Handheld: Der 3D-gedruckte Raspberry-Pi-Gameboy

Adafruit hat eine Anleitung veröffentlicht, die Schritt für Schritt beschreibt, wie der Raspberry Pi zu einem PiGRRL getauften Gameboy mit Linux-Betriebssystem wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Funktionstest das Pi-Gameboys
Funktionstest das Pi-Gameboys (Bild: Noe Ruiz/Adafruit)

Anlässlich des 25. Geburtstages von Nintendos Gameboy hat Adafruit den PiGRRL gebaut. Hinter der kryptischen Bezeichnung verbirgt sich ein Linux-Gameboy auf Basis eines Raspberry Pi B, ergänzt mit einer Vielzahl von weiteren Komponenten aus dem Adafruit-Shop.

  • Das Gehäuse wird 3D-gedruckt ... (Bild: Noe Ruiz/Adafruit)
  • ..., die Steuerung übernimmt ein zerlegter SNES-Controller. (Bild: Noe Ruiz/Adafruit)
  • Ein Akku darf in einem Gameboy nicht fehlen. (Bild: Noe Ruiz/Adafruit)
Das Gehäuse wird 3D-gedruckt ... (Bild: Noe Ruiz/Adafruit)
Stellenmarkt
  1. SAP Inhouse Consultant (m/w/d) mit Schwerpunkt Logistik Module
    Covivio Immobilien GmbH, Oberhausen
  2. IT Netzwerk-Ingenieur (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
Detailsuche

Die Bauanleitung erläutert, wie der Mini-Computer mit einem (farbigen statt monochromen) Touchdisplay gekoppelt, ein SNES-Controller umgebaut, Kleinteile verlötet, das Gehäuse gedruckt und das Linux-Image für die Gameboy-ROMs installiert werden. Alle Komponenten zusammen kosten, den Drucker und das Werkzeug ausgenommen, rund 112 US-Dollar.

Die notwendigen stl-Dateien gibt es kostenlos, die Idee hinter dem PiGRRL ist aber natürlich, dass Interessenten bei Adafruit einkaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hu5eL 08. Jul 2014

Günstig = Kostet weniger Geld... zumindest so meine Meinung. Das es evtl bessere Preis...

Schnapsbrenner 07. Jul 2014

Eine wirklich sehr geile Idee! Kann es kaum erwarten, dass 3D Drucker erschwinglicher...

Husten 07. Jul 2014

in dieser version musste auch das gamepadboard zersägen und voll viel rumlöten. wenn du...

Husten 07. Jul 2014

aber wenn du vom gameboydesign abweichen willst, um halt alle emulatoren die es so gibt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /