Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Wafer mit Pintrail-Atoms
Ein Wafer mit Pintrail-Atoms (Bild: Intel)

Halbleiter: Wafer-Preise werden um 20 Prozent steigen

Ein Wafer mit Pintrail-Atoms
Ein Wafer mit Pintrail-Atoms (Bild: Intel)

Mehrere große Hersteller von Wafer für Mikrochips erhöhen 2018 und 2019 die Preise für ihre Siliziumscheiben. Davon betroffen sind praktisch alle Chips - also Prozessoren, GPUs und SoCs, aber auch Sensoren sowie DRAM und Flash-Speicher.

Arbeitsspeicher, Grafikkarten, Flash-Speicher und Prozessoren dürften 2018 sowie 2019 teurer werden: Einige Hersteller von Wafern haben angekündigt, in den kommenden Monaten die Preise anzuheben. Global Wafers etwa plant, 20 Prozent mehr pro Siliziumscheibe zu verlangen. Das sagte Doris Hsu, Chairwoman des Wafer-Fertigers. Auch Sumco wird die Preise in ähnlichem Maße steigern, was CEO Hashimoto Mayuki bereits vergangenen November angekündigt hat. Der Hersteller sitzt wie Shin-Etsu in Japan, beide sind die größten Produzenten der heute üblichen 300- und 200-mm-Scheiben.

Anzeige

Mithilfe der Wafer stellen Auftragsfertiger wie Intel, Micron, Samsung, SK Hynix, Toshiba, die TSMC oder UMC die Chips ihrer Kunden oder eigene her. Darunter fallen maßgeschneiderte ASICs für Deep Learning, klassische CPUs für Notebooks oder Rechenfarmen, programmierbare FPGAs, GPUs für Grafikkarten, MEMS für Sensoren oder SoCs für mobile Geräte. Einen enormen Anteil haben Arbeitsspeicher wie DDR4 für Server und LPDDR4 für Smartphones sowie 3D-NAND-Flash-Speicher für nahezu alle Anwendungsbereiche.

Weil die Fertiger auf die stark nachgefragten Wafer angewiesen sind, ist anzunehmen, dass die seit Monaten steigenden Preise für Endverbraucher in absehbar Zeit eher weiter steigen denn fallen werden. Laut Sumco soll sich der Bedarf an Siliziumscheiben bis 2020 weiter erhöhen, knapp 7 Millionen Wafer pro Monat werden es dem japanischen Hersteller zufolge sein.

Intel beispielsweise kann seit Oktober 2017 die Coffee Lake genannten Prozessoren wie den Core i7-8700K nur schlecht liefern, gegebenenfalls hängt das auch mit dem Wafer-Angebot zusammen. Im Grafikkartensegment trifft Kunden überdies das Problem, dass kaum Pixelbeschleuniger verfügbar sind, da Mining-Anbieter große Kontingente aufkaufen.


eye home zur Startseite
HerrMannelig 19. Feb 2018

naja aber eine Größenordnung oder eine Hausnummer muss schon her, damit man weiß welche...

Themenstart

itse 07. Feb 2018

ok, es gingen mehr wafer für bitcoinminer drauf als für nvidia gpus, so ist das...

Themenstart

DetlevCM 07. Feb 2018

Haengt davon ab wie viele Chips auf einen Wafer passen. Als anno-irgendwann die 5D MK...

Themenstart

itse 06. Feb 2018

naja, umc und tsmc sind viel hotter, weil sie eben auch prozessknowhow in 14 und 7nm...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MOMENI Gruppe, Hamburg
  2. HMS Industrial Networks GmbH, Karlsruhe
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. über duerenhoff GmbH, Nürtingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 4,99€
  2. (-50%) 14,99€
  3. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    hayling9 | 23:50

  2. Re: Und warum funktioniert das nur in München?

    dev2035 | 23:44

  3. Re: wir haben den APL auch seit einiger Zeit im Haus

    neocron | 23:43

  4. Re: Das ist ein Scam

    Lightkey | 23:38

  5. Re: und hier die speed tests dazu

    Arkarit | 23:32


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel