Eigene Schutzschicht und GAA-Transistoren

Ein wichtiger Punkt bei Nodes wie N3 und N5 ist die Yield-Rate, da die extrem ultraviolette Belichtung (EUV) besondere Herausforderungen mit sich bringt. Zwar lässt sich bisher die äußerst aufwendige Mehrfachbestrahlung, etwa via Quad-Patterning, vermeiden - dafür sind die notwendigen Masken noch empfindlicher als bei DUV.

Stellenmarkt
  1. Trainee (m/w/d)
    VOLTARIS GmbH, Maxdorf
  2. IT-Administrator/IT-Systemen- gineer (m/w/d)
    Step Computer- und Datentechnik GmbH, Lörrach
Detailsuche

Um diese zu schützen und somit defekte Chips zu vermeiden, werden die Fotomasken mit einer speziellen Membran versehen, dem Pellikel. Zwar lässt sich EUV auch ohne nutzen, jedoch mit signifikant höherem Aufwand und steigender Fehlerrate. Weil TSMC laut eigener Aussage die Hälfte aller weltweit von ASML ausgelieferten EUV-Stepper installiert hat, war für die beste Ausbeute ein selbst entwickeltes Pellikel von höchster Bedeutung.

Und genau das hat TSMC geschafft: Während ASML die eigene Membran via Mitsui Chemicals gerade erst ausliefert, gibt TSMC an, mit steigender Pellikelverfügbarkeit die EUV-Maskenhaltbarkeit bis 2021 fast auf DUV-Niveau bringen zu wollen. Ob Intel oder Samsung Foundry für die EUV-Fertigung ebenfalls eine entsprechende Schutzfolie entworfen haben oder zumindest daran arbeiten, ist uns nicht bekannt.

Gate All Around auch bei TSMC

Auch für die Generationen nach N3 hat TSMC schon Ideen: Statt an FinFets arbeitet der Auftragsfertiger an GAA-Fets (Gate All Around) auf Basis von Nanosheets, entsprechender SRAM wurde 2021 gezeigt und Samsung Foundry plant diese Technik beim 3GAE-Node einzusetzen. Auch Transistoren aus kristallinen 2D-Materialien und Kohlenstoffnanoröhren stehen bei TSMC auf dem Plan, diese werden als Alternative zu Silizium-basierten Chips erforscht.

  • 3 nm soll 2022 starten. (Bild: TSMC)
  • Roadmap mit aktuellen und künftigen Nodes (Bild: TSMC)
  • Steigerung der Logik-Packdichte von N7 bis N3 (Bild: TSMC)
  • Performance und Fläche von N7 zu N5 zu N3 am Beispiel eines Cortex-A72 (Bild: TSMC)
  • Strom und Takt von N7 zu N5 zu N3 am Beispiel eines Cortex-A78 (Bild: TSMC)
  • N6 soll bald so viele Wafer-Starts aufweisen wie N7. (Bild: TSMC)
  • N5 wird unter anderem von Apple und AMD genutzt. (Bild: TSMC)
  • N4 ist der Nachfolger von N6, etwa für I/O-Dies. (Bild: TSMC)
  • Vorhandene N5-Designs lassen sich leicht auf N4 migrieren. (Bild: TSMC)
  • Die Chip-Ausbeute von N4 soll so gut wie die von N5 sein. (Bild: TSMC)
  • N3 wird der nächste Full-Node-Sprung. (Bild: TSMC)
  • Wie üblich gibt es unterschiedliche Versionen mit Fokus auf Dichte oder Performance. (Bild: TSMC)
  • TSMC forscht an Nanosheets für GAA-Fets. (Bild: TSMC)
  • Auch kristalline 2D-Materialien ... (Bild: TSMC)
  • ... und Nanokarbonröhrchen befinden sich in der Entwicklung. (Bild: TSMC)
  • Dank eines eigenen Pellikels soll die EUV-Maskenhaltbarkeit drastisch steigen. (Bild: TSMC)
  • TSMC ist der größte Abnehmer von EUV-Scannern. (Bild: TSMC)
  • Packaging-Techniken fasst TSMC unter 3D Fabrik zusammen. (Bild: TSMC)
  • CoW wird von AMD für den 3D V-Cache verwendet. (Bild: TSMC)
  • CoWoS soll bald acht HBM-Stacks ermöglichen. (Bild: TSMC)
  • InFo_B eignet sich für größere Smartphone-SoC. (Bild: TSMC)
  • Roadmap für 3D Fabric (Bild: TSMC)
  • In Tainan entsteht das erste Werk für 3 nm ... (Bild: TSMC)
  • ..., die Fab 3 mit bis acht Phasen. (Bild: TSMC)
  • In den USA wird ebenfalls gebaut ... (Bild: TSMC)
  • ..., nämlich die Fab 21 für 5 nm. (Bild: TSMC)
TSMC forscht an Nanosheets für GAA-Fets. (Bild: TSMC)

Neben der eigentlichen Halbleiterfertigung legt TSMC den Fokus immer stärker auf Packaging-Technik, um die steigende Nachfrage für Chiplet-Designs zu bedienen; zusammengefasst werden diese als 3D Fabric. Auch hier hat TSMC diverse Eigenentwicklungen parat, die wichtig für kommenden Chip-Designs sind. Zudem gilt es neue Werke für die Produktion ebendieser zu errichten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Halbleiterfertigung: Was TSMC in den nächsten Monaten vorhatPackaging-Tricks und mehr Fabs 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
KenFM
Ken Jebsen von Anonymous gehackt

Die Aktivisten von Anonymous haben die Website des Verschwörungstheoretikers Ken Jebsen gehackt und offenbar Infos zu Spendern erbeutet.

KenFM: Ken Jebsen von Anonymous gehackt
Artikel
  1. Trådfri: Doom läuft auf einer Ikea-Lampe
    Trådfri
    Doom läuft auf einer Ikea-Lampe

    Nicola Wrachien hat es geschafft, Doom auf einer Ikea-Trådfri-Lampe zum Laufen zu bringen. Etwas Zusatzhardware war aber erforderlich.

  2. Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
    Telefon- und Internetanbieter
    Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

    Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
    Von Harald Büring

  3. Elon Musk: Tesla akzeptiert Bitcoin bei besserer Umweltbilanz wieder
    Elon Musk
    Tesla akzeptiert Bitcoin bei besserer Umweltbilanz wieder

    Tesla will Bitcoin erst wieder akzeptieren, wenn dieser mit mehr erneuerbarer Energie geschürft wird. Auch auf Kursschwankungen ging Musk ein.

ms (Golem.de) 11. Jun 2021 / Themenstart

Danke!

ms (Golem.de) 08. Jun 2021 / Themenstart

Ich schreibe hier auch über CPUs ;-)

augenvogel 06. Jun 2021 / Themenstart

Heiliges Kanonenrohr. Das ist mal ne Website of Hell :D Darf noch keine Links versenden. :(

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate: Bis zu 30% auf PC-Hardware, TV, Werkzeug uvm. • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • LG OLED65CX9LA 120Hz 1.584€ [Werbung]
    •  /