Abo
  • Services:

Halbleiter: Wafer-Preise werden um 20 Prozent steigen

Mehrere große Hersteller von Wafer für Mikrochips erhöhen 2018 und 2019 die Preise für ihre Siliziumscheiben. Davon betroffen sind praktisch alle Chips - also Prozessoren, GPUs und SoCs, aber auch Sensoren sowie DRAM und Flash-Speicher.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Wafer mit Pintrail-Atoms
Ein Wafer mit Pintrail-Atoms (Bild: Intel)

Arbeitsspeicher, Grafikkarten, Flash-Speicher und Prozessoren dürften 2018 sowie 2019 teurer werden: Einige Hersteller von Wafern haben angekündigt, in den kommenden Monaten die Preise anzuheben. Global Wafers etwa plant, 20 Prozent mehr pro Siliziumscheibe zu verlangen. Das sagte Doris Hsu, Chairwoman des Wafer-Fertigers. Auch Sumco wird die Preise in ähnlichem Maße steigern, was CEO Hashimoto Mayuki bereits vergangenen November angekündigt hat. Der Hersteller sitzt wie Shin-Etsu in Japan, beide sind die größten Produzenten der heute üblichen 300- und 200-mm-Scheiben.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Mithilfe der Wafer stellen Auftragsfertiger wie Intel, Micron, Samsung, SK Hynix, Toshiba, die TSMC oder UMC die Chips ihrer Kunden oder eigene her. Darunter fallen maßgeschneiderte ASICs für Deep Learning, klassische CPUs für Notebooks oder Rechenfarmen, programmierbare FPGAs, GPUs für Grafikkarten, MEMS für Sensoren oder SoCs für mobile Geräte. Einen enormen Anteil haben Arbeitsspeicher wie DDR4 für Server und LPDDR4 für Smartphones sowie 3D-NAND-Flash-Speicher für nahezu alle Anwendungsbereiche.

Weil die Fertiger auf die stark nachgefragten Wafer angewiesen sind, ist anzunehmen, dass die seit Monaten steigenden Preise für Endverbraucher in absehbar Zeit eher weiter steigen denn fallen werden. Laut Sumco soll sich der Bedarf an Siliziumscheiben bis 2020 weiter erhöhen, knapp 7 Millionen Wafer pro Monat werden es dem japanischen Hersteller zufolge sein.

Intel beispielsweise kann seit Oktober 2017 die Coffee Lake genannten Prozessoren wie den Core i7-8700K nur schlecht liefern, gegebenenfalls hängt das auch mit dem Wafer-Angebot zusammen. Im Grafikkartensegment trifft Kunden überdies das Problem, dass kaum Pixelbeschleuniger verfügbar sind, da Mining-Anbieter große Kontingente aufkaufen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Anonymer Nutzer 19. Feb 2018

naja aber eine Größenordnung oder eine Hausnummer muss schon her, damit man weiß welche...

itse 07. Feb 2018

ok, es gingen mehr wafer für bitcoinminer drauf als für nvidia gpus, so ist das...

Anonymer Nutzer 07. Feb 2018

Haengt davon ab wie viele Chips auf einen Wafer passen. Als anno-irgendwann die 5D MK...

itse 06. Feb 2018

naja, umc und tsmc sind viel hotter, weil sie eben auch prozessknowhow in 14 und 7nm...


Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Fazit Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /