Mining-Farmen, Corona, Trump - der Mangel hat viele Ursachen

Denn dank Homeschooling, Homeoffice und Home Entertainment verkaufen sich PCs, Laptops, Monitore, Webcams, Spielekonsolen und Fernseher seit Beginn der Coronapandemie besser denn je. Zugleich fragen Betreiber von Datenzentren sowie Anbieter von Cloud-Dienstleistungen massiv neue Hardware nach. Um Grafikkarten konkurrieren derzeit nicht mehr nur Gamer, sondern auch Mining-Farmen, die Kryptowährungen wie Ethereum und Bitcoin schürfen.

Stellenmarkt
  1. QS Engineer / Testmanager (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, München
  2. IT Project Architect / Scrum Master (gn)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
Detailsuche

Außerdem hat die Handelspolitik der ehemaligen US-Regierung die Nachfrage nach Halbleitern 2020 in die Höhe getrieben. Nachdem die Regierung des damaligen Präsidenten Donald Trump die größte Foundry der Volksrepublik China, SMIC, vergangenes Jahr von westlicher Technologie abgeschnitten hatte, stockten chinesische Kunden ihre Lager durch Hamsterkäufe bei TSMC und Samsung auf.

"Die Sanktionen der USA gegen chinesische Chiphersteller und ihre Kunden waren alles andere als förderlich, um die Angebotssituation zu entspannen", sagt Thibault Pucken von Inverto.

All diese Entwicklungen führten dazu, dass die weltweite Nachfrage nach Halbleitern bereits Ende 2020 um bis zu 30 Prozent größer war als das Angebot, wie Harlan Sur, Chef des Halbleiter-Research bei der US-amerikanischen Investmentbank J.P. Morgan, berechnet hat.

Wassermangel, Brände und Erdbeben

Golem Akademie
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.05.2022, virtuell
  2. LPI DevOps Tools Engineer – Prüfungsvorbereitung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21./22.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Seit Jahresbeginn dürfte sich diese Schieflage noch verschärft haben. Denn in Taiwan fielen in den vergangenen Monaten nur 40 Prozent der üblichen Regenmenge. Da schon 2020 erstmals seit 56 Jahren kein einziger Taifun der sonst sturmgeplagten Insel Niederschläge beschert hat, sind ihre Stauseen fast leer.

Unternehmen in den Großräumen Hsinchu und Taichung droht die Regierung deshalb, das Wasser abzudrehen, wenn sie ihren Verbrauch nicht wie gefordert um elf Prozent senken. Allein in diesen Regionen betreibt TSMC neun Fabs. Insgesamt benötigt der Konzern für seine Werke jeden Tag so viel Wasser, wie 60 olympische Schwimmbecken fassen.

Doch damit nicht genug: Mitte Februar 2021 brachte ein Erdbeben in Japan den Betrieb von Shin Etsu, dem größten Hersteller von Siliziumwafern und Hauptlieferant von TSMC und Samsung, zum Erliegen. Am 4. Februar 2021 wütete zudem im Werk des Leiterplattenherstellers Unimicron im taiwanischen Taoyuan ein Brand. Schon im Oktober 2020 war dort ein Mitarbeiter bei einem Feuer gestorben.

Ende März 2021 brannte es auch in Japan bei Renesas, dem drittgrößten Hersteller für Automobilhalbleiter. In den Werken von Infineon, Qualcomm, Samsung, NXP und Renesas im US-Bundesstaat Texas wiederum legte in diesem Winter ein ungewöhnlicher Kälteeinbruch die Produktion lahm. Die Werke bekamen nicht mehr genug Strom, weil die Bürger in dem Bundesstaat im Süden der USA ihre Häuser mit Klimaanlagen heizten.

2021 Apple iPad Pro (12,9", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (5. Generation)

Corona bringt globale Logistik aus dem Takt

Zugleich bringt die Coronapandemie seit einem Jahr die globalen Transportketten für Chips und Prozessoren aus dem Takt. Durch die Hygienevorschriften in vielen Häfen und weil dort pandemiebedingt Arbeiter fehlen, werden Schiffe nicht mehr pünktlich abgefertigt. Nur noch jeder dritte Frachter könne derzeit seinen Fahrplan einhalten, berichtet der Anbieter von Supply-Chain- und Logistiksoftware Setlog.

Auch die Schiffe von Deutschlands größter Container-Reederei Hapag-Lloyd hatten auf den Strecken von Europa nach Asien in den vergangenen Monaten im Schnitt sieben Tage Verspätung. Bei Passagen von dort über den Pazifik kamen sie sogar mehr als zehn Tage zu spät an.

Dadurch dauert es nicht nur länger, bis bereits gefertigte Halbleiter bei deren Bestellern ankommen. Mit den Schiffen sind auch die von ihnen geladenen Container länger im Umlauf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Große Autohersteller verdrängen kleinere KundenEver-Given-Havarie verschärft Transportnotstand 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


maxule 08. Jun 2021

Da haben Unternehmen etwas Spielraum. Sicherlich waren eher die Mitarbeiter (nach Wahl...

UserNo.1 27. Mai 2021

Du hast die Kobolde vergessen...

bentol 26. Mai 2021

Absolut, wirklich sehr gut recherchiert. Sowas liest man sehr gerne!

Huso 25. Mai 2021

Naja, theoretisch würde dafür auch eine einzige CPU/Steuereinheit reichen. Man müsste...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /