Abo
  • Services:
Anzeige
Myscan
Myscan (Bild: Hama)

Hama Myscan Die Maus, die scannt

Mit der Lasermaus Myscan von Hama können Rechner gesteuert und Vorlagen eingescannt werden. Dazu muss die Maus nur über das entsprechende Papier geführt werden. Eine Software macht aus den Patchwork-Scans ganze Seiten.

Anzeige

Die Myscan unterscheidet sich kaum von herkömmlichen Computermäusen. Sie besitzt ein drückbares Mausrad und drei weitere Tasten. Die Taste an der linken Seite startet den Scanvorgang. Das klappt nur in Verbindung mit der Mac- und Windows-Software, die das Bild des kleinen Scanners unterhalb der Maus auswerten kann. Es wird über USB übertragen.

  • Hama Myscan (Bild: Hama)
  • Hama Myscan (Bild: Hama)
  • Hama Myscan (Bild: Hama)
  • Hama Myscan (Bild: Hama)
Hama Myscan (Bild: Hama)

Der Scanbereich ist nur wenige Zentimeter groß, doch das spielt keine Rolle, weil der Anwender die Oberfläche einfach mit der Maus abfährt. So sollen bis zu A3 große Vorlagen erfasst werden können. Auf dem Bildschirm sieht der Benutzer das Ergebnis und kann so noch nicht erfasste Flächen digitalisieren.

Dieses Scannerkonzept eignet sich vor allem für kleinere Vorlagen, die der Benutzer in Büchern oder Zeitschriften findet, die er nicht ausschneiden, kopieren oder unter einen Flachbettscanner legen will. Die Software beherrscht OCR und soll Tabellen auch in Excel übernehmen können.

Die Scanauflösung liegt je nach Einstellung zwischen 100 dpi, 200 dpi, 320 dpi oder 400 dpi. Die Scans lassen sich entweder als JPEG oder PNG beziehungsweise als Word- und Text-Datei oder als Excel-Datei speichern.

Die Maus ähnelt den Handscannern, die Mitte der 90er Jahre populär waren. Der Anwender muss die Einlesegeschwindigkeit manuell durch eine möglichst gleichmäßige Handbewegung steuern. Bewegt er sich dabei zu schnell oder ruckartig, entstanden zumindest bei den Handscannern Verzerrungen im Bild.

Ein sehr ähnlich wirkendes Modell hat das belgische Unternehmen Iris im Programm. Die Iriscan-Maus erreicht eine Auflösung von 300 dpi und wird ebenfalls über das Papier gefahren. Mit der LSM-100 hat auch LG eine Computermaus im Programm, die mit einem Handscanner ausgerüstet ist. Dessen Auflösung liegt bei ebenfalls 300 dpi. Die LG-Scannermaus wurde schon auf der CES 2011 erstmals gezeigt und ist für rund 130 Euro erhältlich. LG listet sie mittlerweile als Auslaufmodell.

Die Hama Scannermaus Myscan soll rund 80 Euro kosten und ab Dezember 2013 zu haben sein.


eye home zur Startseite
arotto 12. Nov 2013

... nennt sich Smartphone.

baldur 12. Nov 2013

Das Problem an der Stelle ist wohl weniger die Qualität des Fotos, sondern eher die...

red creep 11. Nov 2013

Vermutlich ist es keine Kopie, sondern die exakt gleichte Technik mit neuem Namen und...

luarix 11. Nov 2013

So einen hatte ich auchmal. Hat damals glaube ich über 100,- DM gekostet und war...

Quantium40 11. Nov 2013

Wenn überhaupt, dann sind die Teile nur unterwegs halbwegs sinnvoll, wobei der Großteil...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  4. über Nash Direct GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 12,97€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 7,99€ und...
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Ohje, wer da jetzt alles mithört

    SchreibenderLeser | 06:40

  2. Re: Analog ist Trumpf

    SchreibenderLeser | 06:32

  3. Re: Scheint mir eigentlich ne gute Entwicklung ..

    SchreibenderLeser | 06:29

  4. Re: Gibt es bei uns auch

    Vögelchen | 06:28

  5. Re: Kompromittiertes System und Beweisverwertung!?

    SchreibenderLeser | 06:23


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel