Handheld: Firmware 1.65 für die PS Vita zurückgezogen

Verbesserte Benachrichtigungen und Energiespareinstellungen: Sony hat eine neue Version der Firmware für sein Handheld PS Vita angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation Vita
Playstation Vita (Bild: Golem.de)

Ende Februar 2012 hat Sony auch in Deutschland die PS Vita veröffentlicht, jetzt gibt es ein weiteres Update für das Handheld. Firmware 1.65 sorgt laut dem amerikanischen Playstation-Blog für eine Reihe neuer Optionen für Benachrichtigungen, eine zusätzliche "10 Minuten"-Einstellung fürs Energiesparen und Caps-Lock bei der Touchscreen-Tastatur. Außerdem weist ein Pfeil in Live Area jetzt auf neue PS Vitas in der Nähe hin.

Stellenmarkt
  1. Service Manager (m/w/d) IT Security
    Witzenmann GmbH, Pforzheim
  2. ERP-Anwendungsentwickler (m/w/d)
    RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg (bei Metzingen)
Detailsuche

Das deutsche Playstation-Blog hat die neue Firmware noch nicht vorgestellt, trotzdem dürfte sie auch hierzulande bald als Download bereitstehen. Bei einem kurzen Test von Golem.de am Vormittag des 3. März 2012 war die frische Version der Systemsoftware noch nicht verfügbar. Normalerweise vergeht bei Playstation-Firmware nur sehr wenig bis keine Zeit zwischen Ankündigung und Veröffentlichung.

Nachtrag vom 3. März 2012, 14:15 Uhr

Sony hat die Firmware zurückgezogen. Im deutschsprachigen Playstation-Blog schreibt die Firma: "Aufgrund eines technischen Problems wurde das Update vorübergehend wieder offline genommen. Wenn ihr es schon heruntergeladen habt, könnt ihr die PS Vita ganz normal weiterbenutzen. Wir melden uns, sobald das Update wieder freigegeben wurde."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler sei wegen Telekom-Werbebanner überhitzt
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler sei wegen Telekom-Werbebanner überhitzt

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld sei ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen.

  2. Vodafone: Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff
    Vodafone
    Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff

    Bei der Entwicklung des Containers mit Wasserstoffmotor sind Erfahrungen aus Einsätzen bei der Flutkatastrophe im Ahrtal eingeflossen.

  3. Kryptogeld: Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus
    Kryptogeld
    Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus

    Ein Gericht hat die Liquidation von Three Arrows Capital angeordnet. Der Bitcoin sinkt wieder unter die Grenze von 20.000 US-Dollar.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /