Abo
  • IT-Karriere:

Handelskrieg: US-Embargo zwingt ZTE zum Austausch der Führungsebene

ZTE stellt neue Chefs ein, da die USA es so verlangen. Das Unternehmen muss sich den Bedingungen fügen, wenn es jemals wieder aus dem Embargo herauskommen will. Momentan darf es temporär wieder US-Produkte einkaufen - etwa Prozessoren von Qualcomm.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Axom M ist ein ZTE-Produkt, das vom Embargo betroffen sein kann.
Das Axom M ist ein ZTE-Produkt, das vom Embargo betroffen sein kann. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Der chinesische Smartphonehersteller und Netzwerkausrüster ZTE wechselt das gesamte Führungsteam aus. Die Stellen des CEO, CTO und CFO werden mit neuen Mitarbeitern besetzt. Der neue CEO wird Xu Ziyang sein. Er hat bisher als Chef im deutschsprachigen Raum agiert und ist bereits seit etwa 20 Jahren im Unternehmen tätig, berichtet das US-IT-Magazin Ars Technica.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe
  2. CYBEROBICS, Berlin

Grund für den Wechsel in der Führung ist das Embargo der USA, deren Regierung amerikanischen Unternehmen wie Qualcomm und Google eine Zusammenarbeit mit dem chinesischen Unternehmen verbot. Dadurch musste im Mai die komplette Produktion bei ZTE eingestellt werden. Dem Unternehmen wurde vorgeworfen, entgegen der Handelssperre der USA Hardware an Länder wie den Iran und Nordkorea zu verkaufen. ZTE hat das später zugegeben.

Zahlungen und Verluste in Milliardenhöhe

Allerdings konnte sich das chinesische Unternehmen wohl mit der US-Regierung einigen - unter strikten Bedingungen. ZTE muss insgesamt etwa 1,4 Milliarden US-Dollar Strafe bezahlen. Bereits im Jahr zuvor wurden Strafen in Höhe von etwa 890 Millionen US-Dollar verhängt. Ursprünglich sollte der Exportbann sieben Jahre lang aufrechterhalten werden.

Mittlerweile scheint ZTE jedoch zumindest eine temporäre Chance zu erhalten: Das Unternehmen darf bis Anfang August Qualcomm-Prozessoren kaufen. Die Ankündigung ließ die zuvor drastisch gefallenen Aktien im Wert steigen, berichtet der Nachrichtendienst Bloomberg. Sie konnten um etwa 7,6 Prozent zulegen. Trotzdem wird erwartet, dass sich das Unternehmen vom Embargo erst einmal erholen muss: Bloomberg schätzt den Verlust auf mindestens 3 Milliarden US-Dollar ein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)
  2. 2,99€

gaym0r 09. Jul 2018

Was hat denn Trump jetzt schon wieder verbrochen? Er hat doch versucht was zu machen...

PerilOS 06. Jul 2018

Ich find es gut das die EU und China es auf die Trumpwähler Wirtschaft abzielen. Das ist...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    •  /