Abo
  • IT-Karriere:

Handelskrieg: Qualcomm zahlt 2 Milliarden Dollar für geplatzten NXP-Kauf

Der Handelskrieg zwischen den USA und China hat den Kauf von NXP durch Qualcomm für 44 Milliarden US-Dollar verhindert. Es wäre eine der größten Übernahmen in der modernen Wirtschaftsgeschichte gewesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Hauptsitz von Qualcomm in Kalifornien
Hauptsitz von Qualcomm in Kalifornien (Bild: Qualcomm)

Qualcomm gibt die Einstellung der Übernahme von NXP bekannt. Das Angebot werde zurückgezogen, kündigte Qualcomm-Chef Steve Mollenkopf an. Wie der Chiphersteller am 26. Juli 2018 erklärte, wird Qualcomm River Holdings am 26. Juli 2018 eine Kündigungsgebühr in Höhe von 2 Milliarden US-Dollar an NXP zahlen.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. über experteer GmbH, München, Erfurt

Für die Übernahme stand noch die Freigabe chinesischer Wettbewerbsbehörden aus, dazu war die Frist gestern verstrichen. Hintergrund ist der Handelskrieg zwischen den USA und China. Mollenkopf erklärte Analysten, die Entscheidung sei "schwierig" gewesen, aber das Unternehmen glaube nicht, dass "eine Änderung des gegenwärtigen geopolitischen Umfelds" in naher Zukunft wahrscheinlich sei.

Was NXP und Qualcomm herstellen

China war der letzte von neun Märkten, die den Kauf genehmigen mussten, der zu den größten Übernahmen von Technologieunternehmen gehört hätte. Die Übernahme wurde im Oktober 2016 bekannt gegeben. Zuletzt hatte der US-Konzern Qualcomm am 20. Februar 2018 angekündigt, statt 39 Milliarden US-Dollar (110 US-Dollar pro Aktie) 44 Milliarden US-Dollar (127,50 US-Dollar pro Aktie)zu zahlen.

Die ehemalige Philips-Halbleitersparte NXP ist vor allem für ihre drahtlos arbeitenden Chip-Produkte bekannt. Die Chips kommen etwa als Mifare oder SmartNX in zahlreichen Zugangssystemen zum Einsatz und werden vom modernen Nahverkehr als Fahrausweise in Form einer Karte eingesetzt. Auch Personalausweise setzen auf NXP-Technik. Das Unternehmen ist außerdem stark im NFC-Markt tätig und ermöglicht in Smartphones das Simulieren von drahtlosen Zahlungssystemen.

ARM-Prozessoren und Produkte für den Automobilmarkt gehören ebenfalls zu den Angeboten. NXP übernahm 2015 den US-Konkurrenten Freescale für zwölf Milliarden US-Dollar.

Qualcomm ist durch seine WLAN- und WWAN-Chips sowie die dazugehörigen Plattformen bekannt und bietet mit der Snapdragon-Produktreihe leistungsfähige Prozessoren an. Die Systems-on-a-Chip stecken in Smartphones, Tablets, Smart-TVs und Embedded-Systemen. Die dazugehörigen LTE-Modems sind entweder integriert oder werden einzeln verkauft.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Y25f-10 144 Hz für 159€)
  2. (u. a. Anno 1800 - Sonderausgabe für 33€ und Fast & Furious 6 Steelbook für 4,99€)
  3. 249,99€ + 5€-Versand (USK 18) - Bestpreis!
  4. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)

trenki 27. Jul 2018

Zu einem kleinem Teil ja, aber hauptsächlich Probleme bei der Fertigung, was momentan...

jo-1 27. Jul 2018

nope - die sind beratungsresistent - das ist ja das schlimme daran!

sofries 27. Jul 2018

Da bietet Qualcomm laut Artikel sehr generöse 44 Milliarden Dollar pro Aktie und China...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint Gameplay

Elitesoldaten auf einer Insel? Dabei kommt zumindest in Ghost Recon Breakpoint kein Urlaub heraus, sondern ein Kampf zwischen zwei letztlich gleich starken Fraktionen - unser Können entscheidet!

Ghost Recon Breakpoint Gameplay Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /