Halo 4: Der Master Chief ist zurück im Video

Schon länger arbeitet das Entwicklerstudio 343 Industries an Halo 4, jetzt sind erste Bilder aus dem Actionspiel verfügbar. Unter anderem zeigen sie, dass die Hauptfigur Master Chief eine neue Rüstung verpasst bekommen hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Halo 4
Halo 4 (Bild: Microsoft)

Sie ist nicht mehr ganz so blickdicht wie die alte, die Rüstung der Halo-Hauptfigur Master Chief - was den Protagonisten in Halo 4 etwas menschlicher wirken lassen soll. Das Actionspiel entsteht derzeit bei dem zu Microsoft gehörenden Entwicklerstudio 343 Industries, das in einem neuen Video ein paar Einblicke in das Programm gewährt, das Ende 2012 für die Xbox 360 erscheinen soll.

Im Multiplayermodus des Spiels soll sich besonders viel gegenüber den Vorgängern tun. Es soll ein System geben, mit dessen Hilfe der Spieler nach und nach weitere Fähigkeiten und Extras freischaltet - aus anderen Spielen ist das ja hinlänglich bekannt. Neben sehr actionorientierten Spielmodi soll es auch welche geben, die über eine zumindest kleine Handlung verfügen. Außerdem soll es wohl eine Art soziales Halo-Spielenetzwerk geben, das sich offenbar grob an Call of Duty Elite orientiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Crass Spektakel 06. Mär 2012

Oni ist die Vorgängerengine von Halo und ist Teil des Halo-Universums: http://www.youtube...

derKlaus 06. Mär 2012

Es wird doch immer die Parole hochgehalten, daß Shooter und auch andere Spiele auf dem...

derKlaus 05. Mär 2012

Ich finds ein bisschen hart formuliert (besonders das mit der Arge), kann en Frust aber...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyberbunker-Verfahren
Ein Bunker voller Honig

Das Verfahren gegen die Cyberbunker-Betreiber hat sich für die Staatsanwaltschaft gelohnt - egal, wie das Urteil ausfällt. So leicht kommt sie wohl nie wieder an Daten illegaler Marktplätze.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

Cyberbunker-Verfahren: Ein Bunker voller Honig
Artikel
  1. Flyzero: Wasserstoffflugzeug soll Luftfahrt klimaneutral machen
    Flyzero
    Wasserstoffflugzeug soll Luftfahrt klimaneutral machen

    Das in Großbritannien entwickelte Flugzeug von der Größe einer Boeing 787 soll Mitte der 2023er Jahre marktreif sein.

  2. Wie KI bei der Vorhersage des Weltraumwetters hilft
     
    Wie KI bei der Vorhersage des Weltraumwetters hilft

    In einem gemeinsamen Innovationsexperiment erproben Bundeswehr und ihr Digitalisierungspartner, die BWI, wie künstliche Intelligenz (KI) die Vorhersage des Weltraumwetters unterstützen kann.
    Sponsored Post von BWI

  3. Apples iPhone: Ungewollter App-Logout unter iOS 15 nervt Nutzer
    Apples iPhone
    Ungewollter App-Logout unter iOS 15 nervt Nutzer

    Wenn sich Apps auf dem iPhone ungewollt abmelden, hilft derzeit nur das Warten auf ein App-Update.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Dualsense + Destruction All Stars 62,99€ • Alternate (u. a. Corsair 750W-Netzteil 79,90€) [Werbung]
    •  /