Abo
  • IT-Karriere:

HAMR-HDDs: Hoya baut neue Fabrik für 3,5-Zoll-Glasplatter

Weil Heat Assisted Magnetic Recording (HAMR) ein künftiger Standard für Festplatten wird, rüstet Hoya auf: Ein weiteres Werk soll 3,5-Platter aus Glas herstellen. Die sind nötig, um die Kapazität weiter zu steigern.

Artikel veröffentlicht am ,
HDD-Prototyp mit Glasplattern unten
HDD-Prototyp mit Glasplattern unten (Bild: Hoya)

Der japanische Platter-Hersteller Hoya hat den Grundstein für ein neues Werk gelegt, in dem gläserne Scheiben für Festplatten produziert werden sollen. Das berichtet die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Die Fabrik soll mehr als 300 Millionen US-Dollar kosten und entsteht bei Vientiane in Laos; der Staat liegt zwischen China, Thailand und Vietnam.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Hoya ist Marktführer bei gläsernen 2,5-Zoll-Plattern für entsprechende Notebook-HDDs. Im 3,5-Zoll-Segment sind Glasscheiben bisher weniger verbreitet, Hoya will daher seinen Marktanteil von derzeit geschätzten 10 Prozent bis 2021 auf 30 Prozent erhöhen. Der Hersteller produziert grob ein Fünftel aller 3,5-Zoll-Plattern weltweit, die bisher vor allem aus Aluminium bestehen.

Gläserne Scheiben sind dünner und leichter sowie steifer, weshalb mehr davon in ein Gehäuse passen und sie ergo die Kapazität bei gleichen Maßen steigern. In heutigen heliumgefüllten 3,5-Zoll-Laufwerken rotieren bis zu neun Plattern für 16 TByte - beispielsweise von Seagate.

Zudem sind Glasplatter künftig wichtig für Heat Assisted Magnetic Recording (HAMR): Anders als bei klassischem Perpendicular Magnetic Recording (PMR) oder Shingled Magnetic Recording (SMR) mit überlappenden Spuren wird die Datenschicht auf den Magnetscheiben mit einem kleinen Laser erhitzt, bevor der Schreibkopf die Informationen aufbringt. Das klappt mit Aluminium nicht, weshalb Hoya ein wichtiger Zulieferer für Seagate ist. Toshiba und Western Digital hingegen setzen auf MAMR (Microwave Assisted Magnetic Recording) und weiter auf Aluminium-Plattern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 114,99€
  2. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  3. 849,00€ (Bestpreis!)
  4. 169,00€

kendon 15. Feb 2019

Vielleicht steht das aber auch einfach im Zusammenhang mit der expliziten Erwähnung des...

Arsenal 15. Feb 2019

Ich hab mir jetzt son QLC Mist von Intel gekauft, 2 TB, NVMe für 210 ¤. Bei...

Arsenal 15. Feb 2019

Das ist aber ungleich schwieriger, weil du da die Unebenheit der Platte die gerade auf...

gadthrawn 15. Feb 2019

Gibt mittlerweile auch schon einige DataCenter mit SSD. Intel, Samsung und Toshiba...

gadthrawn 15. Feb 2019

Das ist relativ egal. 1. Treten Stöße im Betrieb auf - ist die Beschichtung empfindlich...


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /