Abo
  • Services:
Anzeige
Der Master Chief im Luftkampf
Der Master Chief im Luftkampf (Bild: Microsoft)

Multiplayer für jedermann?

Bei den Mehrspielermodi durften wir Arena und Warzone ausprobieren. Warzone versucht, viele Facetten des Halo-Gameplays in einem Modus zu bündeln. Team Red und Team Blue versuchen jeweils, als Erstes 1.000 Siegpunkte zu erlangen. Das gelingt durch das Töten von Gegnern und zufällig auf den Karten verteilte Aliens. Sie variieren in ihrer Stärke zwischen Kanonenfutter und Endgegnermaterial, und Letztgenannte sollten strategisch im Team angegangen werden. Alternativ können Spieler aber auch versuchen, Schlüsselpunkte einzunehmen und zu sichern oder den gegnerischen Reaktorkern zu zerstören, um die Partie vorzeitig für sich zu entscheiden.

Anzeige
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
  • Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)
Halo 5 Guardians (Screenshot: Microsoft)

Arena spielt sich vertraut - schnürt aber tatsächlich alle wichtigen Optionen zusammen, um jedenfalls theoretisch im E-Sport Fuß fassen zu können, was ein von den Entwicklern selbstgestecktes Ziel für Halo 5 ist. So lassen sich die Arenen sogar farblich neutral gestalten, so dass die symmetrisch aufgebauten Karten auch bloß keinem Team einen Vorteil geben könnten. Der dafür gewählte Stil gefällt uns sehr gut. Er sieht nämlich nicht nur neutral, sondern auch äußerst stylish aus und erinnert an Tron.

Zweifel an der Technik

Wir haben nicht die finale Version von Halo 5 gespielt, soviel vorweg. Verglichen mit Halo 4 macht der fünfte Serienteil insgesamt einen schöneren Eindruck und punktet vor allem wieder bei der Atmosphäre durch toll designte Raumschiffe und ein geschäftig wirkendes Weltall.

Aber ein paar technische Details sind uns durchaus negativ aufgefallen. Und nachdem wir sie vor Ort mit den Chefentwicklern besprochen haben, können wir zumindest Folgendes schon kundtun: Halo 5 soll stets bei 60 Bildern pro Sekunde laufen. Um das zu erreichen, skaliert das Spiel Auflösung und Animationen der Gegner dynamisch. Je nachdem, wie viele Gegner, Vehikel oder Details der Levelarchitektur berechnet werden müssen, sehen bestimmte Bereiche des Spiels mehr oder weniger schön aus.

Die hohe Bildrate ist aus spielerischer Sicht natürlich gern gesehen. Die optischen Einschränkungen sind uns dagegen doch des Öfteren negativ aufgefallen. Vor allem, wenn sich im Horizont viele Feinde befinden, die Animationsphasen überspringen und sich daher zittrig bewegen, sieht das nicht schön aus und nimmt der Welt von Halo ihre Glaubwürdigkeit.

Auch das Herunterskalieren der Auflösung ist bemerkbar, selbstverständlich an mehr Kantenbildung an diagonal verlaufenden Mauern oder Blattwerk im Grünen. Die niedrigeren Auflösungen fallen aber weniger negativ auf und stören nicht so sehr wie die merkwürdigen Animationen mancher Gegner.

Die überarbeitete Engine hat auch Auswirkungen auf die Physik: So haben die Fahrzeuge nun weniger Masse. Die Fahrphysik von Warthogs, Mechs und Ghosts fühlt sich leichter an und ist nicht so verlässlich wie noch in den Vorgängern. Speziell bei diesem Punkt wollen die Entwickler bis zur Veröffentlichung am 27. Oktober noch Arbeit investieren.

Fazit

Während wir uns um die technische Seite von Halo 5 noch etwas Sorgen machen, hat uns der Titel spielerisch durch das altbewährte Spieldesign wieder überzeugt. Wer Halo eher primär wegen seiner Kampagne, der Story und des Koop-Modus spielt, scheint auch hier wieder auf seine Kosten zu kommen. Die Änderungen an der Steuerung mit Klettereinlagen und Doppelsprüngen erhöhen zwar die Komplexität, sind aber zumindest in den von uns gespielten Levels nur sehr selten ein Muss, um voranzukommen. Insgesamt spielt sich Halo 5 ganz ähnlich wie seine Vorgänger. Das neue Waffendesign gefällt uns ausnahmslos besser und bringt zumindest optisch wie akustisch einen etwas neuen Anstrich in das Halo-Universum.

Ob sich Halo 5 wirklich im E-Sport einen Namen machen kann, lässt sich auch nach dieser zweitätigen Anspielsession noch nicht sagen. Zu ungewiss ist, ob die Physikengine verlässliches Gameplay zulässt und die dynamische Skalierung funktioniert. Die Level, die wir in Arena und Warzone angespielt haben, waren interessant gestaltet. Warzone könnte Gelegenheitsspieler mit den variantenreichen Möglichkeiten, Punkte für das eigene Team zu sammeln, überzeugen, den sehr komplexen Mehrspielermodus von Halo öfter zu starten als bisher.

 Halo 5 Guardians angespielt: Der Master Chief als Klettermax

eye home zur Startseite
indeed934 29. Sep 2015

Bitte, danke Golem.

Anonymer Nutzer 29. Sep 2015

Kann ich nur nochmal bestätigen. Ich verabscheue diesen Trend! Konsolen Spiele immer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Munster
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. UCM AG, Rheineck (Schweiz)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 229,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Niemand zwingt Dich Google zu nutzen

    Unwichtig | 20:12

  2. Re: Wow und....Ehm...

    Komischer_Phreak | 20:10

  3. Wollen, ja, brauchen? Selten

    Sharra | 20:09

  4. Re: richtiger schritt?

    Lasse Bierstrom | 20:08

  5. Re: Merkt man am Akkuverbrauch

    DASPRiD | 20:03


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel