• IT-Karriere:
  • Services:

Hammerhead True Wireless: Razers Bluetooth-Hörstöpsel nutzen Airpods-Design

Razer hat erste Bluetooth-Hörstöpsel vorgestellt, die sich beim Design an Apples Airpods orientieren. Die Hammerhead True Wireless sollen sich durch eine niedrige Latenz auszeichnen, eine wichtige Funktion für Computerspiele.

Artikel veröffentlicht am ,
Hammerhead True Wireless - Razers erste Bluetooth-Hörstöpsel
Hammerhead True Wireless - Razers erste Bluetooth-Hörstöpsel (Bild: Razer)

Hammerhead True Wireless nennt Razer seine ersten komplett kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel alias True Wireless In-Ears. Sie ähneln vom Design her Apples Airpods: Auch das Razer-Modell sieht aus, als hinge es langgezogen im Ohr. Wie bei den normalen Airpods gibt es auch bei Razer nur eine Größe für den mitgelieferten Silikonaufsatz. Es könnte also sein, dass die Hörstöpsel nicht in jedes Ohr passen.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Als besondere Eigenschaft der Hammerhead True Wireless bewirbt der Hersteller die Fähigkeit, Klang über Bluetooth mit niedriger Latenz wiederzugeben. Razer nennt eine Latenz von 60 ms und gibt an, dass die Hörstöpsel damit ideal für Computerspiele eingesetzt werden könnten. Für diese niedrige Latenz muss ein spezieller Modus aktiviert werden. Dafür wird Bluetooth 5.0 unterstützt.

Gesteuert werden die Stöpsel über Sensorflächen, eine Lautstärkesteuerung direkt am Gerät ist nicht möglich. Wer die Lautstärke ändern will, muss das am Smartphone, Notebook oder PC erledigen. Auch zum Razer-Modell gibt es ein passendes Ladeetui, in dem die Hörstöpsel bei Nichtbenutzung sicher verstaut und zugleich deren Akkus geladen werden können.

Kurze Akkulaufzeit

Mit einer Akkulaufzeit von drei Stunden sind die Werte der Bluetooth-Hörstöpsel nicht mehr zeitgemäß. Ein Großteil der Konkurrenz ist hier bei Werten von fünf Stunden und mehr. Bei der Nutzung für Computerspiele muss daher spätestens nach drei Stunden das Spiel zum Aufladen unterbrochen werden.

Mit dem Ladeetui lassen sich die Stöpsel bis zu vier Mal aufladen, so dass sich eine Gesamtlaufzeit von 15 Stunden ergibt; dann muss auch das Ladeetui geladen werden. Das Ladeetui hat einen USB-C-Anschluss, drahtloses Aufladen wird nicht unterstützt.

  • Hammerhead True Wireless (Bild: Razer)
  • Hammerhead True Wireless (Bild: Razer)
  • Hammerhead True Wireless (Bild: Razer)
  • Hammerhead True Wireless (Bild: Razer)
  • Hammerhead True Wireless (Bild: Razer)
  • Hammerhead True Wireless (Bild: Razer)
  • Hammerhead True Wireless (Bild: Razer)
  • Hammerhead True Wireless (Bild: Razer)
  • Hammerhead True Wireless (Bild: Razer)
Hammerhead True Wireless (Bild: Razer)

Die Hammerhead True Wireless Earbuds haben 13-mm-Treiber, die ein breites Klangspektrum abdecken sollen. Sie erfüllen den IPX4-Standard, sind also gegen Spritzwasser geschützt. Zudem kann auf Knopfdruck ein digitaler Assistent aktiviert werden, der auf dem Smartphone läuft.

Razer will die Hammerhead True Wireless für 120 Euro auf den Markt bringen. Auf der Produktseite wird eine Verfügbarkeit ab Mitte November 2019 angegeben, Vorbestellungen sind bereits jetzt möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Luuumumba 31. Okt 2019

APtX ist lange Zeit der am besten klingende Bluetooth-codec überhaupt gewesen. Selbst...

D43 30. Okt 2019

dann schaut euch mal die nokia true wireless inears an. die sind bei mir fürn sport im...

ThorstenMUC 30. Okt 2019

Mit denen Vergleich ich auch nicht - hab hier noch Sure und Sennheiser im Haus. Mobil...

twothe 30. Okt 2019

Mein Deutschlehrer hätte hier Punktabzug für Wiederholung gegeben.


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /