Handelskrieg: USA sorgen für Eskalation mit Huawei

Der Handelskrieg mit China und Huawei erreicht die entscheidende Stufe: die Ausdehnung der US-Exportkontrollen auf Chipherstellungsausrüstung im Ausland.

Artikel veröffentlicht am ,
Chipherstellung bei TSMC
Chipherstellung bei TSMC (Bild: TSMC)

Die US-Regierung hat neue Exportbeschränkungen angekündigt, mit der der chinesische Telekommunikationsausrüster Huawei Technologies von Chipherstellern im Ausland abgeschnitten werden soll. Das gab das US-Handelsministerium am 15. Mai 2020 bekannt. Wer wie der taiwanische Auftragshersteller TSMC im Ausland Software oder Hardware aus den USA verwendet, darf offenbar nicht mehr für Huawei produzieren, ohne zuvor eine Lizenz aus den USA zu erhalten.

Die genauen Auswirkungen der neuen Sanktionen werden in der Branche noch geprüft. TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Corporation) ist der mit Abstand größte Auftragshersteller für Chips. Eine Ausdehnung der US-Exportkontrollen auf Chipherstellungsausrüstung wird von Huawei bereits als bislang schwerste Bedrohung der globalen Technologieindustrie eingestuft.

Chinas Gegenschlag: Verbot von Produkten von Qualcomm, Cisco und Apple

Die staatliche chinesische Global Times berichtet unter Berufung auf informierte Kreise, dass China als Gegenschlag bestimmte US-Konzerne wie Qualcomm, Cisco und Apple auf eine Liste "unzuverlässiger Unternehmen" setzen werde. "China muss auf das Worst-Case-Szenario einer vollständigen Entkopplung im Hightech-Sektor mit den USA vorbereitet sein", schreibt die Global Times. Dies werde "unweigerlich dazu führen, dass US-amerikanische Technologie- und Industriegiganten den chinesischen Markt verlieren und ihre globale Wettbewerbsfähigkeit schwächen".

Alle Chiphersteller nutzen Ausrüstung von ASML aus den Niederlanden und von US-Firmen wie Applied Materials und Lam Research. Dass die USA ausländischen Unternehmen vorschreiben wollen, was mit ihren Maschinen produziert werden darf, erscheint fraglich. TSMC-Chef Mark Liu sagte zuvor, sein Unternehmen sei bereit, mit allen "neuen Exportkontrollbestimmungen umzugehen".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


franzropen 17. Mai 2020

Wieso annektieren? Für beide Seiten gehört Taiwan zu China, nur wer die rechtmäßige...

Bouncy 16. Mai 2020

Make America great again? Wirklich, ist das dein Eindruck von der aktuellen Lage? Wow...

Bouncy 16. Mai 2020

Das ist zu blauäugig gedacht. Xi hat nicht nur ein Auge auf die USA, wir demokratischen...

thinksimple 16. Mai 2020

Die EU hat knapp 1 Billion$ Devisenreserven. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Grüner Wasserstoff
Neues Verfahren erzeugt Wasserstoff aus Salzwasser

Wo es Sonne gibt, um Wasserstoff zu erzeugen, fehlt es oft an Süßwasser. Ein neu entwickelter Elektrolyseur kann das im Überfluss vorhandene Meerwasser verarbeiten.

Grüner Wasserstoff: Neues Verfahren erzeugt Wasserstoff aus Salzwasser
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Palantir für die militärische Zielauswahl verantwortlich
    Ukrainekrieg
    Palantir für die militärische Zielauswahl verantwortlich

    Das US-Unternehmen Palantir ist mit Software am Kriegsgeschehen in der Ukraine beteiligt. Auch die hiesige Polizei setzt Software des Unternehmens ein.

  2. Streaming: Netflix streicht Funktion aus drei Abomodellen
    Streaming
    Netflix streicht Funktion aus drei Abomodellen

    Künftig gibt es 3D-Raumklang alias Spatial Audio nur noch im teuersten Netflix-Abo. Wirbel entfacht eine Filmveröffentlichung in Japan.

  3. Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
    Software
    Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

    Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
    Von Michael Bröde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G5 Curved 27" WQHD 260,53€ • Graka-Preisrutsch bei Mindfactory • Samsung Galaxy S23 jetzt vorbestellbar • Philips Hue 3x E27 + Hue Bridge -57% • PCGH Cyber Week • Dead Space PS5 -16% • PNY RTX 4080 1.269€ • Bis 77% Rabatt auf Fernseher • Roccat Kone Pro -56% [Werbung]
    •  /