Hammerhead X: Razers leuchtende Ohrstöpsel fallen in der Bahn auf

Die Hammerhead X sind Razers neue günstigere Hörstöpsel. Sie sollen durch einen Game-Modus eine niedrige Latenz aufweisen und leuchten grün.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Hammerhead X leuchten auffällig.
Die Hammerhead X leuchten auffällig. (Bild: Razer)

Für Menschen, die in der Öffentlichkeit gern auffallen, bietet Razer bekanntlich passende Gaming-Produkte an. Die RGB-beleuchtete Schutzmaske Project Hazel ist ein Beispiel, die jetzt neuen drahtlosen Hörstöpsel Hammerhead X ein weiteres. Die Earbuds basieren auf dem Grundmodell der Hammerhead, sind allerdings mit LEDs ausgestattet, die auffallen dürften. Im Gegensatz zur bunt einstellbaren Maske ist hier allerdings nur das typische Razer-Grün einstellbar. Bei Bedarf lässt sich die Beleuchtung aber auch abschalten.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/f/d)
    enote GmbH, Berlin
  2. Produktmanager Machine Vision Software (m/w/d)
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim bei München
Detailsuche

Die Hammerhead X verwenden intern 13-mm-Treiber, die in Höhen und Mitten klar und bei tiefen Tönen satt klingen sollen. Razer-Headsets sind erfahrungsgemäß auf basslastige Audioszenarien kalibriert und lassen gerade hohe Töne verwaschen klingen. Sie eignen sich daher eher für basslastige Musik oder in Games statt für komplexe Musik. Active Noise Cancelling ist hier nicht vorgesehen.

Spiele sollen generell eine Stärke der Earbuds sein. Zwar funken die Stecker per Bluetooth 5.2 und damit mit einem sehr trägen Protokoll, allerdings gibt Razer eine Latenz von 60 ms in einem separaten Game-Mode an. In Filmen, Serien und Spielen dürfte die Audioverzögerung daher weniger zu spüren sein. Razer gibt nicht an, ob für bessere Latenzen andere Qualitäten verringert werden, etwa indem die Daten und Soundqualität weiter komprimiert werden.

Aufladungen für 24 Stunden

Die passende Android-App bietet einen Equalizer an, mit dem Frequenzbereiche angepasst werden können. Außerdem können Anwender darüber Bedienelemente der grün leuchtenden Touchflächen einstellen. Es stehen Optionen wie Abspielen, nächster Track, Stop, Sprachassistent und der Game-Modus zur Auswahl.

  • Razer Hammerhead X (Bild: Razer)
  • Razer Hammerhead X (Bild: Razer)
  • Razer Hammerhead X (Bild: Razer)
  • Razer Hammerhead X (Bild: Razer)
  • Razer Hammerhead X (Bild: Razer)
  • Razer Hammerhead X (Bild: Razer)
  • Razer Hammerhead X (Bild: Razer)
  • Razer Hammerhead X (Bild: Razer)
  • Razer Hammerhead X (Bild: Razer)
  • Razer Hammerhead X (Bild: Razer)
Razer Hammerhead X (Bild: Razer)
Sony WF-1000XM4 True Wireless Noise Cancelling-Kopfhörer (bis zu 24 Stunden Akkulaufzeit, stabile Bluetooth Verbindung, optimiert für Alexa und Google Assistant, Freisprecheinrichtung) Schwarz
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die Earbuds werden in ein typisches Ladeetui gesteckt, das maximal drei Aufladungen zur Verfügung stellt. Die Earbuds selbst sollen bei einer Lautstärke von 50 Prozent sechs Stunden lang halten. Das ergibt eine maximale Laufzeit von 24 Stunden.

Die Hammerhead True Wireless X werden im Razer Store für 90 Euro angeboten. Sie sind damit weitaus günstiger als die Hammerhead und die Hammerhead Pro, die ihrerseits 120 und 210 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

yumiko 09. Jun 2021 / Themenstart

Würde mich auch interessieren. Ich vermute (da BT5.2) die technische Weiterverarbeitung...

chewbacca0815 09. Jun 2021 / Themenstart

Würde doch mehr Sinn machen, den linken rot und den rechten grün leuchten zu lassen, wie...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /