Abo
  • Services:
Anzeige
Spartan-Supersoldaten im Echtzeit-Strategiespiel Halo Wars 2
Spartan-Supersoldaten im Echtzeit-Strategiespiel Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Spartan-Supersoldaten im Echtzeit-Strategiespiel Halo Wars 2
Spartan-Supersoldaten im Echtzeit-Strategiespiel Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)

Der Krieg zwischen Menschheit und Banished geht in die nächste Runde - oder besser gesagt: in die nächste Echtzeit-Schlacht. Das Strategiespiel Halo Wars 2 hat beim Anspielen von Kampagne und Multiplayermodus mehr Spaß gemacht als erwartet. Wer selbst an die Front will: Morgen startet die Beta.

Mitten in der Landschaft aus Tannenwäldern und grasbewachsenen Hügeln entdecken wir mit unserem Trupp eine Brücke. Nicht so ein Ding aus Stein oder Zement, sondern aus Licht. Gerade erst hat uns ein Raumschiff in der vierten Mission der Kampagne von Halo Wars 2 mit ein paar Warthog-Jeeps, einem Spartan-Supersoldaten und zwei Roboterkriegern am Strand abgesetzt, da kommt uns über die Lightbridge ein kleiner Trupp feindlicher außerirdischer Banished entgegen. Die stellen für uns keine große Herausforderung dar - aber dann knipsen die Aliens den Schalter der Brücke aus, und wir müssen uns etwas überlegen.

Anzeige

Aber erst einmal der Reihe nach: Halo Wars 2 entsteht derzeit bei 343 Industries und Creative Assembly für Windows-PC und Xbox One. Bei einer Veranstaltung von Microsoft konnten wir das Echtzeit-Strategiespiel ausführlich anspielen. Obwohl Halo ja sonst für Action aus der Ich-Perspektive steht, hat uns die Strategie schnell gefesselt. Zum einen lag das daran, dass es uns viel Spaß gemacht hat, altbekannte Einheiten wie den Warthog oder den Spartansoldaten, aber auch die lustig kreischenden kleinen Banished-Aliens aus der Vogelperspektive zu sehen.

Zum anderen lag es daran, dass zumindest die Kampagne auf uns wohltuend altmodisch gewirkt hat. Die Sache mit der Lichtbrücke ist dafür ein gutes Beispiel: Um das Ding wieder zu aktivieren, müssen wir allein mit dem Spartan vorrücken. Nur er kann einen Abhang mit seinen Superkräften emporspringen, um sich so durch die sehr schön gestaltete Landschaft bis zu einem Generator vorzuarbeiten und die Energie wieder anzuknipsen.

Auch sonst hat Halo Wars 2 uns mit seiner einfachen, aber sehr gut gestalteten Steuerung schnell gefangen. Statt wie viele andere Titel unaufhörlich Tempo zu machen, konnten wir ein paar Minuten nach dem Abschnitt mit der Brücke in aller Ruhe eine Basis aufbauen. Das funktioniert zwar nur an dafür vorgesehen Stellen, ist dafür aber sehr schick mit eingeflogenen Modulen in Szene gesetzt.

  • Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)
  • Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)
  • Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)
  • Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)
  • Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)
  • Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)
  • Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)
  • Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)
  • Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)
  • Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)
  • Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)
  • Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)
  • Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)
  • Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)
  • Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)
  • Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)
  • Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)
Halo Wars 2 (Bild: Microsoft)

Gebäude wie die Farbrikanlagen für die Produktion von Panzern oder die Baracken für die Rekrutierung von Soldaten lassen sich upgraden, was je nach Gebäude sowohl bessere Kampfkraft als auch neue Bauoptionen ermöglicht. Das über ein zentrales Kreismenü steuerbare Optionsmenü hat einen sehr zugänglichen Eindruck gemacht, sodass wir mehr oder weniger sofort mit der Mission fortfahren konnten.

Die hat sich dann aber trotz der unkomplizierten Steuerung und der eigentlich einfachen Hauptaufgabe als ganz schön vertrackt herausgestellt: Wir mussten als Hauptziel eigentlich nur drei Stellen auf der Karte besetzen und dann halten. Klingt einfach, aber obwohl wir ziemlich schnell eine riesige Armee zu unserer Verfügung hatten, war das Ganze eine echte Herausforderung.

Offene Blitz-Beta und Verfügbarkeit 

eye home zur Startseite
Moe479 20. Jan 2017

tatsächliche bekanntheit/erfahrung spielt schon eine rolle bei der...

cHaOs667 19. Jan 2017

Da alle XBox Play Anywhere Title nur über den Store erhältlich sind kann man davon ausgehen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Mülheim an der Ruhr, Darmstadt, Berlin, Saarbrücken, München
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. DYNAMIC ENGINEERING GMBH, München
  4. Daimler AG, Immendingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 8,99€
  2. (-78%) 8,99€
  3. (-38%) 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HP Elite Slice im Kurztest

    So müsste ein Mac Mini aussehen!

  2. Neuralink

    Elon Musk will Gehirn-Computer-Schnittstellen entwickeln

  3. Neue Rotorblätter

    Hubschrauber könnten bald viel leiser fliegen

  4. Microsofts Project Torino

    Programmieren für sehbehinderte Kinder

  5. Activision

    Mehr als Hinweise auf Destiny 2 und neues Call of Duty 14

  6. Amazon Go

    Kassenloser Supermarkt scheitert im Praxistest

  7. WLAN-Störerhaftung

    Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?

  8. Pannen-Smartphone

    Samsung will Galaxy Note 7 zurückbringen

  9. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2

    Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen

  10. Apple

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Nachtschicht-Modus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange
Android O im Test
Oreo, Ovomaltine, Orange
  1. Android O Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein
  2. Developer Preview Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O
  3. Android O Google will Android intelligenter machen

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken
  2. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  3. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Nobles Vorhaben

    Oktavian | 11:56

  2. Re: Das hat man auch vom Transrapid gesagt

    frankietankie | 11:55

  3. Re: Fehlerhaftes Denken, weil im letzten Jahrhundert

    Klausens | 11:54

  4. "Phoenix aus der Asche"

    /usr/ | 11:54

  5. Re: Daß das jetzt nicht funktioniert heißt nicht...

    T-oo-l | 11:54


  1. 12:02

  2. 11:51

  3. 11:46

  4. 11:35

  5. 10:15

  6. 09:45

  7. 09:30

  8. 08:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel