Abo
  • IT-Karriere:

Headsets: Microsoft-Studios arbeiten an Inhalten für Mixed Reality

Noch hält sich Microsoft eher bedeckt, was die Pläne für Augmented und Virtual Reality auf Windows 10 und der Xbox One X angeht. Offenbar arbeiten die Studios des Herstellers aber an Inhalten - dabei dürfte es auch um Gaming gehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Mixed-Reality-Headset von Acer erscheint für Entwickler im August 2017.
Das Mixed-Reality-Headset von Acer erscheint für Entwickler im August 2017. (Bild: Acer)

Ab Herbst 2017 will Microsoft mit Partnern wie Acer, Dell und Asus sogenannte Mixed-Reality-Headsets für Nutzer von Windows 10 anbieten. Jetzt hat General Manager Dave McCarthy von Microsoft im Gespräch mit Gamespot.com gesagt, dass "mehrere" der firmeneigenen Studios an Inhalten für die Geräte arbeiten. Details will der Manager erst später bekanntgeben.

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  2. se commerce GmbH, Gersthofen

Mit den Studios dürften Tochterfirmen wie das für Halo zuständige 343 Industries, das für Forza verantwortliche Turn 10 oder The Coalition gemeint sein, das an Gears of War arbeitet. Ein besonders naheliegender Kandidat ist auch Mojang, das auf Veranstaltungen bereits mehrfach eine Umsetzung von Minecraft für die Hololens gezeigt hatte. Auch das zu Microsoft gehörende britische Entwicklerstudio Rare - derzeit beschäftigt mit Sea of Thieves - könnte an Inhalten für Mixed Reality arbeiten.

Mit Mixed Reality sind gleichermaßen Virtual- und Augmented-Reality-Systeme gemeint. Die sollen über gemeinsame Standards - etwa Grafikschnittstellen - angesprochen werden können. Was der Nutzer dann konkret in vollständig künstlichen oder angereicherten Welten sehen und erleben kann, hängt vom jeweiligen Gerät und der Anwendung ab.

Interessant ist die Ankündigung von Dave McCarthy auch im Hinblick auf die Xbox One X. Microsoft hatte bei der Ankündigung der besonders leistungsstarken Konsole auch mit der Unterstützung von Virtual Reality geworben, diese Hinweise in offiziellem Material aber schon länger nicht mehr genannt.

Früher oder später dürfte die Xbox One X - derzeit geplant für den 7. November 2017 - aber auch Mixed Reality in irgendeiner Form unterstützen. Die nächstbeste Gelegenheit für weitere Ankündigungen ist die Gamescom 2017. Direkt vor der Spielemesse, am 20. August, will Microsoft um 21 Uhr deutscher Zeit im Live-Stream über kommende Neuheiten sprechen. Im August soll unter anderem auch das erste Mixed-Reality-Headset von Acer für Entwickler auf den Markt kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.244,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  2. 189,00€
  3. (Restposten und Einzelstücke reduziert)
  4. 64,90€ (zzgl. Versandkosten)

Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    •  /