Halbleiterkrise: Kommt jetzt der Blackscreen?

Displays aller Art könnten bald knapp und teuer werden. Schuld daran ist aber nicht etwa ein Mangel an High-End-Komponenten. Was fehlt, ist digitale Dutzendware.

Eine Analyse von Nikolaus Ebbinghaus veröffentlicht am
Ohne OLED-Panels kann es keine weiteren Bildschirme mehr geben.
Ohne OLED-Panels kann es keine weiteren Bildschirme mehr geben. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/Pixabay License)

Die Coronakrise ist nicht zuletzt auch eine Versorgungskrise: Was einst beim Klopapier begann, griff schnell um sich und hat längst auch die High-Tech-Branche erfasst. Aktuelle Spielekonsolen gibt es fast nur zu Wucherpreisen auf Ebay, während die Autoindustrie mittlerweile sogar ganze Fabriken stilllegen muss, nur weil bestimmte Bauteile fehlen. Aber auch bei Monitoren, Fernsehern und Smartphones spricht man von Engpässen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Framework: Cross-Plattform mit Tauri
Framework: Cross-Plattform mit Tauri

Tauri ist ein besonders flexibles Framework, um Anwendungen auf verschiedene Plattformen zu bringen. Wir erklären, was es kann, schauen unter die Haube und implementieren auch gleich eine erste Anwendung.
Von Fabian Deitelhoff


Energiewende: Wie das Stromnetz der Zukunft aussehen muss
Energiewende: Wie das Stromnetz der Zukunft aussehen muss

Der Umstieg auf erneuerbare Energiequellen funktioniert nur, wenn das Stromnetz ausgebaut und digitalisiert wird. Wie die Infrastruktur in Zukunft aussehen muss.
Eine Analyse von Gerd Mischler


Virtualisieren mit Windows, Teil 2: In Hyper-V eine VM erstellen und konfigurieren
Virtualisieren mit Windows, Teil 2: In Hyper-V eine VM erstellen und konfigurieren

Hyper-V ist eine gute Lösung, um mehrere VMs auf einem Rechner zu betreiben. Wir stellen es in einer dreiteiligen Reihe im Detail vor. In Teil 2 geht es um das Erstellen einer VM.
Eine Anleitung von Holger Voges


    •  /