Handelskrieg: USA sorgen für Eskalation mit Huawei

Der Handelskrieg mit China und Huawei erreicht die entscheidende Stufe: die Ausdehnung der US-Exportkontrollen auf Chipherstellungsausrüstung im Ausland.

Artikel veröffentlicht am ,
Chipherstellung bei TSMC
Chipherstellung bei TSMC (Bild: TSMC)

Die US-Regierung hat neue Exportbeschränkungen angekündigt, mit der der chinesische Telekommunikationsausrüster Huawei Technologies von Chipherstellern im Ausland abgeschnitten werden soll. Das gab das US-Handelsministerium am 15. Mai 2020 bekannt. Wer wie der taiwanische Auftragshersteller TSMC im Ausland Software oder Hardware aus den USA verwendet, darf offenbar nicht mehr für Huawei produzieren, ohne zuvor eine Lizenz aus den USA zu erhalten.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Anwendungsbetreuung
    Helios IT Service GmbH, Freital
  2. IT-Consultant/IT-Projektmana- ger (m/w/d)
    Visioncy GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Die genauen Auswirkungen der neuen Sanktionen werden in der Branche noch geprüft. TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Corporation) ist der mit Abstand größte Auftragshersteller für Chips. Eine Ausdehnung der US-Exportkontrollen auf Chipherstellungsausrüstung wird von Huawei bereits als bislang schwerste Bedrohung der globalen Technologieindustrie eingestuft.

Chinas Gegenschlag: Verbot von Produkten von Qualcomm, Cisco und Apple

Die staatliche chinesische Global Times berichtet unter Berufung auf informierte Kreise, dass China als Gegenschlag bestimmte US-Konzerne wie Qualcomm, Cisco und Apple auf eine Liste "unzuverlässiger Unternehmen" setzen werde. "China muss auf das Worst-Case-Szenario einer vollständigen Entkopplung im Hightech-Sektor mit den USA vorbereitet sein", schreibt die Global Times. Dies werde "unweigerlich dazu führen, dass US-amerikanische Technologie- und Industriegiganten den chinesischen Markt verlieren und ihre globale Wettbewerbsfähigkeit schwächen".

Alle Chiphersteller nutzen Ausrüstung von ASML aus den Niederlanden und von US-Firmen wie Applied Materials und Lam Research. Dass die USA ausländischen Unternehmen vorschreiben wollen, was mit ihren Maschinen produziert werden darf, erscheint fraglich. TSMC-Chef Mark Liu sagte zuvor, sein Unternehmen sei bereit, mit allen "neuen Exportkontrollbestimmungen umzugehen".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Razer: Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da
    Razer
    Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da

    Wieder 14 Zoll, erstmals mit AMD-Chip: Das neue Razer Blade kombiniert einen 75-Watt-Ryzen mit der flottesten Geforce RTX.
    Ein Hands-on von Marc Sauter

  2. Selbständige: Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung
    Selbständige
    Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung

    Vodafone wird seine Preise in neuen Tarifen für Selbständige nach 24 Monaten nicht mehr anheben.

  3. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

franzropen 17. Mai 2020

Wieso annektieren? Für beide Seiten gehört Taiwan zu China, nur wer die rechtmäßige...

Bouncy 16. Mai 2020

Make America great again? Wirklich, ist das dein Eindruck von der aktuellen Lage? Wow...

Bouncy 16. Mai 2020

Das ist zu blauäugig gedacht. Xi hat nicht nur ein Auge auf die USA, wir demokratischen...

thinksimple 16. Mai 2020

Die EU hat knapp 1 Billion$ Devisenreserven. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /