Halbleiterkrise: Kommt jetzt der Blackscreen?

Displays aller Art könnten bald knapp und teuer werden. Schuld daran ist aber nicht etwa ein Mangel an High-End-Komponenten. Was fehlt, ist digitale Dutzendware.

Eine Analyse von Nikolaus Ebbinghaus veröffentlicht am
Ohne OLED-Panels kann es keine weiteren Bildschirme mehr geben.
Ohne OLED-Panels kann es keine weiteren Bildschirme mehr geben. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/Pixabay License)

Die Coronakrise ist nicht zuletzt auch eine Versorgungskrise: Was einst beim Klopapier begann, griff schnell um sich und hat längst auch die High-Tech-Branche erfasst. Aktuelle Spielekonsolen gibt es fast nur zu Wucherpreisen auf Ebay, während die Autoindustrie mittlerweile sogar ganze Fabriken stilllegen muss, nur weil bestimmte Bauteile fehlen. Aber auch bei Monitoren, Fernsehern und Smartphones spricht man von Engpässen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
Von Michael Bröde


Objekte in Javascript: Von Literalen, Konstruktoren und Klassen
Objekte in Javascript: Von Literalen, Konstruktoren und Klassen

Objekte kennen alle Entwickler, in Javascript kann man dennoch leicht auf den Holzweg geraten. Wir zeigen, wo die Gefahren lauern und wie man auf dem richtigen Pfad bleibt.
Eine Anleitung von Dirk Koller


Arbeitsmarktstudie: Die Schweiz als Einkommensparadies für ITler
Arbeitsmarktstudie: Die Schweiz als Einkommensparadies für ITler

Mit einem Umzug aus Deutschland in die Schweiz können IT-Fachkräfte ihr Einkommen von einem auf den anderen Tag verdoppeln. Dann können sie sich auch ihren größten beruflichen Wunsch leisten: die 4-Tage-Woche.
Von Peter Ilg


    •  /