handpose entwickelt.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Dabei handelt es sich um ein Motion-Tracking-System, das die Bewegungen der Hände erkennen kann. Handpose ist darauf angelegt, auch dann zu funktionieren, wenn sich der Benutzer im Raum bewegt. Es erkennt auch kleine, subtile Bewegungen der Hand, obwohl es letztlich auf der Kameratechnik basiert, die auch bei der Kinect eingesetzt wird. Die Kinect ermöglicht zwar ebenfalls das Erkennen von Körpern und deren Bewegungen, arbeitet jedoch wesentlich gröber. Microsofts Handpose verwendet bei der Handerkennung eine Kombination aus Maschinenlernen und einem 3D-Handmodell, mit dem die Bilder abgeglichen werden.

Microsofts Forscher betonen, dass Handpose nicht nur für die Erkennung von Gebärdensprache interessant sei, sondern für alle Anwendungen, in denen der Benutzer die Tastatur nicht benutzen könne oder wolle. So könnten Büroarbeiter mit einer Handgeste E-Mails durchgehen und sortieren. Roboter und Maschinen ließen sich mit einfachen Kommandos statt mit Tastendrücken oder Joysticks dirigieren. Auch in VR-Anwendungen und Spielen könnte Handpose zum Einsatz kommen.

Die Hand und ihre Bewegungen zu erkennen, ist aufgrund der Größe des Objekts aber auch wegen ihrer Flexibilität und Schnelligkeit deutlich schwerer als beispielsweise ein Motion-Tracking, das nur grob den gesamten Körper berücksichtigt.

Microsoft hat Handpose auf der "Conference on Human Factors in Computing Systems" (CHI) in Seoul vorgestellt und einen wissenschaftlichen Aufsatz dazu veröffentlicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€

Hotohori 24. Apr 2015

Ja, nur ist das Hardware die nicht besonders zuverlässig funktioniert und auch nur eine...

Hotohori 24. Apr 2015

Auch hier wieder der Hinweis: Für Gestenerkennung mag das funktionieren, aber alles was...

xmaniac 22. Apr 2015

...auch wenn es vielleicht auf der Konferenz nochmal gezeigt wurde.

monotek 22. Apr 2015

http://www.angelfire.com/va/Visigoth/images/wank.gif ;-)


Folgen Sie uns
       


Fairphone 3 - Fazit

Behebt das Fairphone 3 die Mängel der Vorgänger? Wir haben es getestet.

Fairphone 3 - Fazit Video aufrufen
IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
    Geothermie
    Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

    Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
    2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
    3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

    Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
    Umwelt
    Grüne Energie aus der Toilette

    In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
    Von Monika Rößiger

    1. Klimaschutzpaket Bundesregierung will SUV-Steuer und eine Million Ladepunkte
    2. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

      •  /