• IT-Karriere:
  • Services:

Half-Life Alyx im Test: Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster

Im zweiten Half-Life war sie eine Nebenfigur, nun ist sie die Heldin: Valve schickt Spieler als Alyx ins virtuelle City 17 - toll gemacht, aber wohl ein Verkaufsflop.

Artikel von veröffentlicht am
Szene aus Half-Life Alyx
Szene aus Half-Life Alyx (Bild: Valve)

Was haben wir auf eine Fortsetzung von Half-Life gewartet! Jahrelang haben Community und Fachpresse selbst kleinste Scherzchen von Valve-Chef Gabe Newell auf versteckte Hinweise nach einem dritten Serienteil abgeklopft.

Inhalt:
  1. Half-Life Alyx im Test: Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster
  2. Echte Bewegungen in virtueller Welt
  3. Verfügbarkeit und Fazit

Und jetzt ist zwar nicht Half-Life 3, aber immerhin ein Ableger namens Alyx da - und es interessiert vergleichsweise wenige Fans: Zwei Tage nach der Veröffentlichung ist Half-Life Alyx in der Liste mit den aktiven Spielern auf Steam nur noch unter "Ferner liefen" zu finden.

Man muss kein Genie sein, um den Grund zu erraten: Das Programm kann nur mit einem Virtual-Reality-Headset verwendet werden. Das schließt einen Großteil der Fans von Half-Life einfach aus - es ist ein Jammer! Half-Life Alyx ist spürbar aufwendig produziert, es schickt uns in eine tolle Welt, bietet Unterhaltung auf höchstem Niveau, aber nur wenige Spieler greifen zu.

Neben der Verfügbarkeit von Virtual-Reality-Headsets (das von Valve selbst produzierte Index ist wegen Produktionsproblemen durch die Coronakrise kaum erhältlich) und deren Preis gibt es vermutlich noch ein Problem: Bilder und Videos machen nicht wirklich Lust auf das Spiel.

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin

Wer sich etwa die Screenshots in unserer Galerie anschaut, sieht dort ein Bild mit Zaun und Monster auf technisch nicht zeitgemäßem Niveau. Wenn wir an just dieser Stelle aber das Headset aufsetzen, fühlt sich das an wie Magie. Plötzlich stehen wir nur einen oder zwei Meter vor einem Mutanten, der lediglich durch einen wackligen Maschendrahtzaun von uns getrennt ist.

Unmittelbar über uns hängt ein Alien an der Decke, dessen klebrigem Fangarm wir unbedingt ausweichen müssen. Aber vielleicht, wenn wir das Schloss an der Tür mit einem gezielten Schuss zerstören und der Mutant den Fangarm übersieht ...?

  • Eines der gelungenen 3D-VR-Rätsel (Bild: Valve/Screenshot: Golem.de)
  • Mit VR-Brille wirkt dieser Mutant ziemlich ansteinflößend. (Bild: Valve/Screenshot: Golem.de)
  • Per Menü wechseln wir zwischen Waffe, Hand und Werkzeug. (Bild: Valve/Screenshot: Golem.de)
  • Im Standardmodus teleportieren wir uns auf Knopfdruck zu den Stiefeln. (Bild: Valve/Screenshot: Golem.de)
  • Unsere Waffe können wir im Spielverlauf verbessern. (Bild: Valve/Screenshot: Golem.de)
  • Nett: In Trümmern finden wir eine alte Diskette. (Bild: Valve/Screenshot: Golem.de)
  • Teils geschehen mysteriöse Dinge in der Welt von Alyx. (Bild: Valve/Screenshot: Golem.de)
Eines der gelungenen 3D-VR-Rätsel (Bild: Valve/Screenshot: Golem.de)

Derlei mehr oder weniger kreative Problemlösungen gibt es in Half-Life Alyx immer wieder. Das Spiel setzt auf ein eher gemächliches Tempo und viele dezent taktisch ausgerichtete Kämpfe. Wichtig ist unter anderem, dass wir die Schüsse zählen. Normale Mutanten etwa müssen wir mit fünf Kugeln erwischen - und es dauert relativ lange, bis wir ein leeres Magazin an unserer Pistole gegen ein volles ausgetauscht haben.

Dieser Magazinwechsel ist wichtig in Alyx. Wir müssen dazu nicht einfach ein Knöpfchen drücken, sondern erst das leere Magazin auswerfen, dann mit einer Armbewegung in die Luft hinter uns greifen - das zaubert uns ein volles Magazin in die virtuelle Hand. Das schieben wir in den Griff der Pistole, aktivieren es und können erst dann weiterballern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Echte Bewegungen in virtueller Welt 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (bis zu 30 Euro sparen, mit Rabattcode "POWERMONDAY20")
  2. (u. a. Wireless Desktop 3050 schwarz Tastatur/Maus-Set für 34,99€, Pro Intelli Mouse für 32...
  3. (u. a. Ghost Recon: Breakpoint für 13,99€, Metro: Exodus für 15,99€, Dying Light: The...
  4. (u. a. Gaming-Monitore, LG- & Sony-TVs, Xiaomi-Smartphones, Bosch Professional uvm. zu Bestpreisen)

Umdenker 25. Mai 2020

Das ist aber ein spezifisches Problem der eingesetzten OLED Panels. Siehe StarVR One...

Cerdo 25. Mai 2020

@Umdenker: da hast du völlig recht. Die Controller sind wirklich gut, aber die Brille...

Umdenker 25. Mai 2020

Ja, aber ich bin da nicht repräsentativ, da ich davor schon ein paar andere VR Titel...

Umdenker 25. Mai 2020

Es gibt einen großen Unterschied ob ich überlagerte Bilder mit Tiefeninformationen auf...

Umdenker 25. Mai 2020

Gut geschrieben, denn genau so ist es. Die Action und Geschwindigkeit eines sagen wir...


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen
    Chang'e 5
    Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen

    Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
    2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
    3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

      •  /