Abo
  • IT-Karriere:

Handheld: Firmware 1.65 für die PS Vita zurückgezogen

Verbesserte Benachrichtigungen und Energiespareinstellungen: Sony hat eine neue Version der Firmware für sein Handheld PS Vita angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation Vita
Playstation Vita (Bild: Golem.de)

Ende Februar 2012 hat Sony auch in Deutschland die PS Vita veröffentlicht, jetzt gibt es ein weiteres Update für das Handheld. Firmware 1.65 sorgt laut dem amerikanischen Playstation-Blog für eine Reihe neuer Optionen für Benachrichtigungen, eine zusätzliche "10 Minuten"-Einstellung fürs Energiesparen und Caps-Lock bei der Touchscreen-Tastatur. Außerdem weist ein Pfeil in Live Area jetzt auf neue PS Vitas in der Nähe hin.

Stellenmarkt
  1. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Das deutsche Playstation-Blog hat die neue Firmware noch nicht vorgestellt, trotzdem dürfte sie auch hierzulande bald als Download bereitstehen. Bei einem kurzen Test von Golem.de am Vormittag des 3. März 2012 war die frische Version der Systemsoftware noch nicht verfügbar. Normalerweise vergeht bei Playstation-Firmware nur sehr wenig bis keine Zeit zwischen Ankündigung und Veröffentlichung.

Nachtrag vom 3. März 2012, 14:15 Uhr

Sony hat die Firmware zurückgezogen. Im deutschsprachigen Playstation-Blog schreibt die Firma: "Aufgrund eines technischen Problems wurde das Update vorübergehend wieder offline genommen. Wenn ihr es schon heruntergeladen habt, könnt ihr die PS Vita ganz normal weiterbenutzen. Wir melden uns, sobald das Update wieder freigegeben wurde."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€

Fatal3ty 03. Apr 2012

Hmm echt komisch. Bei mir gab es keinen Fehlermeldung und es wird alles angezeigt. Habe...


Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

    •  /