• IT-Karriere:
  • Services:

Half-Life: Autor Erik Wolpaw kehrt zurück zu Valve

Klar, dass die Community sofort auf Half-Life 3 oder Portal 3 hofft: Der Autor Erik Wolpaw arbeitet wieder bei Valve, wie das Unternehmen bestätigt hat. Er hat am Sammelkartenspiel Artifact mitgearbeitet - aber vielleicht kümmert er sich ja auch um spannendere Projekte.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork aus Half-Life 2
Artwork aus Half-Life 2 (Bild: Valve Corporation)

Der Spielentwickler Erik Wolpaw arbeitet wieder bei Valve. Das hat Firmenchef Gabe Newell laut einem Bericht auf Shacknews bestätigt - leider, ohne weitere Angaben zu machen.

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Kassel
  2. medneo GmbH, Berlin

Die Rückkehr von Wolpaw ist für die vielen Fans der früheren Spiele des Entwicklerstudios eine große Sache, schließlich steigen damit zumindest theoretisch die Chancen auf Fortsetzungen von Half-Life und Portal. Wolpaw war unter anderem Autor der beiden Erweiterungen für Half-Life. Sein letztes bei Valve betreutes Spiel war das 2011 veröffentlichte Portal 2.

Wolpaw hat Valve Anfang 2017 verlassen, um an Psychonauts 2 zu arbeiten; für seine Arbeit am ersten, 2005 veröffentlichten Teil hatte er mehrere Preise gewonnen. Seit Ende 2018 oder Januar 2019 - ganz klar ist das nicht - gehört er wieder zum Team bei Valve. Erik Wolpaw taucht in den Credits des im November 2018 von Valve veröffentlichten Sammelkartenspiels Artifact auf, und zwar wie die anderen Beteiligten in einer sehr langen Liste ohne Nennung der jeweiligen Funktion.

Die Rückkehr von Wolpaw kann als Zeichen verstanden werden, dass Valve künftig verstärkt auch wieder handlungsbasierte Spiele produziert. Mit Half-Life und Portal sowie mit den Fortsetzungen hat das Studio immerhin auch in dieser Hinsicht wegweisende Titel veröffentlicht. Valve hat zuletzt mehrfach selbst erklärt, dass es an mehreren derartigen Games arbeite - allerdings keinerlei weitere Details genannt. Gerüchte gibt es derzeit vor allem um einen Ableger von Half-Life für Virtual-Reality-Headsets.

Bekannt ist lediglich ein zugekauftes Spiel: Valve hatte im April 2018 das bis dahin unabhängige Entwicklerstudio Campo Santo (Firewatch) inklusive dessen damals schon begonnenem Projekt In the Valley of Gods übernommen.

Das Adventure dreht sich um die Abenteurerin und Filmemacherin Rashida, die in den 1920er Jahren in Ägypten einer archäologischen Entdeckung auf der Spur ist. Bislang gibt es keinen Erscheinungstermin für das Programm.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Der Korrektor 06. Jan 2019

www.gidf.de/valve+halflife+cabal

Sybok 06. Jan 2019

Half-Life 2 war ein großer Verkaufserfolg (über 12 Millionen Verkäufe bis 2011), und die...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

    •  /