Hand-Tracking für Oculus Rift: Herumgefuchtelt wird mit der Oculus Touch

Bei Valves Steam VR sind es zwei Nunchuk-ähnliche Controller, bei Oculus VR zwei Ringe mit Zusatzknöpfen: Oculus Touch, das Eingabegerät für Oculus Rift, hat unter anderem einen Analog-Stick, einen Z-Trigger und Beschleunigungssensoren für Gesten.

Artikel veröffentlicht am ,
Oculus Touch
Oculus Touch (Bild: OculusVR)

Oculus VR hat ein neues Eingabegerät für die Consumer-Version des Oculus Rift angekündigt: Oculus Touch besteht aus zwei ringförmigen Controllern mit Zusatzknöpfen, die zusätzlich Gesten erkennen sollen. Beide intern als Half Moon bezeichneten Eingabegeräte sind drahtlos und befinden sich noch im Vorserienstatus. Sie gehören nicht zum Lieferumfang der Consumer-Version des Oculus Rift, hier legt Oculus VR einen Xbox-One-Controller bei.

Stellenmarkt
  1. Softwarearchitekt (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) Projekte
    Bayerischer Jugendring, München
Detailsuche

Palmer Luckey, einer der Oculus-Gründer, demonstrierte Oculus Touch nicht live, sondern gab nur einen groben Überblick zu den Eigenschaften und Funktionen: Jeder der beiden Controller verfügt über einen analogen Stick wie bei einem Gamepad, einen Z-Trigger, der beispielsweise als Abzug in Shootern dient, und zwei zusätzliche Knöpfe für weitere Eingaben.

Oculus Touch verfügt über mehrere Beschleunigungssensoren, die Bewegungen im Raum erkennen. Auf den Controller sind außerdem Marker angebracht, vermutlich werden diese von der auf dem Tisch platzierten Infrarot-Kamera erfasst, genauso wie die am Head-mounted Display für Positional Tracking. Das würde bedeuten, dass der Spieler sich anders als bei Valves Steam VR nicht komplett frei drehen kann, da er ansonsten den auf eine frontale Erfassung ausgelegten Sichtbereich der Kamera verlässt.

  • Palmer Luckey zeigt Oculus Touch (Screenshot: Golem.de)
  • Palmer Luckey zeigt Oculus Touch (Screenshot: Golem.de)
  • Palmer Luckey zeigt Oculus Touch (Screenshot: Golem.de)
  • Palmer Luckey zeigt Oculus Touch (Screenshot: Golem.de)
  • Palmer Luckey zeigt Oculus Touch (Screenshot: Golem.de)
  • Palmer Luckey zeigt Oculus Touch (Screenshot: Golem.de)
Palmer Luckey zeigt Oculus Touch (Screenshot: Golem.de)

Zu den weiteren Eigenschaften von Oculus Touch sollen eine Gestenerkennung und eine Druckerkennung gehören. Die Gesten dürften ebenfalls von der Infrarot-Kamera erfasst werden, da die Consumer-Version offenbar keine Verankerung für das aufgekaufte Nimble VR bietet. Oculus Touch soll laut Palmer Luckey im ersten Halbjahr verschickt werden, die Vorbestellung kann gemeinsam mit der für die Consumer-Version getätigt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /