Abo
  • IT-Karriere:

Handelskrieg: US-Justizministerium erhebt Anklage gegen Huawei

Die US-Regierung hat ihr Anklagepaket gegen Huawei offiziell vorgelegt. Huawei werden Verstöße gegen Iran-Sanktionen, Geldwäsche, Betrug, Verschwörung zur Behinderung der Justiz und Industriespionage vorgeworfen.

Artikel veröffentlicht am ,
US-Justizminister Matthew Whitaker legt die Anklagen gegen Huawei vor.
US-Justizminister Matthew Whitaker legt die Anklagen gegen Huawei vor. (Bild: US-Justizministerium)

US-Ministerien haben Anklage gegen Huawei und Tochterunternehmen erhoben und offiziell die Auslieferung der in Vancouver, Kanada, festgehaltenen Finanzchefin Meng Wanzhou beantragt. In einer neuen Zuspitzung der Kampagne der US-Regierung gegen den weltgrößten Telekommunikationsausrüster werden Huawei Verstöße gegen Iran-Sanktionen, Geldwäsche, Betrug, Verschwörung zur Behinderung der Justiz und Industriespionage vorgeworfen.

Stellenmarkt
  1. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  2. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden

Die Anklagen erfolgen, während sich die US-amerikanischen Verhandlungsführer darauf vorbereiten, sich in dieser Woche mit chinesischen Kollegen in Washington zusammenzusetzen, um nach einer Lösung wegen des bestehenden Handelskrieges zu suchen, den die Trump-Regierung begonnen hat.

Gespräche der New York Times mit aktiven und ehemaligen US-Regierungsbeamten, Geheimdienstmitarbeitern und leitenden Angestellten der Telekommunikationsbranche ergaben dagegen, dass die USA Huawei wegen ihres eigenen technologischen Rückstands verbannen wollen. Die Snowden-Dokumente zeigen auch, dass die NSA bei einem Hackerangriff auf Huawei das Ziel hatte, die Technologie besser zu verstehen und nach möglichen Hintertüren zu suchen, um diese selbst zur Spionage gegen andere Nationen auszunutzen.

Bei den Iran-Sanktionen wollen sich Deutschland, Frankreich und Großbritannien gemeinsam gegen die Vorgaben aus den USA wehren.

Huawei weist Anschuldigungen zurück

Ein Huawei-Sprecher erklärte, dass das Unternehmen alle angeblichen Verstöße gegen US-amerikanisches Recht aus den Anklageschriften bestreite. Darüber hinaus bemühe sich das Unternehmen, die Anschuldigungen gegen Meng nach ihrer Festnahme mit dem Justizministerium zu erörtern, "aber der Antrag wurde ohne Begründung abgelehnt", sagte der Sprecher.

Die Anklagen wurden in Brooklyn, New York, und im US-Bundesstaat Washington von den höchsten Beamten der Ministerien für Justiz, Handel und Heimatschutz vorgelegt und detailliert beschrieben. Die Huawei-Finanzchefin soll mehrere globale Banken und die US-Regierung über ihr Geschäft in Iran getäuscht haben.

Alter Fall von 2014 neu aufgelegt

Die Vereinigten Staaten haben in einem separaten Fall auch Anklagen erhoben, in denen Huawei beschuldigt wurde, Informationen über den Testroboter Tappy von T-Mobile US gestohlen zu haben. Doch der Fall ist nicht neu: T-Mobile US verklagte Huawei im Jahr 2014 wegen des Diebstahls von Firmengeheimnissen. Laut Klageschrift sollen Mitarbeiter des früheren Zulieferers Teile eines Roboterarms aus einem Labor von T-Mobile US im US-Bundesstaat Washington entwendet haben. Dort hätten sie Komponenten des Testroboters Tappy gestohlen. Zudem hätten sie heimlich Testprotokolle kopiert und Einzelheiten des Designs fotografiert. Huawei-Sprecher William Plummer räumte damals nach Angaben der New York Times ein, dass sich zwei Mitarbeiter unangemessen verhalten hätten und inzwischen entlassen worden seien. Huawei hatte seinerseits im Juli 2016 T-Mobile US wegen Patentrechtsverletzungen bei LTE verklagt. T-Mobile US verweigere einen Vertrag für verschiedene LTE-Patente, die dem chinesischen Telekommunikationsausrüster gehörten.

"Die Vorwürfe, die im Western District of Washington in Bezug auf den angeblichen Diebstahl von Handelsgeheimnissen verhandelt werden, waren bereits Gegenstand einer zivilrechtlichen Auseinandersetzung, die von den Parteien beigelegt wurde, nachdem eine Jury aus Seattle weder Schäden noch vorsätzliches und böswilliges Verhalten im Zusammenhang mit angeblichen Verletzungen von Handelsgeheimnissen festgestellt hatte", erklärte ein Huawei-Sprecher Golem.de.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...

Trockenobst 29. Jan 2019

Mein Kumpel ist tief im Admin Geschäft. Große Farmen, AWS, all das. Große DAX Firma als...

Trockenobst 29. Jan 2019

Wir hatten <2016 mehrere Kisten von Cisco im Rack. Viele HEs. Der externe beauftragte...

User_x 29. Jan 2019

Nur eine Meinung.

Kay_Ahnung 29. Jan 2019

Doch das ist schon ein Handelskrieg. Keine Ahnung ob es die Welt erschüttert aber das...

DebugErr 29. Jan 2019

Ich hatte als Kind mal eine Sammlung von billigen Zinnsoldaten verloren... solche ganz...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint Gameplay

Elitesoldaten auf einer Insel? Dabei kommt zumindest in Ghost Recon Breakpoint kein Urlaub heraus, sondern ein Kampf zwischen zwei letztlich gleich starken Fraktionen - unser Können entscheidet!

Ghost Recon Breakpoint Gameplay Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

    •  /