Halbleiterfertigung: China missbraucht offenbar aktiv ASML-Technik

Nachdem es 2019 zum Diebstahl von ASML-Geschäftsgeheimnissen kam, wirbt ein Unternehmen in China damit, diese IP zu verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Wafer durch eine Linse betrachtet
Ein Wafer durch eine Linse betrachtet (Bild: ASML)

ASML hat die chinesischen Behörden darüber in Kenntnis gesetzt, dass ein lokales Unternehmen aktiv mit Produkten wirbt, die Software-IP (Intellectual Property, geistiges Eigentum) des niederländischen Chipmaschinenausrüsters verletzen könnten. Dem Jahresbericht (PDF) von ASML zufolge handelt es sich dabei um Dong Fang Jing Yuan Electron, einen sogenannten 'Little Giant', der vom chinesischen Staat stark gefördert wird.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Scrum Master (m/w/d) IT-Projekte
    AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt, München, Nürnberg, Hamburg, Düsseldorf
  2. Mitarbeiter (m/w/d) IT Support / Service Desk
    Camfil APC GmbH, Tuttlingen, Reinfeld
Detailsuche

DFJY wiederum steht in Verbindung mit XTAL, das bereits 2019 zu einer Strafzahlung von 845 Millionen US-Dollar verurteilt wurde, nachdem Angestellte des chinesischen Unternehmens vertragsbrüchig geworden waren und Geschäftsgeheimnisse entwendet hatten. XTAL hatte zudem ASMLs Brion-Tochter einige Kunden abgeworben oder es zumindest versucht. Weil das chinesische Startup bankrott ging, konnte es jedoch nicht zahlen, stattdessen erhielt ASML einen Großteil der von XTAL entwickelten IP.

Ohne ASML ist die Halbleiterfertigung nicht konkurrenzfähig

In China besteht großer Bedarf an Immersionslithografie-Scannern, wie sie ASML weitestgehend exklusiv produziert. Aufgrund des Handelskriegs mit den USA stehen viele chinesische Unternehmen auf deren Entity List, unterliegen also Beschränkungen für Exporte. Deshalb erteilt die niederländische Regierung keine Ausfuhrgenehmigungen für Scanner nach China mehr. Ein zuvor geschlossener Deal mit SMIC, der größten chinesische Foundry, entfachte daher Protest in den USA.

Samsung Galaxy S22 Ultra

ASML hatte DUV-Scanner im Wert von 1,2 Milliarden US-Dollar an SMIC geliefert, was von den USA als "Schlag ins Gesicht" empfunden wurde. China ist nach Südkorea und Taiwan - aber noch vor den USA - der umsatzstärkste Markt für ASML, von 2019 auf 2021 hat sich der Umsatz mehr als verdoppelt.

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

SMIC braucht moderne DUV-Scanner für das eigene 14-nm-Verfahren, vom Umstieg auf EUV ganz zu schweigen. In China selbst existieren derzeit nur Stepper für 90 nm, der Umstieg auf 28 nm ist in Arbeit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bofhl 14. Feb 2022

Chinesische Firmen haben bei solchen Aktionen wie sie derzeit von USA / EU und Co...

bofhl 14. Feb 2022

War auch meiner ;-)) Zuerst den Handel mit China einstellen und sich dann aufregen, dass...

bofhl 14. Feb 2022

Wobei man vor allem bei der Pharmaindustrie nicht vergessen sollte, dass es einige...

desaboya 11. Feb 2022

(nachfolgende Angaben in CNY Million? Umsatz: 2016: 521,574 2017: 603,621 2018: 721,202...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
30 Jahre Alone in the Dark
Als der Horror filmreif wurde

Alone in the Dark feiert Geburtstag. Das Horrorspiel war ein Meilenstein bei der filmreifen Inszenierung von Games. Wie spielt es sich heute?
Von Andreas Altenheimer

30 Jahre Alone in the Dark: Als der Horror filmreif wurde
Artikel
  1. Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
    Optibike
    E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

    Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

  2. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /