• IT-Karriere:
  • Services:

Halbleiterfertigung: Samsung hat ersten Arbeitsspeicher mit EUV-Belichtung

Aus Südkorea kommen DDR4/DDR5-Module mit extrem ultraviolett belichteten DRAM-Chips.

Artikel veröffentlicht am ,
DRAM-Module
DRAM-Module (Bild: Samsung)

Samsung hat die ersten DRAM-Chips für DDR4-Arbeitsspeicher mit EUV-Belichtung gefertigt, mit Start der Serienfertigung im nächsten Jahr soll dann direkt (LP)DDR5-Speicher produziert werden. Bisher wird DRAM per altbewährter Immersionslithographie (DUV) hergestellt, nach Logikchips wechselt nun auch die Speicherbranche auf extrem ultraviolette Belichtung (EUV).

Stellenmarkt
  1. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Köln
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Die Südkoreaner sprechen in diesem Kontext von einer 10-nm-Class-Fertigung, auch als 1a-Prozess bezeichnet. Dazu ein wenig Hintergrund: Kein Hersteller benennt die konkrete Größe, stattdessen haben sich verschleiernde Marketingbezeichnungen eingebürgert. So steht 1x grob für 19 nm bis 17 nm, darauf folgt 1y für 16 nm bis 14 nm und 1z kann von 13 nm bis 11 nm bedeuten. Bei 1a ist denkbar, dass der Prozess weitestgehend dem 1x-Node entspricht, statt per DUV aber (vermutlich anteilig) per EUV belichtet wird.

Bei Logikchips sind bisher primär die Hersteller von eher kompakten Smartphone-SoCs auf EUV-Fertigung gewechselt, entsprechende Nodes wie 7LPP oder N7+ werden von Samsung und TSMC für Kunden angeboten. Größere Dies wie CPUs oder GPUs kosten mehr und benötigen reifere Prozesse, weshalb Partner wie AMD oder Nvidia zwar entsprechende Produkte entwickeln, aber noch nicht veröffentlicht haben. Die Speicherbranche ist beim Wechsel auf feinere Verfahren meist etwas langsamer als die Logikbranche.

Mit EUV lassen sich Chips mit weniger Produktionsschritten und geringerer Fehlerrate produzieren, was die Ausbeute (Yield) steigert. Dafür sind die initialen Kosten hoch, da die Scanner vom niederländischen Ausrüster ASML bei knapp 150 Millionen US-Dollar pro System liegen und in einer Fab davon Dutzende benötigt werden. Samsung will ab 2021 mit der EUV-Belichtung für (LP)DDR5-Speicher starten, verglichen mit dem 1x-Verfahren soll sich mit dem 1a-Prozess die Produktivität verdoppeln. Im südkoreanischen Pyeongtaek entsteht zudem eine zweite Fertigungslinie für einen noch höheren Ausstoß.

Laut ASML hat auch der Speicherhersteller SK Hynix bereits EUV-Systeme für die DRAM-Fertigung in Betrieb.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Farmingrobot 25. Mär 2020 / Themenstart

EUV Strahlung wird von allen bekannten Materialien inklusive Luft praktisch sofort...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
    Coronakrise
    Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

    Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
    2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

    CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
    CPU-Fertigung
    Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

    Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
    2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
    3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt

      •  /